Einbruch im Kita

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:25 Uhr

Huhu,

würdet ihr informiert werden wollen, wenn in euren Kita eingebrochen wurde?

Also ich normalerweiße schon, aber wir durften das aus der Zeitung erfahren.

Am We wurde bei uns im Kita eingebrochen (wofür sich die Einbrecher schämen sollten, in einen Kita für behinderte Kinder einzubrechen, bzw. in einen Kita allein schon, ist unter aller Kanone) und am Montag als die Kids gebracht worden sind, wurde kein Ton gesagt. Nichts, es wurde verschwiegen. Anscheind gab es dann noch Polizei und Spurensicherung im laufe des Tages, aber kein Wort zu den Eltern, wir durften es am Dienstag aus der Zeitung erfahren.

Zum Glück gab es nicht viel zu holen, da nicht alle Eltern immer brav bezahlen;-) und das meiste per Überweisung etc. geht

Lg Jule

Beitrag von mel1983 18.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo,

hier in der Gegend passiert das leider öfter. Und ehrlich gesagt, NEIN, ich will es garnicht wissen.

Wozu auch?
Es macht doch die Eltern nur sinnlos verrückt, gerade die, die eh schon solche "aufgescheuchten Hühner" sind.

Ich hab einmal am Abend die POL am Kindergarten gesehen, und den nächsten Tag gefragt. Mir wurde dann auch bereitwillig davon erzählt.

Aber wieso sollten sie jedem auf die Nase binden, dass zB Geld verschwunden ist. Daran ist die KiGa-Leitung selbst Schuld, Geld hat im KiGa nichts zu suchen.

Und solange Geld gefunden wird bei Einbrüchen, hören diese auch nicht auf!

LG Mel

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:34 Uhr

Huhu Mel,

ja nee schon klar, aber schön finde ich es nicht, wenn die Sachen der Kids durchwühlt wurden und den Eltern nichts gesagt wurde.

Woher soll man denn wissen, ob wirklich nur Geld weg ist?

Lg Jule

Beitrag von lynley 18.09.08 - 11:37 Uhr

Hey Du,

bei uns wurde auch schon des öfteren in der Kita eingebrochen.
Bisher wurden noch nie Sachen der Kids entwendet (anscheinend zu uninteressant).
Es handelte sich dabei meist um Tv-Geräte, Videokameras, Geldkassetten oder einfach nur um des Einbrechen wegens. Manchmal fehlte nämlich überhaupt nix.

Falls uns Eltern fragen, geben wir auch bereitwillig Auskunft, fertigen aber nicht jedesmal einen Infobrief an.

Gruß, Lynley

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:37 Uhr

Aber wie kriegen die Eltern dann die Information dass überhaupt was war?

Auch durch die Zeitung?

Lg Jule

Beitrag von lynley 18.09.08 - 11:40 Uhr

Bei uns wohnen viele Eltern in unmittelbare Nähe und bekommen somit den Alarm + die Anfahrt der Polizei mit.
In der Zeitung hat es bisher noch nie gestanden.

Achja, und zum Thema "Wann war die Polizei da?". Bei uns wurde öfters die Chefin am WE zur Kita gerufen, vor Ort wurden dann alle Spuren genommen etc.
Oder es lag von der Polizei ein Schreiben im Büro, dass man sich umgehend bei ihnen melden soll.

LG, Lynley

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:44 Uhr

Lynley,

geht ja bei uns nicht, stand ja in der Zeitung dass der Einbruch zwischen Freitag und Montag passiert ist (also ab da wo Kita zu und wieder auf war). Demnach wurde er am Montag erst entdeckt.

Bei uns wohnen die Eltern eben nicht alle in der Nähe, ich glaub wir sind die nähsten und wir wohnen im Prinzip eine Querstrasse entfernt bzw. ein Bahnhof dazwischen;-)

Lg Jule,

Beitrag von lynley 18.09.08 - 11:53 Uhr

Hmm,

kann auch sein, dass ich mich über sowas gar nicht mehr aufrege bzw. erschrecke, weil einfach schon so oft in der Kita eingebrochen wurde.

Ich finde es eher befremdlich z.B. als Erste dann im Frühdienst zu sein und evtl. eine Benachrichtigung der Polizei vorzufinden.
Wobei dann ja eh schon alles gelaufen ist und keine Gefahr mehr besteht.

