Männer...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 12:10 Uhr

Mahlzeit...

ich möchte von Euch einfach nur mal wissen, wie sich Eure Männer so verhalten. Mein Mann ist unter der Woche zur Zeit beruflich meistens komplett weg - mind. aber 3 Tage. Und er nimmt sich dann am Wochenende auch noch Zeit für sein Hobby Computer. Es ist nicht selten, daß ich ihn aus dem Büro (vom PC spielen) raus rufen muß, damit er Zeit mit uns verbringt. Wenn unsere Kids (haben 2 ) mal krank sind (der Jüngere liegt gerade aktuell mit einer fiebrigen Ohrentzündung flach), fühlt er sich nicht verantwortlich auch mal von einer Geburtstagsparty zu Hause zu bleiben. Morgen haben wir eine Einladung, zu der ich natürlich nicht mitgehe und mit unseren Muckels zu Hause bleiben werde. Er sieht keinen Grund zu Hause zu bleiben. Unser kleiner hat heute Nacht nur 4 Stunden geschlafen. Hat alle halbe Stunde bitterlich geweint und nach seinem Papa gejammert (der ist bis morgen im Ausland).

Sehe ich das zu eng, daß der Papa in so einem Fall auf die Party verzichten könnte? Er geht sonst auch regelmäßig alleine aus...also es wäre jetzt nicht DIE Party seit Monaten mal.

Wie ist es bei Euch in so einem Fall? Seid Ihr immer nur für Eure Süßen da? Ich habe das Gefühl, daß er Spaß nicht zurücksteckt und es für mich als Mama gar nicht zur Debatte steht...ich habe zu Hause bei den Kindern zu bleiben...


Gruß grmpf

Beitrag von swety.k 18.09.08 - 12:14 Uhr

Hallo,

Du solltest mal mit ihm darüber reden. Weiß er denn, daß Dir sein Verhalten nicht gefällt? Du könntest ihn doch einfach darum bitten, zu Hause zu bleiben und mit auf die Kinder aufzupassen. Mein Partner hätte damit jedenfalls kein Problem, da bin ich mir sicher.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 12:35 Uhr

Hi...

wir hatten so ähnliche Situation ja vorher schon mal. Er sieht nicht den Sinn zu Hause zu bleiben. Die Mama (ich) ist ja schließlich da und Nachts schlafen die Kinder eh - warum sollte er dann zu Hause bleiben - und selbst wenn Junior wach wird...ändern könnte er ja auch nichts. ---> So argumentierte mein Mann in vergangenen Fällen bereits.

Ich habe es ihm schon öfters versucht zu erklären, daß ich mich dann alleine gelassen fühle. Schließlich bin ich die ganze Woche unter mit den Kids alleine...

Ich habe das Gefühl er ist egoistisch und ich renne gegen eine Wand. Sauer werden nützt nichts, ruhig erklären auch nicht...aufschreiben auch nichts. ER zieht sein Ding in solchen Fällen durch.


Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt und lösen können...

Beitrag von kanakilu 18.09.08 - 12:49 Uhr

Hallo!

Wir wechseln uns ab mit den Einladungen, wenn wir keinen Babysitter haben. Wir haben den gleichen Freundeskreis und von daher kommt es dann schon mal vor, dass wir allein unterwegs sind.

Ihr habt doch gemeinsam die Einladung bekommen. Wieso sagst du zu ihm nicht, dass er zu Hause bei den Kids bleibt und du gehst zum Geburtstag, da du mal diese Abwechslung brauchst. Da zieht auch seine Argumentation nicht.

Ich selbst finde es auch albern, dass beide bei den Kindern bleiben. Sehe ich auch keinen Sinn drin. Aber wie gesagt, wir wechseln uns ab.

LG kanakilu

Beitrag von whitewitch 18.09.08 - 12:37 Uhr

Sowas gäbe es bei uns nicht, entweder wir gehen gemeinsam (nehmen die Kinder mit) oder beide bleiben zu Hause. Finde es Verantwortungslos von deinem Mann und ich würde mich im Stich gelassen fühlen.

