Fruchtbarkeit nach der 3-Monats-Spritze

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleines-84 18.09.08 - 11:08 Uhr

Hallo,

also eigentlich kenne ich meinen Körper ganz gut. Den habe ich schon "studiert" bevor ich Schwanger werden wollte. Aber ich muss immer Feststellen das ich diesen klaren Spinnbaren ZS nicht habe und damit meine ich das ich weiß das ich ihn schon hatte aber irgendwie bleibt er aus. Mein Zyklus ist eh durcheinander nachdem ich die Drei-Monats-Sprize abgesetzt habe. Kennt sich jemand mit der Sprize aus kann mir jemand sagen ab wann es möglich ist Schwanger zu werden??

Danke für euere Antworten

Kleines-84

Beitrag von silkesommer 18.09.08 - 11:13 Uhr

Nebst Blutungsstörungen ist als weiterer Nachteil!!!!! der 3-Monatsspritze die relativ lange dauernde Herabsetzung der Fruchtbarkeit nach Absetzen der Injektionen zu erwähnen. So kann es zwei Jahre!!!!! dauern, bis nach Absetzen der 3-Monatsspritze wieder Zyklen mit Eisprüngen auftreten

http://www.dr-bickmann.de/php/index.php?option=com_content&task=view&id=83&Itemid=145

lg

silke


Beitrag von katta0606 18.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo,
also, bei mir hat es über 9 Monate gedauert, bis ich wieder eine Mens hatte, der Zyklus war dann auch mit ES. Jetzt der Zyklus ist wieder ohne ES...
Und ich hatte sie nur 2x.
Du hast also npch viel Spaß im Nachhinein mit dieser sch**** Spritze !

LG katta

Beitrag von sandra3008 18.09.08 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich hab auch die letzten drei monate sehr große Schwierigkeiten gehabt da ich die DMS im Juni bekommen hatte!
ich hab schon damals meinen erneuten KiWu geäußert aber meine FÄ meinte nach der damaligen FG solle mein Körper sich erstmal erholen.
Gestern waren es genau 12 Wochen her das ich die Sprite bekommen hab, gestern hatte ich schon Mens-Schmerzen und heute da sind sie endlich da!!! #huepf#huepf#huepf#huepf#huepf
Ich hab seit 2 Woche jeden Tag eine Schmierblutung gehabt, immer nur so ca. 3 Stunden am Tag, ZS gar nichts...
Ich würde die Spritze niemald wieder machen lassen, auch wenn ich wohl Glück hegabt habe mit meinem Zyklus!
Nur das Warten das die Wirkzung endlich nachlaäßt hat mich fast verrückt gemacht!!

Beitrag von pipelino 18.09.08 - 11:54 Uhr

Ich habe frühe auch die Spritze bekommen und zum Glück nach einem Jahr wieder auf die Pille gewechsel wegen der nebenwirkungen. Jetz wünschen wir und nachwuchs und meien gyn fragte nach der Spritze. Da ich die aber vor ca 5-6 jahre bekam, hat sich alles wieder normalisiert. Meine gyn sagte, dass die 3-Monats-Spritze mit späteren KiWu nicht geeignet ist, da sie schon oft erlebt hat, dass es locker 2 Jahre braucht mit der SS.
Das hilft dir natürlich jetzt nicht weiter, aber sprich mal deine gyn an, ob ihr den ES oder die Fruchtbarkeit anheben könnt.

ich drücke euch alle meine Daumen!!!!#klee

Beitrag von amy-rose 18.09.08 - 12:36 Uhr

Hallo,

natürlich kommt es öfter vor, dass Frauen nach der DMS sehr lange keinen Zyklus bekommen und vorallem auch sehr schlecht schwanger werden.

Dennoch möchte ich Dir nicht auch noch den Mut nehmen. Es muß nicht immer so sein!!!

Es gab auch schon Frauen, die nach 3-4 Monaten schwanger wurden usw.

Bitte also nicht nur neg. Denken jetzt! ;-)

Ich habe dieses Zeug selbst für ca. 1/5 Jahre genommen (werde es natürlich nie wieder tun). Nach knapp einem halben Jahr war mein Zyklus wieder in Ordnung. Allerdings bedurfte es dafür auch einer med. Behandlung. Ohne dem ging gar nichts. Zuerst haben wir es pflanzlich versucht, dann mit Hormonen und danach mit der Diane 35, was dann auch endlich zum Erfolg führte.

Danch war ich sogar sofort schwanger, allerdings verlor ich meine Zwillinge in der 8. Woche wieder.
Ob das nun etwas mit der Spritze zu tun hatte, kann man nicht genau sagen.

Fakt ist, dass Dein Hormonhaushalt ersteinmal total runtergefahren ist und es nicht so einfach werden wird, das wieder in den Griff zu bekommen.
Allerdings geht es auch wieder dies in Ordnung zu bringen, ob nun mit oder ohne Medikamente. Kommt wohl ganz auf Deine Geduld/Nerven an. ;-)

Ich habe durch die Spritze jetzt einen Testosteronüberschuß der behandelt werden muß.
Wir versuchen es momentan mit Clomifen und Predalon. Im ersten Zyklus hat es nicht geklappt. Hatte zwar Follikel und auch einen ES, aber schwanger wurde ich nicht. :-(
Bin jetzt im 2. ÜZ und wiederhole das Ganze höchstens noch einmal.
Danch lassen wir den Dingen ihren Lauf und schauen einfach was so kommt.

Entweder es klappt irgendwann oder eben nicht. Will der Natur nicht zu sehr ins Handwerk fuschen und mich auch nicht verrückt machen und mein ganzes Leben nur noch vom KW beherrschen lassen. ;-)


Ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen. Laß Dich nicht unterkriegen, das wird schon. Du mußt nur 'ne Menge Geduld haben!!!!

#herzlich Amy