Schon 3. Lungenentzündung! Wie stärkt Ihr das Immunsystem?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annimaus22 18.09.08 - 10:54 Uhr

Hallo zusammen,

Frage steht ja schon oben. Mein Kleiner -21 Monate- hat bei der Geburt, letztes Jahr und die letzten Tage Lungenentzündungen gehabt.

Sonst ab und an Schnupfen und Husten und zum Glück noch nie Magen-Darm.

Was macht Ihr neben Luft, gesunder Ernährung, usw. für die Kräftigung? Benutzen welche von Euch Inhalation bzw. den Pary-Boy?

Danke und liebe Grüße, Anni

Beitrag von jamey 18.09.08 - 11:02 Uhr

inhalieren, inhalieren, inhalieren.

was habt ihr denn für inhalationsmittel wenn er so anfällig ist? hat dein kia schon mal über eine singulair therapie nachgedacht?

Beitrag von snusnu 18.09.08 - 11:04 Uhr

Von Lungenentzündung sind wir bisher verschont geblieben, aber mein kleiner hat sehr oft spastische bronchitis gehabt. seit März inhalieren wir täglich mit dem Pari und Cortison. Im Juni waren wir 3,5 Wochen an der Nordsee und seit dem gehts ihm super und wir reduzieren das dumme kortison und im Nov werden wir es absetzen. Seit März war er anfallsfrei und ich bin happy.

was hat denn der KIA euch geraten zu tun?
Mir wurde jetzt von Stutenmilch erzählt, die soll das immunsystem stärken und sei der Mumi sehr ähnlich. Ob was dran ist kann ich aber nicht sagen. Bisher schreckt mich der Preis ab.

Wünsch euch dann noch gute Besserung

Beitrag von keksiundbussi04 18.09.08 - 11:09 Uhr

Hallo,

Orangen essen oder Orangensaft trinken.

LG Karin

Beitrag von snusnu 18.09.08 - 11:13 Uhr

Ich hab mal gelesen, dass man Zitrusfrüchte nicht vor 3 geben soll, da sie allergieauslösend sein können. Und die Sprechstundenhilfe beim Kia meinte auch mal so was, wenn ich mich recht erinnere.

Beitrag von jamey 18.09.08 - 11:28 Uhr

#schock

also das ist ja mal ne gute theorie..... meiner hatte schon mit 9 monaten ne lungenentzündung, da hätt ich mal sehen wollen wie ich dem orangen und orangesaft füttere und vor allem mit welchen resultat.....

es hängt viel weniger an den orangen als vielmehr am vitamin c, und dass kann ich unter dreijährigen weiß gott in anderer form als als orangesaft oder orangen geben....

Beitrag von puschl 18.09.08 - 11:50 Uhr

Hallo

Frage deinen Arzt ob eine Pneumokokkenimpfung jetzt noch durchführbar ist.

Wenn dein Kind so anfällig auf Lung. ist lass ihn impfen

lg puschl

Beitrag von jumper 18.09.08 - 13:46 Uhr

Inhalieren bei den ersten Anzeichen!! Dafür gibt es auch Medikamente!

Wir waren letztes Jahr im KH, Lungenentzündung und 2 WOchen später starke Bronchitis kurz vor LE. Jetzt hat sie schon die erste erkältung und ich hoffe es bleibt dabei.

Stärken kann man da nichts, jedenfalls bei uns nicht, gemüse und vitamin mag sie nämlich nicht ;-)

Dick einpacken, warme Getränke (gerade draußen!!!!!!)

Beitrag von ciberespacio 18.09.08 - 14:22 Uhr

hallo,
da das immunsystem ja quasi im darm sitzt, solltet ihr alles drauf setzten hier klar schiff zu machen. das hat nichts damit zu tun, ob man magen darm krankheiten hat oder nicht, auch andere immunschwächen haben hier meist ihren ursprung.
also ich würde viel joghurt mit lactobazillen geben und mal eine kur mit zb "lactobact" machen.
ansonsten viel trinken, warme wollwestover anziehen, viel frischluft (auch regelmässig stosslüften) und gesunde ernährung.
erfolgversprechend ist auch immer eine konstitutionsbehandlung beim klassischen homöopathen. kostet vielleicht erst mal etwas geld, zahlt sich im laufe der jahre aber um so mehr aus.

ich wünsche euch viel erfolg damit und keine weiteren lungenentzündungen.
lg

Beitrag von helen73 18.09.08 - 15:53 Uhr

Hallo Anni,

viel Obst/Gemüse und unsere trinkt gerne Actimel ;-)

Aber nach einer Erkrankung oder Medis kannst Du Symbio flor geben. Das ist homöopatisch und stärkt sehr gut das Immunssystem, gerade bei Kindern.

Gibt es in der Apo und wird ca. 2 Wochen lang täglich gegeben (ich hab es in den Brei getropft).

LG Helen