Gruß Andrea

Beitrag von jamey 18.09.08 - 12:42 Uhr

ich finde das verhalten nicht okay. als vater hat er nicht nur für sich verantwortung sondern auch für dich und eure kinder.... dazu zählt auch, dass er, wenn er ohnehin beruflich viel unterwegs ist, sich an tagen zu hause auch in der familie einbringt.

solche debatten entstehen bei uns nicht. es steht nur die frage: können WIR dahin, haben WIR jemanden für henric oder bleiben WIR zu hause. lediglich wenn es darum geht zu bestimmten freunden seinerseits zu fahren....bleibe ich freiwillig daheim, selbst wenn wir henric da mitnehmen könnten... ich fühle mich dort nicht wohl, also bleib ich fern, er darf gehen. aber das sind seltene fälle...

ehrlich...ich find es zum kotzen dass so viele väter ihre verantwortung für die familie nur auf die schönen momente beschränken....

ich würde dann, wenn er mal daheim ist und keine party ansteht....einfach mal mein handtäschchen nehmen, kurz bescheid geben dass ich jetzt mal meine art von party mache und kurz shoppen gehe und er ja jetzt mal seine verantwortung gegenüber seinen kindern wahrnehmen kann. da wär ich schmerzfrei, ehrlich.

ich finde nicht, dass du das zu eng siehst.

Beitrag von juniorette 18.09.08 - 12:56 Uhr

Hallo,

"Wie ist es bei Euch in so einem Fall? Seid Ihr immer nur für Eure Süßen da?"

nein, mein Mann kümmert sich genauso viel um unseren Sohn wie ich. Wenn nachts was mit unserem Sohn ist, kümmert er sich alleine darum, da mein Mann kein Problem hat, sofort wieder einzuschlafen (wenn das Problem gelöst ist), während ich dann noch Stunden wach liegen würde.

Die eigentlich Frage ist doch, warum dein Mann lieber ohne dich auf eine Party geht, als sich zu Hause mit dir einen gemütlichen Abend zu machen (auch kranke Kinder schlafen ja mal)?

Habt ihr nicht vor dem Kinderkriegen darüber gesprochen, daß er nicht mehr so viel Zeit für seine Hobbys haben wird, wenn ihr ein Kind habt?

Und ein Mann, der sich nicht für seine Kinder verantwortlich fühlt (vor allem, wenn sie krank sind), ist kein richtiger Mann, sondern ein armes Würstchen.

"Vater werden ist nicht schwer,
Vater sein dagegen sehr!"

LG,
J.

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 13:01 Uhr

Huhu...

naja...armes Würtschen finde ich jetzt nicht so toll.


Es ist der Geburtstag von unserem Schwager (Burder seiner Schwester). Wir haben mit den beiden keinen innigen Kontakt - eher mäßig. Sehen uns, obwohl wir im selben Ort wohnen, vielleicht 3-5 mal im Jahr.

Klar haben wir auch vor dem Kinder kriegen einiges durchgesprochen. Aber was willst Du machen, wenn sich doch einiges anders entpuppt. Soll man sich dann von so einem Mann trennen, wenn alles andere stimmt?

ich weiß es nicht...

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 13:13 Uhr

>ich möchte von Euch einfach nur mal wissen, wie sich Eure Männer so verhalten. Mein Mann ist unter der Woche zur Zeit beruflich meistens komplett weg - mind. aber 3 Tage. Und er nimmt sich dann am Wochenende auch noch Zeit für sein Hobby Computer. Es ist nicht selten, daß ich ihn aus dem Büro (vom PC spielen) raus rufen muß, damit er Zeit mit uns verbringt<

wenn er die woche arbeiten geht, auch noch auswärts, geht er für sich arbeiten? oder für die familie?
durch seinen job ist es bei euch etwas komplizierter!

ist es zuviel verlangt am weeky als mann ein wenig hier und da seinen hobbys nachzugehen, wenn ich es in der woche schon nicht machen kann?

bin ich dann nicht mehr ich selbst, wenn ich kinder habe?
muss ich nur noch mann und Vater sein?

natürlich alles im ausgwogenen verhältniss.
und nein ich würde nicht darauf verzichten nur weil meine kinder krank sind!
soll jedesmal mann und frau auf was verzichten, wenn die kinder krank sind?


lg

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 13:24 Uhr

wenn er die woche arbeiten geht, auch noch auswärts, geht er für sich arbeiten? oder für die familie?
durch seinen job ist es bei euch etwas komplizierter!
#stern Ach ja...und was mache ich unter der Woche? Haushalt, Garten, Kinder....das ist ja nur Eier schaukeln - wie konnte ich das vergessen. Nur Papa geht ja richtig arbieten, weil er den Gehaltsscheck bekommt.

