Lara

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chris.1984 18.09.08 - 12:35 Uhr

hallo ihr lieben...

lara´s zustand ist leider sehr wechselhaft. mal geht es ihr einen hauch besser, so wie beim letzten thread, und mal schlechter. momentan ist es leider so das es ihr wieder schlechter geht. die hochfrequenzbeatmung hat anfangs gut angeschlagen. nur jetzt ist sie wieder auf 100% beatmung.
die wollen jetzt ein medikament testen was eigentlich nur für erwachsene ist und bei depressionen eingesetzt wird. nebenwirkungen von diesem medikament sollen jedoch gut für die lunge sein. bei kindern wurde das noch nicht getestet und ist eigentlich auch nicht für kinder gedacht. aber wir haben zugestimmt. in lara´s zustand sollen sie alles machen was ihr helfen könnte.
ansonsten gibt es leider nicht viel neues zu erzählen.

in den letzten tagen hat man echt gedacht es geht berg auf. leider ging es nur einen kleinen schritt vor und einen großen wieder zurück. jetzt heißt es weiter abwarten und hoffen und bangen.

lg chris

Beitrag von sternchen-80 18.09.08 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich verfolge schon länger eure Geschichte und frage mich grade wieder wie du das alles schaffst....nervlich,Familiär und vorallem auch Geldmäßig.
Du must nerven aus Stahl haben und einen riesen Engel der euch so viel Kraft gibt.
Ich drücke euch die Daumen das ihr bald alle aufatmen könnt und als Familie wieder zusammen sein könnt zu Hause...

LG ich

Beitrag von chris.1984 18.09.08 - 12:53 Uhr

hi...
ja, ich habe einen riesen engel der mir hilft alles durchzustehen und zwar meine maus. familiär ist es schon schwierig. aber ich hab eben verpflichtungen, und denen versuch ich so gut wie es geht gerecht zu werden. auch wenn es nicht immer klappt. ja und finaziell haut alles vorne und hinten nicht hin. wir stecken halt so viel wie möglich zurück, sparen an jedem ende wo man kann. hauptsache die kinder haben, sprich mein sohn hat alles was er braucht und wir können zu lara fahren. zuschüsse bekommt man ja nirgendwo her. aber naja, auch die zeiten werden besser.
irgendwie schafft man es doch immer.

lg chris

Beitrag von muckel82 18.09.08 - 12:42 Uhr

Ach Mensch Chris das gibts doch gar nicht. Hier sind so viel Daumen gedrückt und trotzdem wird es nicht besser.

Vielleicht ist Lara einfach zu sehr erschöpft und sie sammelt erst wieder Kraft um einen neuen anstrengenden Start ins Leben zurück zu unternehmen.

Ich bin in Gedanken ständig bei euch. Ihr geht mir eigentlich ine richtig aus dem Kopf

Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft und verliert niemals die Hoffnung, Lara schafft das und wird euch bald wieder anlachen (die Fotos auf ihrer HP sind einfach zu niedlich)

Du hast eine ganz besondere Tochter#herzlich

Liebe Grüße und gute Besserung an Lara

Nina

Beitrag von mami0406 18.09.08 - 12:48 Uhr

Hallo Chris

Mensch das gibs doch nicht, hatte mich so mit euch gefreut und nun wieder dieser Rückschlag !

Lass dich mal #liebdrueck deine kleine Lara ist stark und sie wird bestimmt bald einen riesen Schritt nach vorne machen !

Drücke weiterhin die Daumen und hoffe mit dir, dass das neue medikament anschlägt !

lg
Michaela

Beitrag von j1912 18.09.08 - 13:26 Uhr

...ach Mensch!!! Ich denke dauernd an Euch!!! Mußte unbedingt jetzt ins Netz gehen, und nach Euch schauen....

Ich drücke Euch alle Daumen!!! Wünsche Euch viel Glück mit dem Antidepressivum!!!!!!!!!!!!