Sprich doch einfach die Leitung eurer Kita an und frag nach, warum sie euch als Eltern nicht informiert hat.
Sie wird dir sicherlich Gründe nennen können.

LG, Lynley

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:58 Uhr

Keine Ahnung ob die Polizei vorher schon da war, definitiv war sie da als die Kids da waren (also nach 8 Uhr), diese Info gab es heute vom Logopäden (dem ein Kind aus dem Kita am Dienstag morgen gleich informierte, bei seiner Therapiestunde;-)

Wieso die Leitung uns nicht informiert ist nicht schwer zu erraten, das passiert öfters. Bei uns verschwinden von heute auf morgen auch Erzieher ohne dass wer weiß wieso und man erfährt es dann erst später.
Oder Mahlzeiten werden gestrichen ab ersten Tag nach den Kitaferien

Lg Jule

Beitrag von mel1983 18.09.08 - 11:51 Uhr

"die Sachen der Kids"

Welche Sachen? Bei uns im KiGa liegt das Zeug vom Kindergarten (Spielzeug und so Kram), das Bettzeug, der Schlafanzug und ein Beutelchen Wechselwäsche.

Huch, ich sterbe, weil jemand in den Beutel mit Wechselwäsche geschaut hat.

Das glaubst du doch wohl selbst nicht.

Gegen alles was verschwindet ist der KiGa versichert, aus diesem Grund legen die Leitungen auch keinen gesteigerten Wert darauf (zumindest hierzulande) einen auf Mitleidhascherei zu machen.

LG Mel

Beitrag von picco_brujita 18.09.08 - 11:33 Uhr

ehrlich?
was macht es für einen unterschied, wenn ihr es wisst?
es sei denn, es wurden auch die persönlichen sachen durchsucht - dann würde ich es auch wissen wollen. ansonsten ist es panne.
wenn es aber sofort sehrbar war, das nur im büro eingebrochen wurde und nicht in den kinderbereichen, dann müssen meines erachtens die eltern nicht informiert werden.
die spurensicherung etc. wird wohl in einem normalen rahmen gelaufen sein. war ich aber nicht verstehe ist, warum eine spurensicherung NACH wiederinbetriebnahme erfolgt. dann werden die spuren verwischt - das kann ich mir ehrlich nicht ganz vorstellen.

gruß
brujita

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:37 Uhr

Huhu Brujita,

eben woher willste das wissen? Es wurde ja nichts gesagt, wo und wie.

Der Einbruch soll angeblich zwichen Freitag 14.30 Uhr (wo Kita dicht gemacht hat) und Montag 7.30 Uhr (wo Frühdienst ist) gewesen sein?!
Und da um 8 Uhr alle Kinder da sind, muss in der halben Stunde ja ne Menge passiert sein und um 8 Uhr war definitiv keine Polizei im Haus (hätte man ja gesehen;-)).

Lg Jule

Beitrag von picco_brujita 18.09.08 - 11:42 Uhr

das sieht man doch, sprich die verantwortlichen der kita, ob es nur in die büroräume ging oder auch in die kinderbereiche. wenn es also den anschein gegeben hätte, das auch die kinderbereiche mit den "persönlichen" sachen (kann ja eh nur kleidung sein, denn wertsachen hat man definitiv nicht im kita dabei!) betroffen sind, dann hätte die kita leitung sicher was gesagt ;-)

grüße
brujita

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 11:46 Uhr

Wage ich bei unserer Leitung ab und zu sehr zu bezweifeln, wir kriegen auch manche Sachen einfach hingeknallt ohne Begründung

Angefangen davon dass Erzieher gehen (sind dann einfach weg) oder Essen gestrichen wird

Unsere Leitung hat es so mit der Weitergabe von Informationen;-)

Lg Jule

Beitrag von monja81 18.09.08 - 12:03 Uhr

Bei uns wurde auch schon zwei mal eingebrochen am WE und jedesmal wurden die Eltern informiert, bzw. fiel Montags der Kiga aus weil die Polizei Spuren sichern wollte und die Erzieher in ruhe alles Kontollieren wollten bevor die Kids wieder kommen.

LG Monja

Beitrag von twokid83 18.09.08 - 12:05 Uhr

Huhu Monja,

so kenn ich das auch "normalerweiße", aber war nichts.


Lg Jule