ist es zuviel verlangt am weeky als mann ein wenig hier und da seinen hobbys nachzugehen, wenn ich es in der woche schon nicht machen kann?
#stern oh yes...das weeky --- certainly ist das weeky only for the spaß da. How kann I forget that? *Würg*

bin ich dann nicht mehr ich selbst, wenn ich kinder habe?
muss ich nur noch mann und Vater sein?
#stern Stimmt ja auch wieder...das Neue Leben wird ja vom weiblichen Geschlecht geboren. Frauen haben ja mit der Empfängnis ihr Leben, Ihrer Selbst aufzugeben. Tschuldigung...ich vergaß.

natürlich alles im ausgwogenen verhältniss.
und nein ich würde nicht darauf verzichten nur weil meine kinder krank sind!
#stern NUR weil die Kinder krank sind. Das NUR sagt alles. Wenn DU ein männlicher Schreiber bist (wovon ich ausgehe) dann tut mir Deine Frau (falls vorhanden) Leid.

soll jedesmal mann und frau auf was verzichten, wenn die kinder krank sind?
#stern Nein, aber bei soviel Abwesenheit (bedingt durch den Job), ist es sicher kein Beinbruch auf EINE SCHEISS PARTY zu verzichten.

In diesem Sinne - schön zu lesen, daß mein Mann mit seiner Denkweise nicht alleine ist.

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 13:33 Uhr

wenn du dieses für dich nicht herrausnimmst ist es DEINE EIGENE SCHULD!!!!

du beschwerst dich über deinen Mann nicht über dich !

Dummheit muss bestraft werden, wenn ihr euch auf Bezug der Kinder und eures privatleben nicht einig werdet.

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 14:59 Uhr

Dummheit muss bestraft werden, wenn ihr euch auf Bezug der Kinder und eures privatleben nicht einig werdet.
#stern Danke für die Beleidung. Klar...nehme mir dann in Zukunft auch mal genau das raus, was mein Mann sich rausnimmt. Ist ja auch egal, ob die Kinder darunter leiden. ICH habe mir Gedanken gemacht BEVOR ich mich für Kinder entschieden habe und habe Kinder nicht bekommen, weil es ja "dazu gehört".

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 15:51 Uhr

ich weiß das Kinder nicht einfach nur so dazu gehören!

deshalb musst du trotzdem für dich die auszeit nehmen und dir für deine hobbyzeit nehmen.
besorge dir nen Babysbitter.
lass ihn es nicht nur einmal machen auf die Kinder aufpassen. mach doch einfach deines,
Mann braucht hier und da länger zum lernen.

es ist genauso dein recht wie Seins, wie gesagt du nutzt es nicht und wirst Sklave deiner selbst.
und warum soll er mit Schoppen gehen? wenn du letztendlich ja sagst ist es deine schuld und er hat gewonnen!
ist doch egal wenn er sauer ist, er beruhigt sich auch.
ihr müsst nunmal zusammen arbeiten und eine Lösung finden. denn so hat nur er spass und du kneifst und bleibst letztendlich auf der strecke!

und wenn du dieses für dich nicht nutzt, ist es leider nunmal Dummheit. das ist keine Beleidigung sondern eine Feststellung!

in anderen Familien klappt es auch!
aber als Mann schein ich dir hier ganz schön auf die Füße zu treten.

Willst du ewig der loser bleiben, denn mach weiter so und gönne im sein Spaß.
willst du was vom Kuchen ab haben, setze dich durch und vergiss nicht das du nicht nur Mutter und Frau bist, sonder auch du selbst!

lg


Beitrag von xyz74 18.09.08 - 18:32 Uhr

du hast es erkannt!

Die netten Mädchen sind immer die Dummen!

Deshlab bin ich auch so gern Biest :-)

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 13:44 Uhr

>Ach ja...und was mache ich unter der Woche? Haushalt, Garten, Kinder....das ist ja nur Eier schaukeln - wie konnte ich das vergessen. Nur Papa geht ja richtig arbieten, weil er den Gehaltsscheck bekommt<

habe ich deine arbeit in frage gestellt?
ist mir gerade nicht bewusst!!

