hilfe vornamen problem!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 10:32 Uhr

hi,
kann mir bitte einer sagen warum das standesamt layson net als vornamen ansehen will???und wie bekomme ich das hin das die das machen???#schmollbitte helft mir!!!#heul

danke

lg kathy

Beitrag von milkasweet81 18.09.08 - 10:37 Uhr

Hallo,

also ehrlich gesagt, ich habe den Namen auch noch nie gehört und die haben halt bestimmte Vorgaben. Ist allerdings auch von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Ich würde vorschlagen einen Zweitnamen zu wählen, oder mit Bindestrich, der dann etwas bekannter ist. Würde vielleicht gehen.
LG
Milka

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:22 Uhr

danke dir!#liebdrueck

Beitrag von maschm2579 18.09.08 - 10:40 Uhr

Hallo Kathy,

also ich habe den Namen noch nie gehört und wüßte auch ehrlich gesagt nichts damit anzufangen.
Klingt wie ein Computerhersteller oder ein Druckername.

Sorry!

Ich würde evlt noch einen Zweitnamen wählen mit oder ohne Bindetrich. Frag doch das Standesamt wie sie es gerne hätten damit der Name eingetragen wird.

lg Maren

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 10:46 Uhr

machen die net:-(

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:23 Uhr

du meinst dyson ;-)

Beitrag von maschm2579 18.09.08 - 20:37 Uhr

Ist das nicht ein Staubsauger #kratz

Hilfe ne das meinte ich nicht...


Oh man tut mir leid für Euch. Hoffe Ihr findet nen Namen oder das Standesamt gibt nach.

lg Maren

PS: bei uns wollte ein Pärrchen Ihr Kind Matthes nennen. Obwohl in Wob 4 Kinder leben die so heißen wollte das STandesamt Matthis haben. Nachdem sich die Zeitung eingeschaltet hat, wurde der Name genehmigt!

Beitrag von babylove05 18.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo

Also ich kenn den namen auch nicht, da ich aber viele kenne die Namen nicht anerkannt bekommen hier ein paar tips.

Ich denk es leigt daran das man ebi den Namen das Geschlecht nicht erkennen kann , also als Zweitname einen eindeutigen namen waehlen
Ausserdem muesst ihr Beweisen keonnen das der Name existier, dazu den Namen in einem babynamen Buch finden und denen vorlegen , oder einige babynamen internetseiten , den namen ausdrucken und denen Zeigen
Hab aber den Namen in keiner liste gefunden aber vieleicht findet ihr was


So muesste es eigtlich klappen

Lg Martina

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:24 Uhr

mein mann hat ihn aber gefunden;-)

Beitrag von mimi1410 18.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo Kathy,

ich kenn Layson nur als Nachnamen, hmm.

Frag doch einfach bei der Gesellschaft für deutsche Sprache in Mannheim nach, die können dir nähere Auskunft geben.

Grüße Mimi

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:25 Uhr

danke dir#liebdrueck

Beitrag von caria 18.09.08 - 10:43 Uhr

Huhu,

ich habe mal im Standesamt für einige Zeit gearbeitet, es gibt gesetzliche Vorgaben, woran sich die Standesämter eben halten müssen, sie holen sich bei nicht so gängigen Namen extra Auskunft von der Namensgebungsstelle und wenn die sagen, den Namen gibt es nicht, dann gibt es den nicht...
Normalerweise müsste das Standesamt dir genau sagen können ob du einen ganz anderes Namen wählen musst oder einen Zweitnamen oder nehmen musst...

Liebe Grüße

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:27 Uhr

danke#liebdrueck

Beitrag von maschm2579 18.09.08 - 10:49 Uhr

Dann nennt ihn doch Tayson #hicks

Oder Mayson... den finde ich sogar ganz nett.

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:30 Uhr

#augen

Beitrag von sashimi1 18.09.08 - 11:06 Uhr

hi kathy,

woher hast du denn diesen namen? ist das ein mädchen oder jungen-name? #hicks

wahrscheinlich haben die auf´m amt auch ein problem damit, den zuzuordnen.

kopf hoch - gibt doch massig viele schöne namen! #herzlich

lg sashimi

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:30 Uhr

aus dem internet-wusste aber net mehr wo genau!danke wir haben ihn schon gefunden#liebdrueck

Beitrag von cathie_g 18.09.08 - 11:57 Uhr

>>warum das standesamt layson net als vornamen ansehen will?<<

weil den Namen nicht gibt und endlich mal jemand seinen Job beim Standesamt ernst nimmt?

LG

Catherina

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:31 Uhr

#klatsch

Beitrag von martina3007 18.09.08 - 13:26 Uhr

Sorry, ehrlich gesagt, dieser Name ist schrecklich ... Warum nehmt ihr dann nicht etwas wie "Jason", wenn ihr schon ins Amerikanische schwanken müsst???

LG Martina

Beitrag von cathie_g 18.09.08 - 17:21 Uhr

sehe ich genauso

LG

Catherina

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 17:36 Uhr

liegt daran wohl am alter;-)

Beitrag von cathie_g 18.09.08 - 18:12 Uhr

Wieso, ist es irgendwie jugendlich und "hipp" seinem Kind einen voellig ausgedachten Namen zu geben? Es ist nicht lustig, sein Leben lang seinen Namen buchstabieren zu muessen und niemand wird denken "oh, die Eltern waren aber originell", sondern hoechstens "die Eltern waren entweder besoffen oder Analphabeten".

Sorry, aber ich finde es total gemein, sich nicht ein paar Gedanken zu machen, bevor man sein Kind benennt. Das hat einen Grund, dass der Standesbeamte "nein" sagt und leider gibt es das viel zu wenig (wir hatten hier letztes Jahr die stolze Mutter einer "Apanatschi" #klatsch ).

Catherina

Beitrag von minishakira 18.09.08 - 19:18 Uhr

SORRY kannste lesen ???Den Namen gibts doch!!!Ich wusste nur net mehr genau wo ich ihn her hatte,da ich mich schon lange dafür entschieden hatte!!!

ohne dir zu nah zu tretten finde ich deine Aussagen hier dumm!!!

Man wird immer mal gefragt mi h mit c oder ohne h und mit k oder net kennst es doch selbst!?oder?

Und layson ist eindeutig männlich wird dann laydson geschrieben gleich ausgesprochen!!!!

ich finde es besser wenn mein sohn sein namen buchstabieren muss als das 3 kinder in der klasse und umgebung aufspriengen wenn man den namen ruft!!!

das kann doch bitte jeder selbst entscheiden!!!
das kann doch echt net schwer sein seine meinung zusagen ohne FRECH zu werden?finde ich UNREIFFF!

Lg KAthy

Beitrag von cathie_g 18.09.08 - 21:41 Uhr

Unreif ist, seinem Kind so einen Namen zu geben, sorry, aber Dein Sohn tut mir leid. Ich kenne viele Leute, die als Arbeitsgeber, oder Entscheidungsträger Stellen zu vergeben haben und die denken automatisch 'ungebildeter Hintergrund' wenn sie so einen - hmm - außergewöhnlichen Namen hören. Scheint ja Mode zu sein den Kindern Namen zu geben, die es nur einmal gibt. Wahrscheinlich sind die Alexanders irgendwann elitär.

Wie gesagt, ich finde es gemein und ich gehe mal davon aus, dass Ihr keinen passenden englischen Nachnamen habt, was das ganze irgendwie noch peinlicher macht.

Catherina