Wie bekomm ich meinen Reis zum "kleben"?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von leni2007 18.09.08 - 12:57 Uhr

Hallo Euch allen!

Mein Mann mag sogern den Reis beim Asiaten. Der "babbt" immer so schön aneinander.

Bei mir klappt das nie.

Helft mir bitte. Er freut sich so auf Erdnusssoße heute Abend.

Vielen Dank, Leni

Beitrag von knoepfchen77 18.09.08 - 12:59 Uhr

So weit ich weiß ist das ein bestimmter Reis. Ich weiß nur nicht wie der heißt.

Wir haben aber schon gute Ergebnisse mit dem Jasminreis gemacht. Der pappt zwar nicht so extrem zusammen, wie das Original, kann sich aber schon sehen lassen.

Gruß, Knopf

Beitrag von leni2007 18.09.08 - 13:01 Uhr

Und wie bereitest du ihn zu? Ich glaube nämlich, das darin das Geheimnis liegt!

Danke!

Beitrag von knoepfchen77 18.09.08 - 13:44 Uhr

Wichtig ist, dass Du losen Reis kaufst, keine Kochbeutel.

Dann nehme ich zwei Tassen Wasser und gebe diese in einen Topf. Salzen. Dann eine Tasse Reis dazu, aufkochen lassen und dann auf ganz kleiner Flamme köcheln lassen. Zum Schluss den Herd ausstellen und den Reis noch ca. 10 Minuten quellen lassen. Wenn das Wasser nicht reichen sollte, einfach noch einen kleinen Schuss dazu geben vor dem Quellen lassen.

Gruß, Knopf

Beitrag von claubit0206 18.09.08 - 13:26 Uhr

meiner klebt wenn ich zu viel wasser rein mache

Beitrag von silkesommer 18.09.08 - 13:44 Uhr

klebreis heisst dieser spezielle reis (thailand), man bekommt im im asia shop:

http://rezepte-kochrezepte.com/Rezepte/Hauptgerichte/Gemuesegerichte_Beilagen/Gedaempfter_Klebreis/index.html

lg

silke

Beitrag von yassiii198o 18.09.08 - 13:52 Uhr

also mein omma...die hat jeden reis zum kleben gebracht ...sogar den ausm kochbeutel #klatsch

weiheil...die kochbeutel hat se aufgeschnitten..und den reis so ins wasser...und denn ewig gekocht, den bekam se manchma garnimma ausm topf so hat der geklebt...
also nix gegen ihre kochkünste...oma hat immer super lecker gekocht, nur wenns reis gab, hab ich mich immer abgemeldet ;-)

Beitrag von maren.m 18.09.08 - 14:05 Uhr

Auf eine Tasse Reis zwei Tassen Wasser (gesalzen) und in GESCHLOSSENEM Topf kochen lassen. So zubereitet "babbt" der immer!

Maren, deren Sohn auch nur gebabbten Reis mag! ;-)