19 Mon. u. Schnupfen - gebt ihr Tropfen oder Spray??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von littledevil1305 18.09.08 - 10:46 Uhr

Mein Sohn hat seit gestern starken Schnupfen, sodaß er kaum Luft bekam und deshalb fast nicht geschlafen hat die letzte Nacht. Bisher blieben wir von Erkältungen so gut wie verschont, die letzte hatte er im Babyalter.

Daher weiß ich nun nicht, ob ich ihm schon irgendwelche Tropfen oder ein Nasenspray geben kann, daß ihm das Atmen etwas erleichtert?!? Wie macht ihr das - habt ihr einen Tip, was man sich vielleicht aus der Apotheke besorgen kann? Oder lieber zum KiA und hören was der empfiehlt?

Danke schonmal für Eure Antworten!

LG

Beitrag von laura1708 18.09.08 - 11:00 Uhr

Hallo Du,

also ich finde, Du solltest zum Kinderarzt gehen, ihn untersuchen lassen und mit Deinem ARzt darüber sprechen.

Ich finde Nasenspray für kleine Kinder besser als Tropfen, weil es für die Kinder eh nicht angenehm ist, wenn im Gesicht rumhantiert wird.
Da is so ein Spray in Null komma nichts oben. Aber wie gesagt, lass es Dir am besten vom KINDERARZT verschreiben!!!

LG KErstin

Beitrag von keksiundbussi04 18.09.08 - 11:02 Uhr

Hallo,

Sophie bekommt Nasenspray u. Sinuforton Saft bei Erkältung!#pro

LG Karin#klee

Beitrag von liasmama 18.09.08 - 11:17 Uhr

Wir haben beides: Kochsalztropfen und ein homöopathisches Spray.
Elias mag auch beides, ich frag ihn was er möchte und er sucht aus ... so macht er das nämlich gerne mit und motzt nicht. ;-)
Er mag halt gern entscheiden. #schein
Also einfach mal in die Apotheke gehen und fragen (Kassenzettel behalten, falls du doch noch zum Arzt gehst kannst du dir die Sachen, die du gekauft hast, verschreiben lassen und bekommst in der Apotheke dein Geld zurück - klappt zumindest hier in unserer!)

Zum Kinderarzt geh ich wegen Erkältung nicht mehr sofort, ich schau immer erst was ich daheim und alleine ausrichten kann.
Wir haben uns beim Kinderarzt schon mehr weggeholt als dort effektiv behandelt wurde. #augen
Wenn ich merk, ich komm mit meinen Hausmittelchen nicht weiter oder es wird gar schlimmer, gehe ich natürlich trotzdem mit dem Mini zum Arzt. #pro

Lieben Gruß!
liasmama & Elias

Beitrag von ratpanat75 18.09.08 - 11:35 Uhr

Hallo,

bei uns hilft Kochsalzlösung und Egelwurzbalsam.

LG

Beitrag von pepe2006 18.09.08 - 13:45 Uhr

hallöchen,

bei schnupfen auf jeden fall immer nasenspray geben!!!ich hatte es leider nicht gemacht, mia hatte aber auch nur ganz leichten schnupfen, nicht schlimm....tja, und trotzdem ist eine mittelohrentzündung draus geworden!!!!! bei so kleinen kindern ist das innenohr noch so klein und eng, sehr schlecht belüftet, da kann es schnell mal zu einer entzündung kommen. dem kannst du mit nasenspray entgegenwirken, so können die schleimhäute abschwellen.

lg, nadine