Schwanger ohne Überstimulation?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sommerrain 18.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo an alle IVF und ICSI Mamis

Ist von Euch jemand schwanger geworden, ohne Überstimulation?

Ich habe schon beim Fortgeschrittenen KIWU gefragt, aber dort scheinen alle an einer Überstimulation zu leiden. Ich hatte am 10.09 Punktion von 21 EZ und danach kaum Beschwerden, außer einen leicht angeschwollenen Bauch. Am 15.09 dann Transfer von 2 Blastos und auch danach gar keine Symtome, keine Schmerzen einfach nichts.

Nun bin ich sehr verunsichert und total traurig, da mein Körper so tut, als ob nichts gewesen ist.

Ging es jemand so ähnlich und es hat dann trotzdem geklappt? Es ist mein erster Versuch und ich habe keinerlei Vergleichsmöglichkeiten. Überall lese ich nur das eine Überstimulation oft zur Schwangerschaft führt.

Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
#danke Rhea

Beitrag von artep145 18.09.08 - 11:39 Uhr

Hallo Rhea,
hab im Januar ICSI gehabt und war nicht überstimuliert.
War übrigens auch meine erste
Hatte auch, bis 3 Tage vor SST keinerlei Symptome.
Hab da dann die "typischen Mensbauchschmerzen" bekommen. Von da an war mir eh völlig klar, daß ich nicht schwanger sein kann und daß die Pest im Anmarsch ist...
Bin fast vom Hocker gefallen, als die Gyn dann "Positiv" gesagt hat...
Bauchschmerzen waren die Mutterbänder, die sich dehnen :-D#huepf
Aber auch das mußt Du nicht haben. Kenn auch keinen "Einnistungsschmerz", oder "-blutung", Busen hat auch erst so ab der 8. SSW gespannt, schlecht war mir auch erst ab da, usw....
Du Arme mußt ja jetzt noch fast 2 Wochen bis zum Test warten... #schwitz
Kann Dir soooo gut nachfühlen
Drück Dir die Daumen
LG Petra
40. SSW

Beitrag von uih 18.09.08 - 11:41 Uhr

Hallo Rhea,

also eine Überstimulation hatte ich nicht. Ich hatte abends nur einen aufgeblähten Bauch und 1 Tag lang bei PU+10 fiese Unterleibsschmerzen, die am nächsten Tag aber wieder weg waren.

Die Interpretation von Anzeichen bei einer ICSi/IVF ist wie in die Glaskugel schauen, da man so viele Medis ja noch einwirft.

Ich drücke dir die Daumen für einen positiven Bluttest.

Getestet habe ich mit einem 25er bei PU+17

LG
Karin

Beitrag von leni2007 18.09.08 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich bin nach zweiter ICSI endlich schwanger in der 15.SSW.
Auch ich hatte eine leichte Überstimu die sich aber noch in Grenzen hielt. Schon starke Schmerzen aber keinerlei Ödeme.

Nach der ersten ICSI war ich auch schwanger. Habe es allerdings in der 6.SSW verloren. Da hatte ich keine Symptome einer Überstimulation.

Ich denke nicht, das eine Überstimu nach ICSI UNDEDINGT dazu gehört.

Ich drücke Dir die Daumen das alles klappt und Ihr Euer Wunschkind bald ( nach noch vielen Wochen) in den Armen halten werdet.

LG, Leni
( ich hatte auch ziemlich viele punktierte EZ, 21 und 25 Stück)

Beitrag von sunnymore 18.09.08 - 12:02 Uhr

Kann dem Ganzen nur zustimmen.

Bin durch die 3. ICSI schwanger geworden OHNE Überstimu!!!

Also, ganz viel Glück#klee#klee#klee#klee#klee!!!


Lg,
Sonia

Beitrag von sommerrain 18.09.08 - 12:43 Uhr

Puhh, da bin ich aber froh das es tatsächlich ein paar auch ohne Überstimmulation geschafft haben schwanger zu werden.
Lieben Dank, das macht mir ein bischen Mut.
Diese Warterei ist wirklich quälend. Ich dachte nicht, das es so schlimm werden wird. Aber Ihr habt es ja auch alle irgendwie geschafft.
Nochmals lieben Dank!

Beitrag von new-york 18.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo Rhea,

bin durch die 2. ICSI ohne Überstimulation schwanger geworden und hatte auch nicht mit gerechnet.

Bin jetzt 7+3 und es werden Zwillinge.

Liebe Grüße

New-York