Beitrag von jdasweety79 18.09.08 - 17:02 Uhr

Huhu Chris,

das tut mir leid, das es der Kämpfermaus noch nicht wirklich besser geht. Ich hoffe, das sie mit dem Medikament was erreichen können. Klingt ja erstmal abenteuerlich, aber sie werden wissen was sie tun. Es ist richtig, das ihr alles versuchen wollt um ihr zu helfen und ich finde es gut, das die Ärzte sich soviel Mühe geben und wirklich alles ausschöpfen.

Ich denke sehr oft an euch und kann nur weiter die Daumen drücken. Fühl dich virtuell mal geknuddelt.

LG Doreen#klee

Beitrag von chris.1984 18.09.08 - 18:09 Uhr

hallo...

ja ich denke auch das die wissen was sie tun. die würden ja nichts tun was lara schaden könnte bzw. wo das risiko hoch wäre.
wir sind total froh das wir uns gewehrt haben das lara wieder nach lübeck kommt. also was lübeck die letzten beide male geleistet hat ist enorm und wir sind sehr dankbar das die lara das leben gerettet haben. aber kiel lässt nichts aus. also was die in kiel machen ist top. klar, lara geht es noch nicht wirklich besser, aber ich denke das wäre in lübeck nicht anders. in kiel wird lara jeden tag untersucht, jede std wird PGA (oder wie das heißt) gemacht und kontrolliert. es wird jeden tag ultraschall gemacht und naja was vielleicht nicht ganz so gut ist, sie wird jeden tag geröngt. für sie ist das wahrscheinlich nicht so gut. aber da lara sehr viel wasser eingelagert hat und auch um und in der lunge kontrollieren die das jeden tag. und das widerrum finde ich klasse.
ihr kohlenmonoxisgehalt im blut ist zum glück etwas gesungen. aber sie war da schon teilweise kurz vor der vergiftung. deswegen kontrollieren die das auch jede std. und auch sonst machen die zich untersuchungen von denen ich noch nie was gehört habe. also echt top.
jetzt muss nur lara noch weiterkämpfen, so das es ihr bald vielleicht besser geht.

lg chris, die alle mal ganz lieb zurück knuddelt.

Beitrag von jdasweety79 18.09.08 - 20:20 Uhr

Hallo Chris,

ich musste echt schlucken, als ich den Behandlungsmarathon gelesen hab, den Lara jeden Tag mitmacht. Aber das muss wohl alles sein, damit sie bald wieder fitter ist. Die kleine Maus mit diesem süßen Lächeln wird es schaffen, daran glaub ich.

Toll das ihr und Lara in Kiel ernstgenommen werdet, so sollte es schließlich auch sein.

GLG Doreen #klee#blume

Beitrag von chris.1984 18.09.08 - 18:12 Uhr

ups...
ihr kohlenmonoxidgehalt ist gesunken, nicht gesungen. :-p

Beitrag von tinchen07 18.09.08 - 19:56 Uhr

Hallo Chris!

Ich verfolge schon längere Zeit deine Beiträge und habe ganz ganz große Hochachtung vor dir... was du leistest ist wirklich enorm.. du bist eine sehr starke Frau!!!!
Mich ärgert es immer wenn irgendwelche Karrierefrauen die den ganzen Tag vorm Schreibtisch verbingen in den Himmel gehoben werden ( lest man immer in solchen Fauenzeitschriften)... ich finde du solltest einen Orden bekommen, was du für deine Familie und speziell für deine Tochter machst gehört wirklich geehrt!


Ich wünsche euch alles Gute, ganz viel Kraft und schnelle Besserung für die kleine Maus!!!

Lg Tinchen

Beitrag von isenheimer 18.09.08 - 21:44 Uhr

Hallo Chris, auch von mir sind alle Daumen gedrückt !!!

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro
Hoffentlich berappelt sich die süße Maus bald!
LG Isa