rational verarbeitet, aber psyche hinkt hinterher

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 10:35 Uhr

hallo,

vielleicht finden es einige unpassend, dass ich hier schreibe, aber in die anderen foren passt es irgendwie nicht.

ich hatte gerade meine dritte biochemische SS. weiter bin ich noch nie gekommen. eigentlich habe ich es rein rational auch dieses mal wieder sehr schnell verarbeitet, aber die psyche kommt irgendwie nicht hinterher.

eigentlich sollte ich mich freuen, denn diese bSS ist ganz spontan entstanden, obwohl das angeblich wegen des OAT-III meines mannes gar nicht möglich sein dürfte. das ist doch eigentlich ein lichtblick.

aber ich merke, dass da noch ganz viel traurigkeit ist, dass auch diese SS sich nicht normal entwickelt hat. ich träume sehr intensiv davon, doch noch schwanger zu sein. in anderen träumen muss ich ständig wildfremden menschen erklären, warum ich noch nicht mutter bin. morgens bin ich ganz gerädert und kann mich nicht konzentrieren, dabei müsste ich wirklich intensiv für meine prüfungen lernen (in einer woche magisterklausur #schwitz )

wie lange kann so ein zustand anhalten? ist das normal? ich möchte eigentlich gerne zum alltag übergehen, aber "es" lässt mich irgendwie nicht #kratz

lg, ally

Beitrag von monimama 18.09.08 - 11:06 Uhr

Hi ally,

es tut mir sehr leid, was dir passiert ist.
nach meiner fg im oktober 08 hat es eigentlich bis zum errechneten geburtstermin im mai gedauert, bis ich diese "schwangerschaft" aus dem kopf hatte. danach bin ich sofort wieder schwanger geworden, musste aber auch dieses kind im juli gehen lassen. ich warte nun immer noch auf die erste mens nach der as.
nun zu deiner frage: wie lange dir diese schwangerschaft noch im kopf bleibt, bewusst und auch unbewusst, kann dir glaube ich niemand sagen. es ist aber in jedem fall normal, denn trauer ist kein fest terminierbarer vorgang sondern eine lebensphase, die bei jedem menschen unterschiedlich lange dauert.
lass deine trauer zu. dazu gehört auch, dass du deine - wenn auch noch so kurze - schwangerschaft als solche siehst und nicht nur als kurzes biochemisches intermezzo. du warst schwanger, hcg wird nur gebildet, wenn eine zygote entstanden ist und deshalb darfst du auch um dein verlorenes baby weinen.

dir von herzen alles gute,
moni

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 16:06 Uhr

hallo moni,

vielen dank für deine lieben worte. ich glaube, du hast - vielleicht nichtmal gewollt - den nagel auf den kopf getroffen. ich DARF um mein baby weinen. aber ich will es nicht. immer wenn die tränen kommen, schlucke ich sie krampfhaft wieder runter. ich weiß nicht, warum ich die trauer eigentlich nicht zulassen kann. vielleicht ist einfach die angst zu groß, dass damit auch ganz viel alte trauer wieder an die oberfläche geschwemmt wird und dafür ist nun wirklich keine zeit. genau genommen, war es das noch nie.

ich habe hier auch niemanden, der meine trauer wirklich teilt. alle, die davon wissen, sind postwendend zur tagesordnung übergegangen. nur ich nicht. mein mann redet überhaupt nicht darüber, meine beste freundin hat natürlich gesagt, dass es ihr leid tut, sich aber dann sofort wieder auf unseren prüfungsstoff gestürzt (wir machen beide gerade die abschlussprüfung an der uni).

es tut mir leid, dass du auch dein zweites baby wieder gehen lassen musstest. ich hoffe für dich, dass du zumindest körperlich die FG bald überwinden kannst und wieder schwanger wirst, wenn du das möchtest #liebdrueck

ally

Beitrag von girl1982 18.09.08 - 13:04 Uhr

das tut mir sehr leid für dich las dich mal#liebdrueck.

weiß genau wie du dich fühlst ist nicht ganz einfach bei mir war es so das ich am 22. 05. 08 meine erste fg hatte und die zweite am 19. 12. 08 war auch nicht ganz einfach für mich und meinen mann aber es muß ja irgent wie weiter gehen wer weiß wo zu es gut wahr.
auf jeden fall wünsche ich dir das du es schaffen wirst und das es sir balt besser geht las den kopf nicht hängen.



PS. gie niemal auf deinen traum zu erwirklichen.
auch wie sind ihrgend wan mal mamis.


ganz liebe grüße.

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 16:07 Uhr

hallo girl,

dankeschön. das wünsche ich dir auch #liebdrueck

ally

Beitrag von rosinen 18.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo Ally,


oh man , ich kann dir gar nicht sagen wie leid es mir tut.

Das mit den Gefühlen ist so ne Sache, ich habe damals bei Louis uach alles relativ schnell verarbeitet für die Außenwelt, aber das tiefe innere Gefühl kasnn man nicht überlisten, es holt dich ein , schneller als man glaubt.

