Pille macht Depression?!

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von lisasimone1989 18.09.08 - 12:23 Uhr

Hallo liebe Urbianerinnen,

ich nehme seit ein paar Jahren schon die Pille (Belara). Anfangs war ich sehr zufrieden, habe fünf Kilo abgenommen, hatte bessere Haut...

Inzwischen habe ich fast 20 Kilo zugenommen (trotz Sport u gesunder u ausgewogener Ernährung) und seit ca. zwei Monaten bin ich sehr oft sehr schlecht drauf.
Traurig, fange bei Kleinigkeiten das Weinen an, sehe alles ziemlich düster (z.Zt. berufl. Probleme weil ich wg Sozialplan mit 230 anderen gekündigt wurde, daheim Probleme mit Eltern, eigene Wohnung ist finanz. nicht drin, ...). Mein Freund gibt sich so viel Mühe und sorgt sich rührend um mich, aber ich komme aus diesem Tief einfach nicht raus...
Jetzt habe ich z.Zt. außerdem Magenprobleme und musste mich Nachmittags übergeben. Also hab ich mir die Packungsbeilage der Pille vorgenommen um nachzusehen ob der Schutz gewährleistet ist (ja ist er: habe sie abens um 7e genommen und 3-4 Stunden danach ist kritisch dann nicht mehr) und stolpere über die Nebenwirkungen. Neben Gewichtszunahme u.a. auch Depression.

Kann meine "schlecht-drauf"-Phase sowie die starke Gewichtszunahme von der Pille kommen?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Wieso hatte ich die ersten Jahre keine Beschwerden?
Bringt ein Pillenwechsel was oder reagiert mein Körper allgemein auf diese Hormone mit dieser negativen psychischen Reaktion?

Termin beim FA habe ich schon, aber sehr lange Wartezeit. Dachte, hier kann mir vielleicht jemand helfen oder zumindest Erfahrungen austauschen...

Sry für das #bla und #danke fürs Zuhören

Beitrag von jacky 18.09.08 - 13:03 Uhr

Ja das kann davon kommen. Ich war richtig agressiv zuletzt. Aber auch depressiv, fühlte mich aufgeblasen wie ein Ballon, Gewichtszunahme etc.

Nun ist Schluß damit #huepf Ich habe meinem Freund gesagt: Das nehm ich nicht mehr, ob es dir passt oder nicht.

Es gibt schließlich Kondome. Warum sollte Frau sich unnötig mit Hormonen vollpumpen, während die Kerle nur ihren Spaß haben- Außerdem hab ich ANgst vor Langzeitnebenwirkungen!

Nun habe ich zwar das Problem, dass mein Zyklus scheinbar durcheinander ist, aber so unangenehm ist es auch wieder nicht, wenn man seine Tage nicht bekommt. ;-)

Beitrag von lissy30 18.09.08 - 21:35 Uhr

Das sehe ich genauso,warum immer wir Frauen.Ich hab auch kein Bok irgendwann zu erfahren,das ich unheilbar krank bin.LG Jenny#herzlich

Beitrag von kati-catie 18.09.08 - 16:00 Uhr

Süße, ich möchte dir nicht vor den Kopf stoßen aber hast du dir schon mal deinen Beipackzettel angesehen? Da steht das auch drin. Hättest dir also die Frage hier sparen können bzw. mal einfach die SUFU benutzen können und schwubst machts klick.*ist nicht bös gemeint*;-)

Ja das was du da beschreibst hatte ich auch, deswegen hab ich sie abgesetzt. Ich habe mich mit den NW der Pille aber erst vor einigen Jahren beschäftigt,da ich sie gleich nach meinem ersten Mal genommen habe(mit 16) und als junges Mädel denkt man an nix schlimmes wenn man die Pille vom arzt verschrieben bekommt. Aber schon nach 3 Jahren merkte ich bewusst eine Veränderung an mir und 2 Jahre später waren die NW echt extrem und ein weiteres Jahr später hab ich sie dann entgültig abgesetzt. Und ich fühl micht seither super gut. und kann nur jeder Frau empfehlen die Hormonelle Sche***e abzusetzen.

Beitrag von hazel_boo22 18.09.08 - 18:02 Uhr

Hallo

Mir geht es ganz genauso. HAbe von dem Nuvaring auf Belara gewechselt, da ich vom Nuva Ring Dauerblutung bekam die nun schon 6 Wochen anhalten.
Leider wurde es mit der Belara nicht besser. Hab sie jetzt 1 Monate genommen und musste ständig ohne Grund heulen und war im allgemeinen sehr "down."
Bis auf ein klareres Hautbild hat sich mit der Belaara bei mir nichts gebessert.

FA hat mir jetzt die "Novial" verschrieben. Hoffe das die Blutung dann mal aufhört.

Lg

Jessica

Beitrag von rombaby 18.09.08 - 20:41 Uhr

Huhu,

genau so ging es mir auch - ebenfalls mit der Belara.

Hab sie im Juli das letzte Mal genommen, hab jetzt noch genug hier rumliegen- aber auf keinen Fall, never ever wieder.

War letztlich auch total agressiv und shclecht gelaunt, von der fehlenden Libido mal ganz zu schweigen - mein armer Mann :-)))

Naja, jetzt hatte ich einen Zyklus von 57 Tagen, bis gestern die Pest wieder eintraf.

Ab jetzt kommt mein Persona wieder zum Einsatz, und wenn´s "schief" geht, ist das acuh kein Beinbruch ;-)

lg

Romy mit MAra und Jannick

Beitrag von janine51082 19.09.08 - 18:37 Uhr

#kratzIch glaube ich habe das auch... nehme die Leios und das schon seit 9 Jahren - ohne Pause!
Sonntag setze ich meine Pille endlich ab und hoffe, dass meine dauerhaften Agressionen und meine unbegründete Traurigkeit bald ein Ende hat. (hört sich jetzt schlimmer an, als es ist. ...glaub ich zumindest!)

Bin mal gespannt und werde berichten.