14 Monate kein Krabbeln und laufen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melly25746 18.09.08 - 09:53 Uhr

Hey ihr lieben,

wer von euch hatte das auch, das euer kind nicht gekrabbelt hat und nur auf dem Popo gerutscht ist?

mein kleiner ist jetzt 14 monate alt und er krabbelt trotz krankengymnastik kein stück sondern rutscht auf dem Popo. Im laufitter zieht er sich hoch und läuft wenn er sich festhält ein paar schritte. habi ch ihn allerdings an den händen dann läßt er sich hängen und er zappelt nurmit den füßen ...

WEr weiß rat?

Lg emlly

Beitrag von fraukef 18.09.08 - 10:06 Uhr

hallo melly

was sagt denn die KG? Ich glaub die Meinung ist fachkundiger als unsere...

Trotzdem - was ich mir vorstellen kann:

Mit dem Poporutschen hat Dein Kleiner ja ne Fortbewegungsmöglichkeit gefunden... Vielleicht krabbelt er darum nicht?

Wenn er sich schon mal hochzieht, ist das doch schon mal gut - wenn er dann ein paar Schritte läuft, finde ich das auch gut - das heisst ja, dass er die nötige Muskelkraft hat... Richtig frei gelaufen ist Judith zb auch erst mit 16 Monaten (naja - gut - EINEN Tag vorher *lach*) - ich selbst hab mir sogar Zeit gelassen bis ich 20 Monate alt war...

Ich würde mich da wirklich auf die Meinung von KiA und KG verlassen - die können am ehesten abschätzen ob Dein Kleiner nur "faul" ist (und einfach noch ein wenig Zeit braucht) oder ob es ernsthafte Probleme gibt...

LG
Frauke mit Judith (*24.04.07) und #ei (37. SSW)

Beitrag von winnie05 18.09.08 - 10:24 Uhr

Hallo Melly,

unser Jamie ist nun schon 16 Monate alt und immernoch ein begeisterter "Popo-Rutscher" :-p

Gekrabbelt ist er überhaupt nicht (habe inzwischen schon gehört, dass es an unserem Laminatboden liegen kann, da haben sie mit dem Poporutschen einfach mehr Halt). Er läuft inzwischen nur an Sofa, Tisch, etc. entlang und macht nur wenige Schritte an beiden Händen. Meist aber gar nicht, weil er einfach keine Lust hat.
Poporutschen geht einfach schneller.

Unsere Kiä meinte, dass sei alles noch okay. Sie habe viele Kinder in ihrer Praxis gehabt, die mit 18 oder 19 Monaten erst die ersten freien Schrittchen gewagt haben.

Mach Dir also keine Sorge. Wir brauchen einfach noch etwas Geduld (acuh wenn ich es immer schade finde).

LG, Tanja mit Jamie (*25.05.07) und #ei 8.SSW

Beitrag von olga2006 18.09.08 - 10:34 Uhr

hallo also meine tochter hatte eine spreizhose und musste auch zur krankengymnastik sie hat aber danach auch nicht gekrabbelt noch nicht mal popo rutschen als sie dann mit 14 monaten angefangen hat zu laufen fing sie erst an mit dem krabbeln vll ist es bei deinem auch so das er erst läuft und dann krabbelt;-)

Beitrag von laura1708 18.09.08 - 11:03 Uhr

Hallo Du,

also ich würde mich da jetzt noch nicht verrückt machen.

Meine Tochter Laura hatte als Säugling eine Hüftdysplasie, war auf Grund dessen 6 Wochen eingegipst und ist auch erst Ende 14. Monat gelaufen. Zwar sehr wackelig, aber was solls.

Heute mit ihren drei Jahren komm ich ihr teilweise gar nicht mehr hinterher.

Laß Dich net verrückt machen. Das passiert von heut auf morgen. Und wenn er sich jetzt schon allein hochzieht ist das schon mal gut.. Das wird schon. Gedud.... :-)

Beitrag von cathrinbt 18.09.08 - 11:36 Uhr

Er kommt doch hin, wo er hin will, wenns ihm reicht ist es doch ok.
Meine beiden waren recht früh dran mit krabbeln und laufen, aber helfen lassen haben die sich beide nie!!! An meinen Händen gehen - niemals! (Haben sie wohl von ihrem Papa, der will auch nie Händchen halten ;-) ).
Es hört sich doch so an, als würde er immer mal wieder was ausprobieren und Fortschritte machen, nur halt langsamer, also lass ihm die Zeit, die er braucht!

Liebe Grüße
Cathrin