Glaube mir ich weis von was ich rede, also laß deinen Gefühlen freie Bahn und raus damit, so ist es nunmal wir sind Menschen , nicht mehr und nicht weniger.

Bin in Gedanken bei Dir

lg Rosi

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 16:12 Uhr

hallo rosi,

vermutlich hast du recht damit. ich kann es aber einfach nicht. die tränen, die kommen wollen, drücke ich immer weg, so gut es eben geht. bisher bin ich in meinem leben eigentlich immer diesen weg gegangen. nie habe ich mir die zeit genommen, traurige dinge wirklich zu betrauern. so hat sich sehr viel angestaut und nun hab ich angst, dass das alles mit einem mal hochkommt, wenn ich es mir jetzt erlaube.

aber jetzt ist wirklich keine zeit dafür. die prüfungen müssen ja irgendwie gemacht werden, da kann ich jetzt nicht mehr zurück und das will ich auch nicht. dafür steht einfach zu viel auf dem spiel. irgendwie muss ich mich bis ende november noch durchwurschteln und wenn "es" dann immer noch auf der seele brennt, werde ich mich darum kümmern. ich hoffe, das ist irgendwie möglich.

dir auch alles gute,

ally

Beitrag von linchen672 18.09.08 - 15:57 Uhr

Liebe Ally,

erst einmal möchte ich Dir sagen wie leid es mir tut das Deine große Überraschung nicht bei Dir bleiben durfte#liebdrueck

Leider braucht die Psyche viel länger Zeit mit dem geschehenen fertig zu werden als der Körper. Rational denken funktioniert nur tagsüber, Nachts kommen unser wahren Gefühle durch unser Träume raus.
Du solltest auch tagsüber mal Deiner Trauer freien lauf lassen und nicht versuchen starkt zu sein, den unterdrücktes kommt irgendwann raus.

Man sagt es kann bis zu einem Jahr dauern bis man eine (mehrere) FG(´s) verarbeitet hat. Wie das bei Dir sein wird kann Dir keiner sagen. Ist natürlich blöd wenn Du Dich nicht konzentrieren kannst wegen der Magisterklausur.

Wurde den schon mal nachgeforscht warum Du nicht weiter kommst mit den Schwangerschaften?
Mir hat das letztes Jahr sehr geholfen als nach den Gründen für meine FG´s geforscht wurde.

Wünsche Dir alles Gute

LG
Tanja

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 16:19 Uhr

liebe tanja,

danke erstmal für deine worte #liebdrueck ich hoffe, ich kann jetzt erstmal irgendwie die prüfungen machen und wenn es denn sein muss, mich dann anschließend nochmal - vor allem auch emotional - damit auseinandersetzen. ich hatte gehofft, es würde einfach von selbst aufhören, aber das ist wohl ein irrtum.

wenn es nach meiner kiwu ginge, dann würden wir einfach im tagesplan weitermachen mit der nächsten ICSI. es hat nichtmal einer der ärzte mit mir gesprochen, sondern nur eine sprechstundenhilfe. von dieser seite erwarte ich also erstmal nichts. meine FÄ hat aber befürwortet, dass wir mal mit doc reichel-frentz kontakt aufnehmen, um zu sehen, ob es vielleicht in immunologisches problem ist. hatte da auch anfang der woche schon hingemailt, aber noch keine antwort bekommen. die praxis ist aber wohl ziemlich überlaufen, so dass es sicher noch etwas dauernd wird, bis das alles in gang kommt.

wurde denn bei dir ein grund für die FG's gefunden?

alles liebe,

ally

Beitrag von linchen672 18.09.08 - 16:40 Uhr

Liebe Ally,

leider gibt es solche Ärzte. Aber wenigstens unterstützt Dich Deine FA.

Wir haben am 2.10. einen Termin bei Dr.Reichel-Fentz, wir wohnen ja nur 20 Kilometer weg von ihr und ich bin froh persönlich dort hingehen zu können. Wir versprechen uns viel von dem Termin und den Untersuchungen.
Leider ist sie sehr überarbeitet und man wartet lange auf Termine, aber dafür erhält man dann auch eine top Untersuchung der Immunologie.

Bei mir wurden 4 erbliche Gerinnungsstörungen diagnostiziert und als Grund für die 2 FG´s genannt. Werde aber seit Ende Januar mit Heparin behandelt und bin nicht wieder SS geworden damit.

Leider kämpfe ich schon seit Jahren mit einem zu hohen ANA-Wert und das ist oft ein Anzeichen dafür das immunologisch was nicht stimmen könnte. Deswegen gehen wir jetzt auf meine Anregung hin zu Reichel-Fentz um das zu klären.

Eine Untersuchung der Gerinnung sollte bei Dir auf jeden Fall gemacht werden, aber wenn Du bei Reichel-Fentz untersucht wirst macht sie das mit.
Wie sieht es mit Deiner SD aus, alles ok?

Wünsche Dir von #herzlich das Du Deine Trauer bis nach der Klausur "unterdrücken" kannst und eine gute Arbeit ablieferst.

