Organscrreningbefud??!?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schneckiii 18.09.08 - 12:49 Uhr

Ihr lieben hab mal ne Frage

Habe meinen Organscreeningbefund vor mir liegen und verstehe da was nicht::

Bei der sonoanatomie steht: Die folgenen Strukturen konnten dargestellt werden und ´zeigten einen sonographisch unauffälligen befund : Schädel, Gehirn,,,....etc. (ist ja ok)

und jetz was ich nicht verstehe.

Beurteilung: unauffälliges Herz. Fetale Echokardiographie unaufällig. KLEINE MUSKULÄRE VSD KÖNNEN DER PRÄNATALEN SONOGRAPHISCHEN dIAGNOSTIK ENTGEHEN:
(was soll der Satz denn heissen??)

hat mein Kind dann doch was mit den Herzen???#schwitz#kratz

Beitrag von matschilein1711 18.09.08 - 12:54 Uhr

Hallo,

ich kenn mich zwar nicht aus aber ich glaube das heißt einfach, dass es generell nicht 100%ig ausgeschlossen werden kann. Und vielleicht sieht man im Ultraschall diese kleinen muskulären VSD nicht?!?!
Würd mir aber keine Sorgen machen, denn sonst hättest du bestimmt etwas von deinem FA gehört!!!!

LG Matschilein (37.SSW)

Beitrag von stephka 18.09.08 - 13:01 Uhr

du bist ja mit sicherheit darauf hingewiesen worden, daß die feindiagnostik keine 100% sichere sache ist.

d.h. es kann eben sein daß sie etwas nicht sehen was im enddeffekt aber da ist.

der satz ist lediglich selbstschutz der praxis. sollte doch etwas nicht in ordnung sein, könntest du ja die praxis verklagen: "die haben mir gesagt alles ist in ordnung, hätte ich das vorher gewußt hätte ich das kind nicht bekommen". es könnte auf einen prozeß hinauslaufen in dem die ärzte auf schadensersatz, schmerzensgeld verklagt werden. deshalb steht das da.

also mach dir mal keine sorgen, es ist schon alles in ordnung.


alles beste noch für die Restschwangerschaft Stephka.

P.S bei mir stand das auch ... und meine tochter ist gesund und putzmuter und zappelt grad auf meinem arm herum.

Beitrag von vanillekuchen 18.09.08 - 13:51 Uhr

Hallo!
Meines Wissens nach steht VSD für Ventrikel - Septum -Defekt. Das wäre ein Herzfehler, der meist operiert wird (für so Herzchirurgen ein "Routine Eingriff", da viele Herzfehler bei Neugeborenen so einer ist.
Bei dir heißt das aber keineswegs, dass dein Baby einen Herzfehler hat, Es geht bei diesem Satz nur darum, dass der Arzt der geschallt hat, abgesichert ist. Weil mit einem Ultraschall kann man ja auch nicht 100 Prozentig alles ausschließen. Das ist nuir eine rechtliche Absicherung, so wie die Mädels vor mir schin geschrieben haben.
Also,#liebdrueck Kopf hoch, mach dir bitte keine Sorgen, das passt schon.
Ganz liebe Grüße
Dani (ab morgen 35.SSW :-) )