>oh yes...das weeky --- certainly ist das weeky only for the spaß da. How kann I forget that? *Würg<

wenn du richtig gelesen hättest, im ausgewogenen verhältniss!!

>NUR weil die Kinder krank sind. Das NUR sagt alles. Wenn DU ein männlicher Schreiber bist (wovon ich ausgehe) dann tut mir Deine Frau (falls vorhanden) Leid. <

ja bin männlich sorry!!!
wer sagt das meine frau nicht das selbe recht hat , gehen zu können. es müssen nicht beide eltern über den kindern glucken , wenn sie krank sind.
ich kann das auch ohne frau!!!

>In diesem Sinne - schön zu lesen, daß mein Mann mit seiner Denkweise nicht alleine ist. <

das zu beurteilen ist eine frechheit!
weil ich auch hier schon geschrieben habe, das eine auswärtsarbeit die lage bei euch verschärft!
und habe ich gesagt das ich genauso wäre wie dein mann, wenn ich so arbeiten gehen würde?

du arme frau die zu haue ist und sich um die kinder kümmern muss!!
denn tausch doch die rolle wenn es dir nicht passt!!
warum denkst du das du was besonderes bist, weil du dein job zuhause machst?
du bist nicht schlechter und nicht besser wie dein mann auch, dies bezüglich!!

ich geh auch arbeiten meine frau ist zuhause und fasse sogar nach der arbeit mit an!!

LERNT MIT EINANDER ZUKOMMUNIZIEREN, das ist das a und o in einer beziehung!!!

lerne mich kennen, dann hast du ein recht über mich zuurteilen

Beitrag von wellaflex 18.09.08 - 21:02 Uhr

"Ach ja...und was mache ich unter der Woche? Haushalt, Garten, Kinder....das ist ja nur Eier schaukeln - wie konnte ich das vergessen. Nur Papa geht ja richtig arbieten, weil er den Gehaltsscheck bekommt."

Du bist eine Mimose, niemand hat gesagt, dass du nichts tust, verdrehst du immer gerne die Wörter und den Sinn?
Aber weißt du auch wieviel Freude dabei aufkommt, als Mann alleine in einer Pension rumzuhocken?
Du bist wenigstens zu Hause in deinen eigenen vier Wänden, kannst deine Musik hören, in deinem eigenen Bett schlafen.
Wenn du zu Hause auf alles gleich derart überreagierst, würde ich mir als Mann überegen, ob ich nicht mal ein oder mehrere Wochenenden >durcharbeiten< würde, damit ich mal wirklich Ruhe und Freizeit hätte.

Bevor ich es vergesse zu erwähnen, ich bin eine Frau.

Du scheinst dich in einer Opferrolle zu sehen, in der du dich sehr wohlfühlst, die Opfer-Mami schlechthin.

Beitrag von jamey 18.09.08 - 13:38 Uhr

was ist denn das für ein unfug?

macht die frau nix oder wie.....die herren der schöpfung müssen doch denken haushalt und kinderbespaßung sei nix als pure gaudi.

die frau muss in deinen augen ja auch nur frau und mutter sein, wann hat sie nach deinen schilderungen bitte zeit für hobbies?

für wen macht die frau den haushalt und alles drum herum? für sich oder für die familie? klar....nach deiner argumentation könnte sie schlicht die wäsche und das gedöns vom ollen liegen lassen...soll ers doch selber machen....so kann sie sich freizeit schaffen.

deiner argumentation nach bist du männlich, nicht älter als 14 oder männlich, ungeküsst und bei mutti lebend...oder so...

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 13:59 Uhr

macht die frau nix oder wie.....die herren der schöpfung müssen doch denken haushalt und kinderbespaßung sei nix als pure gaudi.



suche immer noch die textstelle, wo ich das behauptt habe.

hilf mir bitte!!!!

Beitrag von kloos 18.09.08 - 14:06 Uhr

....da kannst du ja lange suchen ;-)

Beitrag von kloos 18.09.08 - 13:46 Uhr

"ist es zuviel verlangt am weeky als mann ein wenig hier und da seinen hobbys nachzugehen, wenn ich es in der woche schon nicht machen kann?"

