ET + 7 SEPTEMBIS, WER NOCH???ERFAHRUNGEN BITTE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kotek83 18.09.08 - 10:21 Uhr

Guten Morgen alle zusammen,

bin heuet genau ET+7......ich weiss langsam nicht was ich machen soll...

MUMU ists eit 2 Wochen 1cm offen, wehen hab ich morgens früh immer, aber die gehen immer weg...auf CTG sind sie auch immer schön zu shene ..aber nix konkretes tut sich.....

Baby soll nun schon 4.000 g schwer sein #schock

FA macht morgen mt mir Wehenbelastungstest.....

Hatte das jm. könnte es was bringen das es mrgen losgeht?

Ich spür den Kopf tief im Becken und schon richtig gegen MUMU sogar drücken...aber nix tut sich...wieso?

Wer ist noch üer ET?

Wie geht es euch?
Oder jm. anderes der das auch hatte über Termin gewesen zu sien...wie ging es dann endlich los?

Wsa für Erfahrungen habt ihr noch mit Wehentest?

Bitte um viele Meinungen....

Ich hab keienLust mehr dauernd diese scheinwehen zu haben...die nicht effektiv sind....seit 2 Wochen!!!!!!!!!!!

Und schlafen geht auch nicht mehr da Kind so gross, alles platzt auf nun langsam.....Bauch und Hüft/Schenkelgegend ist total zerrissen....!!!!!

Bitte um Hilfe....ist der Arzt vielleicht zu locker?

Danke

LG
Nathalie

Beitrag von pohutukawa 18.09.08 - 10:39 Uhr

Hi,
wieso will dein FA einen Wehenbelastungstest machen? Sind die Herztöne schlecht beim Kind?

Also bei meinem zweiten Kind war das so bei ET-16. Die FÄ hat mich dann ins KH geschickt, die haben mich an den Tropf gehängt und ich hatte Wehen, stärkere Wehen, Wehen die ich schon veratmen musste, Wehen, nach 40 Stunden Wehen und ko...... und zwei schlaflosen Nächten im Kreissaalbereich habe ich dann den "richtigen" Wehentropf bekommen und nach sage und schreibe 46 endlosen Stunden im KH war mein Kleiner dann da. (War aber medizinisch notwendig)

Jetzt bin ich schon bei ET+2, aber solange es dem Kleinen gut geht, möchte ich keine Experimente mehr seitens der Ärzte! Ich warte auf natürliche Wehen.

Sollte sich das aber nicht einstellen und ich künstlich eingeleitet werden müssen, müsste und würde ich das Ganze natürlich nochmal machen, aber nicht mehr 2 Tage!#aerger


LG pohutukawa ET+2

Beitrag von suenneli 18.09.08 - 10:45 Uhr

Hallo Nathalie#blume

Ach du Arme!#liebdrueck
DAs ist schon eine arge Geduldsprobe...

Meine Tochter ist damals bei ET+5 auf die Welt gekommen und ich konnte es auch kaum mehr erwarten!

Dein Baby wird sich auf den Weg machen, sobald es bereit dazu ist.
Auch wenn dir die Warterei schwer fällt und du es kaum erwarten kannst dein Baby in den Armen zu halten, versuch dich ein bisschen zu entspannen. Geniesse noch die letzten ruhigen Stunden. Ich weiss wie doof das das klingt in deiner Situation...

Dein Arzt sieht das bestimmt nicht zu locker. Bei mir wurde gesagt, dass bei ET+10 dann eingeleitet werden würde, falls sich bis dahin noch nichts getan hat.

Ich hätte aber auch eine Einleitung vor ET+10 wünschen können. Die Ärzte fragten mich immer ob ich denn noch durchhalte, oder ob mir eine Einleitung lieber wäre. Aber Einleiten wollte ich nicht, wenn es nicht nötig war.

Ich wünsche dir noch ein bisschen Geduld und Durchhaltevermögen und hoffe, dass dein Kleines sich bald entschliesst sich auf den Weg zu machen.
Für die bevorstehende Geburt wünsche ich dir alles Gute und dass sie schnell, unkompliziert und nach deinen Wünschen verläuft.

Liebe Grüsse
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & #ei31.SSW

Beitrag von gsd77 18.09.08 - 10:59 Uhr

Hallo,
mach Dir nicht zuviel Druck! Meine erste Tochter kam auch 9 Tage zu spät:-) Mußte schon jeden 2.Tag ins KH und ans CTG! Am Mo Morgen war ich noch im KH und da tat sich nichts, in der selben Nacht um 1 Uhr Morgens fingen die Wehen dann an. Am Morgen sagte der Arzt noch," wenn sich bis morgen nichts tut leiten wir die Wehen ein", das wollte wohl meine Maus nicht:-)
Schließlich und endlich war sie dann um 13.44 da! Man kann den ET leider nie genau festlegen und 14 Tage auf und ab sind eigentlich normal....
Versuch Dich zu entspannen, auch wenn es sehr schwer fällt, vergiß nicht Dein Zwergi bekommt alles mit!

Ich wünsche Dir das es bald los geht und alles Liebe!
LG

Beitrag von bellymone 18.09.08 - 14:26 Uhr

Hallo Nathalie,

ich kann absolut mit Dir fühlen! Bin heute ET+6 und nix tut sich. Ich habe keine Wehen, gar nix #schmoll. Morgen soll eingeleitet werden. Ich weiß aber nicht, ob ich das schon will. Dem Kleinen geht es nämlich noch sehr gut. Mein Befund ist schon seit 2 oder 3 Wochen geburtsreif, MuMu fingerdurchlässig und weich, GMH verstrichen und Köpfchen fest im Becken.
Hab schon alles mögliche probiert, da das Kleine echt überall drückt #heul aber es will noch nicht!
Leider kann ich Dir nichts über den Wehenbelastungstest sagen, bin Erstgebärende.
Ich wünsche Dir auf alle Fälle eine gute Geburt!

LG bellymone ET+6