Gibt es einen Unterschied zwischen Otrivelle und Predalon?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von simbalein 18.09.08 - 14:35 Uhr

Hallo ich nochmal,

die Frage steht ja oben.

Weiss das jemand?

LG.
Yasmin

Beitrag von tinaschatzi 18.09.08 - 14:45 Uhr

Hallo Yasmin,

Predalon ist humanes Choriongonadotropin aus dem Urin schwangerer Frauen und Ovitrelle ist Choriongonadotropin alpha, wird gentechnisch hergestellt und ist aus dem SS-Hormon des chinesischen Hamster :-D.

Der Effekt soll bei beiden der gleiche sein, habe bisher aber nur Predalon genutzt, morgen werde ich mit Ovitrelle auslösen.

LG
Tina

Beitrag von simbalein 18.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo Tina,

erstmal danke für deine Antwort.

Hat man es dir einfach verschrieben und auch begründet?

LG

Beitrag von tinaschatzi 18.09.08 - 14:57 Uhr

Ja, das wird im Stimuzyklus zum ES auslösen verwendet.
bin in einer KiWu in Behandlung, da wird im Stimuzyklus immer der ES mit Predalon oder Ovitrelle ausgelöst, deshalb hat man es mir verschrieben. Wieso fragst du?

Beitrag von simbalein 18.09.08 - 15:02 Uhr

ich frage deshalb, weil wir im nächsten Zyklus unsere 1. IUI machen sollen und ich noch ein Rezept für das Predalon habe, ich aber zum größten Teil gelesen habe, dass bei einer IUI mit Otrivelle ausgelöst wird.
Wir würden halt eine ganze Menge sparen, wenn wir das Rezept nehmen könnten.

Wenn wir sonst ausgelöst hatten wir bis jetzt das Predalon bekommen.

Beitrag von tinaschatzi 18.09.08 - 15:07 Uhr

hmm, ich denke nicht, dass das einen Unterschied macht. wenn ihr noch ein Predalonrezept habt, könnt man sicher auch Predalon nutzen. Vor allem da Ovitrelle um einiges teuer ist.

Würde meine KiWu mal drauf ansprechen, glaube nicht, dass es immer Ovitrelle sein muss.

Aber momentan gibt es wohl Lieferschwierigkeiten mit Predalon, aus dem Grund habe ich Ovitrelle bekommen.

Beitrag von simbalein 18.09.08 - 15:14 Uhr

Ach echt. Die 1. beiden Zyklen, haben wir sogar mit Choragon ausgelöst, aber weil diese Lieferschwierigkeiten hatten, war es dann Predalon.

Kann es dann passieren, dass wenn ich in der Apotheke das Rezept einlöse, dass ich etwas anderes bekomme?

Beitrag von iseeku 18.09.08 - 15:49 Uhr

und ovitrelle ist teurer...
predalon kann man auch anders dosieren, weils ampullen sind...ovitrelle ist ne fertigspritze

Beitrag von simbalein 18.09.08 - 15:51 Uhr

#aha. Gut zu wissen.
Ich werde dann einfach meine FÄ fragen, ansonsten nehme ich es vielleicht trotzdem, der Effekt war bis dahin immer der gleiche, warum sollte es ausgerechnet bei der IUI nicht so sein.

#danke trotzdem.

LG.
Yasmin

Beitrag von elisabeth5 19.09.08 - 10:10 Uhr

Ich habe am Anfang immer mit Predalon gespritzt. Beim letzten mal dann Ovitrelle.
Ich persönlich kam mit Ovitrelle besser zurecht.
Predalon --> Bauchschmerzen, Wasser im Bauch
Ovitrelle --> weniger Wasser im Bauch, keine Schmerzen.

Ist aber von Frau zu Frau unterschiedlich!!!