Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 29.03 18.09.08 - 11:05 Uhr

Hilfe ich drehe noch durch!
Nach dem es mir in meiner jetzigen Arbeit nicht so gut geht habe ich mich woanderes beworben und sofort eine zusage bekommen( kaum zu glauben in der heutigen Zeit als Kinderpflegerin!!)
Jetzt weis ich nicht wie das weiter gehen soll mit dem KIWU,wei ich zumindestens am Anfang nur einen Jahresvertrag bekomme. Bis jetzt hat es nicht geklapt mit dem Baby und was ist wenn ich innerhalb kurzer Zeit Schwanger werde( was auch schön währe) die denken doch dass ich bescheuert bin und die neue Arbeit ist dann weg und ich habe kein Geld aber zwei Kinder.
Was meint Ihr was soll ich jetzt tun weil in meinem jetzigem Job geht es mir nur scheisssse !!!!!#bla#bla#bla

Beitrag von ally_mommy 18.09.08 - 11:12 Uhr

hallo,

es ist ziemlich schwer, dir da etwas zu raten. es ist ja wohl auch eine grundsätzliche frage. deine große ist schon 5 und der abstand zum geschwisterkind vergrößert sich ja zusehens. ist es denn so wichtig, dass du auch voll verdienst? viele entscheidungen, die man im leben treffen muss, sind letztlich solche, bei denen eine sache einer anderen vorgezogen werden muss. das macht es ja oft so schwierig.

was ist wichtiger für euch? ein möglichst zeitnahes geschwisterkind für die große, oder eine sichere anstellung für dich? davon einmal abgesehen, ist doch gar nicht gesagt, dass es überhaupt in absehbarer zeit etwas wird mit einer erneuten SS. wichtiger ist es doch, im "jetzt" gute bedingungen zu schaffen. ein job, bei dem man sich einfach nur "sch**ße" fühlt, gehört da in meinen augen schon mal nicht dazu.

viel kraft für die entscheidungsfindung,

ally

Beitrag von 29.03 18.09.08 - 11:51 Uhr

Hi!
Ich denke du hast vollkommen Recht. Es ist mir sehr wichtig ein geschwisterchen für die kleine aber auch ein Job wo ich glücklich bin. Ich werde jetzt die Arbeit wächseln und was dann kommt...? ich lase es auf mich zukommen ;)
Ich danke dir sehr herzlich für die Aufmunterung !
L.G.
Anka:-D

Beitrag von sapiens 18.09.08 - 11:23 Uhr

Job wechseln! Du weißt nicht, wann du schwanger wirst. Andere werden ja auch "aus Versehen" mal schwanger, musst denen ja nicht auf die Nase binden, dass du es schon so intensiv versuchst.
In meinem Beruf habe ich fast nur Verträge mit 1-2 Jahren Laufzeit.

Andrea

Beitrag von 29.03 18.09.08 - 11:56 Uhr

Genauso werde ich es machen. Zuerst die neue Arbeit und was dann kommt werde ich sehen. Bis dahin ist ja noch Zeit und wenn ich Schwanger werde dann bin ic h auch Glücklich und eine Arbeit findet mann immer( wenn man will ;)

Danke Dir für den TIPP
L.G.

Beitrag von leona4 18.09.08 - 11:39 Uhr

Job so schlecht geht, dass es Dich belastet, dann klappt das vielleicht mit der Schwangerschaft sowieso nicht.
Das wäre schon ein Grund der für den neuen spricht;-).
Ich kenne einige, die nicht wussten, was sie nach der Schwangerschaft machen und es hat sich immer etwas ergeben, ich denke qualifizierte Personen finden immer was, auch wenn man sich vielleicht damit abfinden muss, nicht immer eine Stelle im erlernten Bereich zu bekommen. LG und alles Gute!

Beitrag von 29.03 18.09.08 - 12:05 Uhr

Denke du hast Recht!
Das mit dem Schwangerwerden kann auch an meiner Arbeit liegen.
Ich wächsle jetzt den Job und was dann auf mich zukommt ist egal. Wen ich Schwanger werde dann freue ich mich und eine neue Arbeit findet mann immer wenn man will!
Ich danke Dir für die Aufmunterung. Ich finde es total schön dass man sich austauschen kann ohne sich zu kennen.
LIEBE GRÜSSE:-):-)

Beitrag von kinderwunsch_hh 18.09.08 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich würde mir den Job schnappen und den Kiwu für 6 oder 9 Monate auf Eis legen. Das ist doch eine kurze Zeit und du weißt dann, wie es mit dem Job weitergeht, uU bekommst du einen Festvertrag.

