Mein Braten ist krank....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tauchmaus01 18.09.08 - 10:40 Uhr

...hab vor 2 Tagen eine Braten bekommen #mampf...also einen Farbriesen...heute für hat sie gehustet und saß nur noch teilnahmlos rum und ich also sofort per Express zum Tierarzt....

Sie hat eine Bronchitis, ein total verkrustetes Ohr und ein Zahnproblem...toll!

Nun heißt es also Antibiotika, Inhalieren, wenn sie wieder fit ist, Zähne schleifen usw.

Die Chancen sind gut, dass sie alles übersteht, aber sie darf eben nicht raus zu den anderen ins Aussengehege.
Die Vorstellung sie nun den ganzen Winter drinnen halten zu müßen ist echt ätzend....sie wäre allein und sie wird ja noch größer.....sie wiegt nun 2 1/2 kg ist aber erst 3 1/2 MOnate jung.....kommen also noch locker 2 Kilo in den nächsten Wochen dazu........

Och man, ich hoffe sie ist bald wieder fit....

Macht mir wer Hoffnung #gruebel

Ach, ich hab sie geholt damit sie nicht geschlachtet wird...sie ist soooo süß und recht zutraulich...

Beitrag von goldauge 18.09.08 - 11:38 Uhr

jetzt habe ich deinen Beitrag gelesen und kann mir garkeinen reim draus machen, was denn ein "Braten" für ein Tier sein soll, oder ein Farbriese...

Beim Braten jedenfalls läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen#mampf.

Aber auf jedenfall wünsch ich deinem tier, was auch immer es für eines ist, gute Besserung und dass er bald wieder mit seinen Artgenossen zusammen sein kann.

LG Goldauge

Beitrag von risala 18.09.08 - 12:11 Uhr

Der Braten ist ein großes Stallkaninchen od. auch Stallhase genannt. Wird / wurde üblicherweise für den Kochtopf gezüchtet;-)

Alles Gute für die Maus!

LG
Kim

Beitrag von tauchmaus01 18.09.08 - 12:51 Uhr

Naja...Lotte ist ein Kaninchen der Rasse Detuscher Riese/ Farbriese...heißt das sie zu den größten Kaninchenrasser weltweit zählt.
Sie kann theoretisch bis zu 7 Kilo auf die Waage bringen, aber da sie ein Mädel ist und eher zierlich, denke ich dass sie ca. 5 kg erreichen könnte.....wenn sie denn wieder gesund wird :-(

Beitrag von risala 18.09.08 - 13:19 Uhr

Hi!

Mir war das klar, aber viele können mit "Stallhase" / "Stallkaninchen" eben mehr anfangen als mit der eigentlichen Bezeichnung :-) deshalb hab ich das so geschrieben.

Drücke die Daumen, dass alles Gut wird!

LG
Kim

Beitrag von cloud07 18.09.08 - 13:30 Uhr

Huhu, schön das ihr sofort zum Ta seit, so "Braten" neigen meiner Meinung nach oft zu so was, sie sind halt nicht gezüchtet um alt zu werden.
Hatte selbst mal einen Riesen Widder. Leider wurde sie nur 3 Jahre alt.

Du hast recht wenn du das blöd findest, das sie nun drin bleiben muss.
Ich weiß ja nicht ob die anderen Kaninchen Zwerge sind, aber falls ja, würde ich min. eins rein holen und ihr dazu vergesellschaften.

Ist zwar auch nicht toll aber ich hätte Angst das sie hinterher nicht "lieb" ist und nicht gelernt hat mit Kaninchen umzu gehen und aufgrund ihrer Größe richtig Probleme macht.
Die Kraft eines Riesens ist nicht zu unterschätzen, darum sollten sie schnell lernen rücksicht zu nehmen und in ihre Schranken gewisen zu werden.

Vielleicht kannst du ja für den Winter einen Teil deines WOhnzimmers abteilen miit Gehegegittern und sie dort einquatieren. Das wäre sicherlich das Beste.

Beitrag von tauchmaus01 18.09.08 - 15:19 Uhr

Hallo,


leider geht es dem Braten immer schlechter, ich hab sie nun zur Tierärztin gefahren, da sie Atemnot hat und schlecht Luft bekommt, das CC nicht nehmen mag und dir TiA sie nun unter Fachaufsicht hat.
Wir hoffen dass sie es schafft, da ist es erst mal zweitrangig ob sie drinnen oder draussen leben wird.......

Mona