Gebärmutterschleimhaut: welche Dicke an welchem ZT?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von capriole 18.09.08 - 14:54 Uhr

Hallo,

kann mir jemand sagen, welche Dicke der Gebärmutterschleimhaut an welchem ZT "normal" zu erwarten ist?
Oder wenigstens so ein bisschen eingrenzen, ab wann sich was einnisten kann und wann es def. zu wenig ist?

LG,
Nicole

Beitrag von miiisli 18.09.08 - 14:55 Uhr

einnistung ab 10 mm möglich, besser wäre aber mehr. obwohl viele FÄ der meinung sind, dass 10 mm reichen... hilft dir das was?

Beitrag von capriole 18.09.08 - 14:57 Uhr

Ja danke , das hilft mir doch schon mal ein weing weiter!
;-))
Da die Einnistung ja so um ES+5-10 stattfindet, habe ich nun ungefähr eine Ahnung.

Lg, #danke
nicole

Beitrag von miiisli 18.09.08 - 14:58 Uhr

okeeeh ;-) dann mal viel glück #klee

Beitrag von tinaschatzi 18.09.08 - 15:01 Uhr

so ganz stimmt das aber nicht. Gute Einnistungschancen gibt es ab 7mm, optimale mit etwa 9mm.

Es gibt genügend Fälle, wo es sogar bei 5-6 mm geklappt hat. Alles was weit über 10mm ist, wirkt sich nachteilig auf die Einnistung aus.

LG
Tina

Beitrag von miiisli 18.09.08 - 15:08 Uhr

hmmmm....

Beitrag von capriole 18.09.08 - 15:32 Uhr

Huch!
#gruebel
Ist ja doch etwas komplizierter..
,-))