Kind tragen, kann da was passieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lillibabylove 18.09.08 - 13:20 Uhr

Hallo ihr lieben!

Das beschäftigt mich jetzt schon sehr...
Meine kleine Tochter ist 16Monate und wiegt 11kg.
Ich muss sie halt immer noch sehr viel tragen am Tag, manchmal mag sie auch nicht die vielen Treppen hinauf steigen zu unserer Wohnung.
Kann da was passieren, der Bauch wird ja auch immer grösser.
Ich hab einfach Anngst vor einer Fehl- oder Frühgeburt.
Das halt später sich der Muttermund zu zeitig öffnet obwohl es noch viele Wochen zum ET hin sind.
Könnt ihr mich da ein bissel Beruigen???
LG Katja#blume

Beitrag von widowwadman 18.09.08 - 13:24 Uhr

Die Mutterschutz-Gesetz-Runterbeter werden mit Sicherheit was anderes sagen aber in saemtlichen Schwangerschaftsbuechern die ich habe, steht dass es kein Problem ist. Du traegst sie ja nicht den ganzen Tag.

Beitrag von capeline 18.09.08 - 13:25 Uhr

Hi Katja!

Also, mein Sohn ist drei und wiegt so ca. 17kg. Ich nehme ihn ab und an auch noch auf den Arm. Man muss es ja nicht übertreiben!

Bei mir ist nichts passiert!

Viele liebe Grüße,
capeline mit Flora 35.SSW

Beitrag von metterlein 18.09.08 - 13:26 Uhr

also ich heb meine kleine nichte von 2 jahren auch noch hoch, ich denke mein körper wird mir schon ein signal geben, wenns zuviel wird.

denke nicht das es schlimm ist, kannst deine tochter ja auch nicht einfach so stehen lassen ;-)

dir alles gute!

Beitrag von freckel 18.09.08 - 13:29 Uhr

hallo,

lass dich mal nicht stressen... habe eine tochter, 3 jahre u 14kg u einen sohn 14 monate 10kg u den kleinen trage ich natürlich auch u die große nehme ich auch auf den arm o wirbele sie durch die luft usw... mache es ja nicht stundenlang....

lg eva m nia, mirjo u #ei#ei 19te ssw

Beitrag von nicautz 18.09.08 - 14:15 Uhr

huhu

ich trage meine 2jährige tochter auch (12,5kg).
fänd es ganz schön grausam das auf einmal nicht mehr zu tun, nur weil ich schwanger bin.
ich tobe auch mit ihr etc.
mein FA hat mir zwar auch was anderes erzählt, aber die hat auch selber keine kinder und ist gegen alles :-) ( kaffee, schafskäse etc...paah..die soll erstmal schwanger werden :-))

Beitrag von ma-lu 18.09.08 - 14:21 Uhr

Hallo Katja,

gaaaaaaaaaaaanz ruhig.... ich hab' in meiner ersten Schwangerschaft bis zum bitteren Ende (also bis zum Start des Mutterschutzes) in einer Krippe gearbeitet. Und auch wenn es laut Mutterschutzgesetz eigentlich nicht erlaubt gewesen wäre, musste ich täglich einige Kinder hochnehmen, in und aus dem Kinderwagen setzen und 'rumtragen, auf den Wickeltisch hieven.... passiert ist nix.
Jetzt bin ich wieder schwanger, meine Tochter ist fast 15 Monate alt, läuft noch nicht und wir wohnen im vierten Stock. Ohne Aufzug. Was soll man tun?!

Also, ruhig Blut - das Dilemma haben alle Zwei- und Mehrfachmamis, und wenn's soooo dramatisch wäre, dürften wir alle gar keine Kinder mehr bekommen;-)

Dir alles Liebe
Andrea