Nein. Man kann seinen Hobbys am We nachgehen. Tut er auch. Ich auch. Aber......es reichen auch ein paar Stunden dazu, den Rest verbringt man mit der FAMILIE, dafür hat man die doch oder?


"bin ich dann nicht mehr ich selbst, wenn ich kinder habe?
muss ich nur noch mann und Vater sein? "

Man hat auch Verantwortung als Vater und Mutter, den Kindern gegenüber. Wenn man aber nur seinen Hobbys nachgehen möchte, dann hätte man vielleicht vorher überlegen sollen, ob man Kinder haben möchte oder nicht.

Und ja, man kann auf Ausgehen verzichten, wenn die Kinder mal krank sind, das geschieht nun mal nicht all zu oft. Es wäre einfach unfair, wenn nur der Vater geht und die Mutter mit den Kindern zu Hause bleibt und die Kinder versorgt.....oder umgekehrt.

Mein Mann geht auch viel, sehr viel, viel zu viel arbeiten. Ich halbtags. Abends wenn die Kinder im Bett sind, haben wir Zeit noch für Hobbys. Am We arbeitet mein Mann meistens auch, er teilt sich das ein, so das wir danach noch gemeinsame Unternehmungen machen. Und wenn er Lust auf sein Hobby hat, teilt er sich das auch ein, damit keiner vernachlässigt wird. Genauso mache ich auch und er passt in der Zeit auf die Kinder auf.

Man kann einfach nicht sagen, der Mann geht arbeiten für die Familie und am We braucht er Zeit für seine Hobbys......was ist mit der Familie, dafür muss man auch Zeit haben.

Grüße

Tanja

Beitrag von 3 2 1 meins 18.09.08 - 13:54 Uhr

ich wollte nicht ausdrücken das einer was besseres ist,m wenn er arbeiten geht

ES TRAGEN BEIDE ihren teil zu, sonst klappt es nicht.!!!

und sie hat genauso anrecht auf hobby wie er!!!

sie nutzt ihn nur nicht!

Beitrag von kloos 18.09.08 - 13:56 Uhr

So ist es.

Beitrag von grmpf 18.09.08 - 15:14 Uhr

Wie schon gesagt, kann ich unter der Woche (weil mein Mann ja geschäftlich unterwegs ist) meine Freizeit/Hobbys/Freunde treffen nicht ausleben, da ich alleine für die Kinder da bin. Omas und Opas gibt es nicht. Am WE nutzt mein Mann die Zeit sehr für sich. Wenn ich mal etwas ohne Kinder machen möchte (mal bummeln gehen, Flohmarkt,...) dann ist IMMER seine erste Frage: Nimmst Du die Kinder mit?
Verneine ich das ist das Ende vom Lied, daß wir alle 4 im Auto sitzen und er leicht angefasst ist. An bummeln ist dann nicht zu denken, weil ständige Kommentare kommen wie: Brauchen wir das? Bist Du gleich fertig! #bla

Er geht also lieber irgendwohin mit, als mit den Kids alleine zu Hause zu bleiben. Er unternimmt auch fast nichts alleine mit den Kindern.

Wenn eine Freundin mir erzählt, sie hätte vorhin geschlafen, wärend ihr Mann mit den Kids spielte oder mit den Kids weg gefahren war...könnte ich vor Neid platzen. Selbst wenn es mir beschissen geht (Migräne zum Beipiel) dann passt es ihm auch nicht recht, wenn ich mich ablegen wollte. Habe das vor Monaten mal gemacht...da waren er und die Kinder in der einen Stunde, wo ich versuchte mich etwas zu regennerieren, geschlagene 6 Mal im Schlafzimmer. Also kann ich sowas gleich lassen.

Er pennt aus, wenn er auf Party war. Auf mich ist er stinkig, wenn das 1 mal im Jahr bei mir der Fall ist.

So...nun hatte ich gerade einen Schreibfluß. Kuschel mich jetzt zu meinen schlafenden Kids...


In diesem Sinne einen enttäuschten Gruß

Beitrag von kloos 18.09.08 - 15:50 Uhr

Wenn du damit unglücklich bist, dann hast du dir den falschen Mann ausgesucht. Der war doch bestimmt vorher so, oder?!

Ob alle Männer so sind, nein, aber die Antwort kennst du ja schon längst selber.

In dem Sinne, entweder du tust nichts und lebst weiter so, oder du ziehst konsequenzen daraus.