Liebe Grüsse
Wiebke

Beitrag von dani-1978 18.09.08 - 12:29 Uhr

Hallo,

bin zwar noch neu hier - aber hatte (habe)fast das gleiche Problem... Ich hatte Anfang des Jahres die gleiche Entscheidung zu treffen und habe mich dann für meinen alten Arbeitgeber entschlossen. Ich frag mich aber oft, ob es die richtige Entscheidung war. Eigentlich bin ich mit meinem Arbeitgeber zufrieden - mir machen 2 Kolleginnen das Leben schwer. Wenn die mich in Ruhe lassen, bin ich froh, dass ich meine Sicherheiten nicht aufgegeben habe (denn wenn ich dann mal endlich schwanger werde, halten die mir meine Stelle frei - beim neuen AG wäre das nicht so gewesen); wenn allerdings wieder "Ärger im Busch" ist, bereue ich es. Du kannst es drehen & wenden wie Du willst - die optimale Entscheidung wirst Du fast nie treffen.
Ich drück uns die Daumen, dass es mit N°2 bald klappt und dann können die AG´s & zickigen Kolleginnen uns erst mal :-p

Beitrag von 29.03 19.09.08 - 16:30 Uhr

HI!
Danke für die lieben Worte!
Ich bin jetzt zu 98% sicher das ich mir den neuen Job schnappe.Aber es bleiben doch noch2% und mir ist ganz komisch im Magen.Ein weiterer vorteil ist es das ich jetzt eine ganztagsschtelle bekomme und somit mehr Geld. Ich habe die neue Scheffin gefragt wann ich es unbefristet haben kann und sie sagte mir erst in 2 Jahren (Vorschrift !!!). Sie weis es natürlich auch das ich mich jetzt in der Arbeit nicht wohlfühle und das sie mich nicht vor hat nächstes Jahr zu kündigen . Sie kennt mich auch schon sehr gut weil ich in dem gleichem Kiga meine kleine habe und wen ich Ihr nicht sympathisch wäre dan hätte sie mir das nicht angeboten.
Ich glaube ich wage es und was dan kommt ...? Abwarten und Tee trinken.#gruebel

Beitrag von 29.03 19.09.08 - 16:34 Uhr

bekomme aber meinen festen erst nach 2 Jahren#schmoll Vorschrift!!!

Beitrag von florida-sun 18.09.08 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich hatte auch das gleiche Problem. Habe im Dez die Pille abgesetzt und zum 01.04. eine neue, gute, Stelle angeboten bekommen. Zwar ein unbefristeter Vertrag, aber trotzdem halt komplett was neues. Ich habe auch gedacht, was ist wenn Du dann gleich schwanger wirst?? Ich habe mich aber dann für die neue Stelle entschieden.

War auch gut so, denn schwanger werden ist bei mir ohne med. Hilfe nicht möglich da ich keine natürlichen ES bekomme. Das hat sich im Juni rausgestellt und jetzt sind wir in KiWu Behandlung (morgen erster US im ersten Clomi Zyklus#huepf).

Fazit: ich bin froh das ich die neue Stelle angenommen habe. Du weisst eh nicht wie es kommt und wann Du schwanger wirst. Ich wehre mich dagegen mein ganzes momentanes Dasein nur drauf zu beschränken schwanger zu werden (ist aber schwierig wenn man in KiWu Behandlung ist....). Ich versuche so zu leben wie sonst auch (auch mal Party etc).

Viele Grüße und viel Glück das Du die richtige Entscheidung triffst.

florida

Beitrag von 29.03 19.09.08 - 16:41 Uhr

Danke!
Ich nehme die Stelle an und anfang nächsten Jahres tu ich weiter an meinem baby basteln und was dan kommt ist mir egal.Ich bin mir zu 99% sicher das ich dann nach der babypause wieder kommen kann weil das ein Katholischer Kiga ist und sie es bestimmt verstehen werden das ich auch ein Geschwisterchen für meine kleine haben will und wenn nicht dan such ich mir in meiner babypause was anderes. Eine Arbeit findet man immer wen man will#kratz
L.G.