Denke an Dich
#herzlich#liebdrueck
Tanja

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 18:04 Uhr

hallo nochmal,

wir haben ja zu anfang mal eine humangenetische beratung gemacht, da war es bei uns beiden unauffällig, aber der gerinnungsfaktor wurde nicht untersucht, soweit ich mich erinnere.

ich habe seit vielen jahren eine UF, aber die ist gut eingestellt und def. keine autoimmun-sache, das ist x mal gecheckt worden. seltsam ist eigentlich nur, dass mein thyroxin-bedarf ziemlich schwankt. daher muss recht oft kontrolliert und angepasst werden, wobei ich das dann meistens schon merke. entweder ich kann quasi im stehen einschlafen, oder ich bekomm' kein auge zu ;-)

werd mich jetzt mal vor die glotze hängen. bin für heute fertig mit meinem pensum #schwitz

lg, ally

Beitrag von maja1998 19.09.08 - 17:17 Uhr

Hallo ally,

ich weiß nicht, ob du dies noch liest.
Weil es mich interressiert hab, hab ich in den letzten paar Tagen in deiner VK nachgesehen und war sehr betroffen, dass dein Traum von einer "intakten Schwangerschaft" mal wieder geplatzt ist#liebdrueck Es tut mir so leid, ich hätte es dir, die schon so ewig im Fokiwu unterwegs ist, wirklich sehr gewünscht.
Vielleicht ist es diesmal besonders hart, weil die Wiederholung des Erlebten alle Trauer und allen Schmerz verstärkt. Vielleicht liegt es auch daran, dass du dieses Mal spontan schwanger wurdest. Leider ist euer Wunder nicht bei euch geblieben, das ist hart. Und deshalb darf man nicht nur weinen, manchmal muss man es sogar#liebdrueck
Klar sind deine Prüfungen sehr wichtig - aber du bist es auch.

Mir selbst blieb diese Erfahrung bis jetzt erspart, trotzdem kann ich mir in etwa vorstellen, wie es sich anfühlt. Nach all diesen Jahren, eine spontane Schwangerschaft - und dann diesr Ausgang.
Eine liebe Freundin von mir hat einen Rosenbusch gepflanzt, als Erinnerung für sich. Niemand sonst (außer ihr Mann) kennt die Bedeutung dieses Rosenbuschs.Aber ihr hilft es, sie hat einen Ort.
Ist vielleicht nicht für jeden was, aber ich fand die Idee sehr schön. Vielleicht hilft es dir?!

#kleemaja



Beitrag von sandra1.4.77 19.09.08 - 21:49 Uhr

HAllo ally, ich habe schon so manchen beitrag von dir gelesen seit ich hier bei urbia bin und kann nur sagen es tut mir so leid, aber wie du schreibst es hat mich auch erstaunt und gefreut das es auch so klappt.
Es tut mir aber auch leid weil dein langer weg zum wunschkind noch kein ende hat, aber ich bin mir sicher es klappt bald, vielleicht war das ja ein gutes zeichen...
Meine daumen sind gedrückt und ich denke an dich.
Alles liebe sandra

Beitrag von kerstinstefanie79 21.09.08 - 15:45 Uhr

Hallo Ally!

Hab die letzten Tage das etwas mit verfolgen können.
Es tut mir sehr leid was Dir passiert ist, leider kann ich Dich nur zu gut verstehen. #liebdrueck

War auch kurze Zeit schwanger und das obwohl mein Mann auch kein wirklich gutes SG hat, sind wir spontan SS geworden! Ganz überraschend vor ICSI.

Als wir dann am 16.04 vom FA gesagt bekamen,das das Herzchen nicht mehr schlägt, ging es uns beiden sehr schlecht. Wir konnten das nicht glauben, es war alles nicht real.

Eigentlich haben wir nach kurzer Zeit wieder Mut gefasst, dachte habe das verarbeitet. Aber manchmal holt mich alles wieder ein. Es ist mal besser, ein anderes mal wieder schlimmer. In den Träumen, heißt es ja man verarbeitet das geschehene. Nur manchmal dauert es wohl länger....
Ich habe auch ständig irgendwelche Träume, und irgendwie sind sie mir manchmal auf unheimlich. Ich träume von meinem Baby, ich sehe es richtig. Oder letztens hab ich von positiven SST geträumt.
Zur Vorgeschichte. Kurz bevor wir positiv getestet haben, hab ich das auch geträumt. Hat mich sehr belastet.

Also mit anderen Worten man muss sich Zeit geben um das zu verarbeiten, wenn man dies nicht tut holt es einem wahrscheinlich immer wieder ein und quält einem.

Auch so werden wir schon genug daran denken. Es bleibt/ist ja auch immer ein Teil von uns. Den wir nicht einfach weg packen können ohne es verarbeitet zu haben. Vielleicht wollen das auch unsere Engel! Sie wollen wieder glückliche Mütter haben. Die sie dann wieder mit Freude und Kraft aufnehmen können.

Sorry ist jetzt sehr lange geworden!
Hoffe es hilft Dir etwas!

LG Kerstin