Grüße

Tanja

Beitrag von danibln 19.09.08 - 16:03 Uhr

<<<Wenn ich mal etwas ohne Kinder machen möchte (mal bummeln gehen, Flohmarkt,...) dann ist IMMER seine erste Frage: Nimmst Du die Kinder mit?
Verneine ich das ist das Ende vom Lied, daß wir alle 4 im Auto sitzen und er leicht angefasst ist. An bummeln ist dann nicht zu denken, weil ständige Kommentare kommen wie: Brauchen wir das? Bist Du gleich fertig>>>

Warum lässt du das mit dir machen?
Wenn ich etwas alleine machen will, dann sage ich das meinem Mann und ich geh einfach los.Er würde nie meckern.
Wenn du dich nicht durchsetzen kannst, dann solltest du schleunigst an dir arbeiten.
Ich finde es sowieso unmöglich wenn der eigene Mann nicht einmal seiner Frau Zeit für sich alleine gönnt.
Und letztendlich mitgedackelt kommt und dich dann noch unter Druck setzt...da macht das einkaufen doch gar kein Spaß!
Mein Mann würde so etwas nie im Leben machen.


<<<Wenn eine Freundin mir erzählt, sie hätte vorhin geschlafen, wärend ihr Mann mit den Kids spielte oder mit den Kids weg gefahren war...könnte ich vor Neid platzen.Selbst wenn es mir beschissen geht (Migräne zum Beipiel) dann passt es ihm auch nicht recht, wenn ich mich ablegen wollte. Habe das vor Monaten mal gemacht...da waren er und die Kinder in der einen Stunde, wo ich versuchte mich etwas zu regennerieren, geschlagene 6 Mal im Schlafzimmer. Also kann ich sowas gleich lassen. >>>

Das könntest du auch haben!!!! Du musst es dir nur nehmen! Es liegtallein in deinen Händen!
Und wenn deine Kinder 6 mal reingeschissen kommen, dann solltest du dich mal durchsetzten! Vorallem mal deinem Mann sagen das du Ruhe brauchst!
Bei uns ist es immer so, das wenn einer Ruhe braucht der andere ihm die Zeit um alleine zu sein gibt.
Ich kann zum Beispiel jeden Tag länger schlafen. Muss nicht 6:30 Uhr aufstehen, weil ich mich nachts um unser Baby kümmere.
Mein Mann steht halb sieben auf und macht die Große Schulfertig.Und die Kleiner kommt gegen 7 angedackelt.... (und mal nebenbei erwähnt: sie sind nicht mal seine leibliche Tochter.Ich habe in die Beziehung 2 Kinder mitgebracht)
Genau so wenn es mir schlecht geht. Dann schmeißt er den Haushalt,kocht,kümmert sich um die Kids und versorgt dazu noch das Baby.
Ich kann dann schlafen und mich erholen.

Mein Mann geht jeden Tag arbeiten und ist gegen 17 Uhr wieder zu Hause. Er hilft hier im Haushalt und kocht sogar. Er räumt Abends noch mit in den Kinderzimmern auf. Am Wochenende bügelt er sogar. Wenn ich mal was unternehmen will, muss ich nicht mal fragen ob er auf "meine" Kinder aufpasst.Das er das macht, versteht sich von selbst.

Und genau so sollte es in einer Beziehung laufen. Man unterstützt sich gegenseitig und hilft sich.
Das ist bei euch nicht der Fall.
Dein Mann macht was er will und du hältst die Füße still. Wie kann man sich nur so unterbuttern lassen????

Also mein Tipp an dich: Setz dich endlich mal durch und mach dein Mund gegenüber deinem Mann auf!!!
Nimm dir deine Freiheiten und lerne auch mal NEIN zu sagen! Du musst nicht immer die Kinder überall mit hinnehmen! Du hast ein Recht auch mal nur du selbst zu sein. Du bist nicht nur Mutter und Ehefrau bzw. Hausfrau!
Es liegt allein in deinen Händen! Jeder ist seines Glückes eigener Schmied!

Übrigens, mein Mann ist Perlexx,mit dem du dich gestern geschrieben hast.
Du hast ein absolut falsches Bild von ihm!

Im dem Sinne, ein schönes Leben noch!

  • 1
  • 2