60 Euro verloren!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mykaefer 18.09.08 - 14:31 Uhr

Hallo,

ich müsste wohl eher in TRAUER UND TROST posten! :-[

Habe gestern abend noch schnell meinen Mann einkaufen "geschickt".
Er hat ein paar Scheine eingesteckt und ist ohne Geldbeutel losgefahren.
Hab mich schon gewundert wo er so lange bleibt und als er nach Hause kam, war mir klar das irgendwas nicht stimmt.

Da hat er mir gebeichtet, dass er die 60 Euro verloren hat.

Er hat sie zusammen gefaltet und mit dem Autoschlüssel in die Hosentasche gesteckt. Beim Schlüssel rausziehen hat er wohl das Geld auch mit rausgezogen.

Tja das ist sowas von ärgerlich! :-[
Ich bin ihm natürlich nicht wirklich böse. Klar hätte er den Geldbeutel mitnehmen sollen und das Geld nicht lose rumtragen sollen, aber nun ist es passiert!

Habt Ihr auch schonmal höhere Geldbeträge verloren?

Hoffentilch hat das Geld wenigstens ein "armer" gefunden #schmoll

LG
Mykäfer

Beitrag von mira1984 18.09.08 - 14:34 Uhr

Ohhh wie ärgerlich das kenn ich;-)

Früher so vor 5 Jahren hab ich beim weggehen mein Geld immer in meine Zigaretten Schachtel gesteckt!
Einmal 50 Euro,naja die Schachtel war leer und die doofe Tani schmeißt die Schachtel weg#cool

Eingefallen ist es mir als ich an der Bar mein Getränk bezahlen wollt#aerger

Zigarettenschachtel nicht mehr auffindbar:-(

Selbst schuld...
LG Tanja

Beitrag von mykaefer 18.09.08 - 14:37 Uhr

Da hätt´ ich mir aber echt in den Hintern gebissen! :-p

Beitrag von silly16 18.09.08 - 15:23 Uhr

Höhö, das ist mir neulich auch passiert....und ich habe mir noch vorher so gedacht, dass ich bestimmt später zu schusselig bin und die Schachtel wegwerfe.....und siehe da #klatsch

Aber ich habe sie zum Glück wiedergefunden, bevor jemand anderes seine Finger daranmachen konnte...#huepf

LG,

die Silly #cool

Beitrag von sheltie 18.09.08 - 14:35 Uhr

ja das ist scheisse, ich habe letztens 250 euro verloren.

man da hätte ich ausrasten können, wollte für meinen mann ne kamera kaufen.




lg

Beitrag von mykaefer 18.09.08 - 14:38 Uhr

Na das ist ja noch besser #schock

Was sind das bloß immer für Glückspilze die so ein Haufen Geld finden? Mir ist das noch nicht passiert!

Beitrag von alteschwedin1981 18.09.08 - 23:47 Uhr

250 Euro verliert man?

Hat man die nicht extra vorsichtig in eine Brieftasche gepackt?

Beitrag von dore1977 18.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo,

das ist ja wirklich ärgerlich, ich ruf gleich meinen Bruder an der ist immer der jenige der so hohe Geldbeträger findet. Vielleicht warens ja gestern 60E #;-)

So viel Geld verloren habe ich zum Glück noch nicht. Gestern hatte ich eine "Schreckensekunde" und dachte ich hätte 20E verloren. Zum Glück waren sie nur zur Seite gerutscht.

Ich hatte mal am Geldautomaten ein "sehr" alten Herren vor mir. Der hat ewig am Automaten rumgefummelt und vor sich hin geschimpft.
Er bekam wohl kein Geld und ging in die Bank rein.
Ich bin dann an den Automaten rangetreten und wollte ebenfalls Geld abheben als das Ding plötzlich über 500E ausgespuckt hat.
Ich bin dann sammt Geld rein in die Bank und hab s dem alten Herren gegeben der am Schalter stand und versuchte rauszubekommen wieso er kein Geld bekommt. #huepf
Die Dame am Schalter meinte noch da haben sie aber Glück gehabt das ich es reingebracht habe nicht jeder wäre so erlich gewesen. Ich habe dann nur gesagt das hat nicht s mit Glück zu tun sondern ist selbstverständlich! Der alte Herr strahlte jedenfalls über s ganze Gesicht. #:-)

lg dore

Beitrag von mykaefer 18.09.08 - 14:50 Uhr

Das war aber seeeehr erhlich von Dir ;-)

Mein Mann (und ich natürlich auch) wäre wohl auch sehr froh gewesen, wenn ihm jemand das Geld hinterher getragen hätte #heul

Beitrag von dore1977 18.09.08 - 14:54 Uhr

So doof es klingt ich habe wirklich nicht eine Sekunde darüber nachgedacht das Geld zu behalten, erst als die Schalterdame darüber sprach ging mir auf das ich mit dem Geld auch hätte wegrennen können.
Meine Tochter hat heute in der Schule 1E gefunden und ist damit auch erstmal zur Klassenlererin die meite sie darf ihn behalten. Da hat sie sich gefreut.

lg dore

Beitrag von sonnenstrahl1 18.09.08 - 15:38 Uhr

Du wärst auch schön doof gewesen wenn du das Geld behalten hättest ;-)

Denk mal Nach ;-)

Beitrag von dore1977 18.09.08 - 16:03 Uhr


lol das ist mir beim rausgehen aus der Bank schon eingefallen. Mein Männe meinte allerdings das lange nicht alle Geldautomaten Kamara überwacht sind. Aber egal das war eine Frage der Ehre :) !!!

Beitrag von hope_elmo 18.09.08 - 15:50 Uhr

Hallo Mykäfer,

klar ist das ärgerlich, aber sei froh, dass es lediglich ein solch kleiner Betrag war.

Nicht aufregen, bringt ja das Geld auch nicht mehr zurück!

Viele Grüsse,
Sabine

Beitrag von gunillina 18.09.08 - 16:20 Uhr

Ich will ja nicht meckern, aber von 60 Euro kann man eine Woche lang leben! Das würde ich jetzt nicht als kleinen Betrag bezeichnen. Sicher waren es keine 1000 €, aber die verliert es sich auch wesentlich schwerer, es sei denn, man verliert sie anders: Glücksspiel, Aktien, etc.
Wollte nur mal anmerken, das für dich kleine Beträge nicht für jeden hier wirklich klein sind.
L G
Gunillina

Beitrag von mama_reni 18.09.08 - 19:27 Uhr

hallo!

das ist wirklich sehr ärgerlich.ich hab es auch schon durch.

ich war 17 und sollte für meinen stiefpapa ein paar stangen zigaretten kaufen.er gab mir 100 DM und ich fuhr mit dem rad los.als ich dort ankam,war das geld weg.ich bin den ganzen tag den weg hin und zurück gefahren.ich war voll fertig.er hat gott sei dank nicht geschimpft und ich hab ihm das geld dann von meinem lehrlingsgeld zurückgezahlt.


lg reni