Gelstrafe im Knast absitzen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dumpfbacke 18.09.08 - 15:42 Uhr

Hallo, folgendes ist mir passiert, als ich meine Tochter imJuli in den Kiga gefahren hab, kam ich an einer Baustelle vorbei, hatte einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit, weil meine hinten ziemlich quängelig war und da machte es schon RUMPS..... ich sah aus dem Fenster: Aussenspiegel ab und ich sah gerade noch das Schild an dem ich es mir offensichtlich abgefahren hatte, das aber stehen blieb.... ich fuhr ein Stück weiter, etwa 100 Meter zum Bäcker, Frühstück für uns und Brozeit für meine Tochter zu holen, da betrachtete ich meinen Schaden und ärgerte mich total, das Schild hat ausserdem noch einen richtig tiefen Kratzer im Lack hinterlassen....:-(
Ich brachte meine Maus schnell um die Ecke in den Kiga und fuhr die Stecke wieder zurück und schaute mir die Schilder an, ob eines kaputt oder abgeknickt ist, hätte ich dann gemeldet, sah nix und fuhr wieder heim.
Kurz drauf standen bei mir zu Hause die Bullen.... ich hätte einen Menschen umgemäht, anscheinend einen Strassenarbeiter, der da am Strassenrand kniete (keine Sorge, dem geht es wieder prima, hat den Tag noch bis Feierabend gearbeitet und war dann 2 Tage krank geschrieben).
Jedenfalls war ich nun dann wegen Fahrerflucht mit Personenschaden dran- meinen Lappen haben sie gleich einbehalten!
Dabei hab ich ganz ehrlich nichts von einem Menschen mitbekommen-warum sollte ich euch anlügen?!
Jedenfalls hat mir das wohl niemand geglaubt... gestern kam der Strafbefehl... (8 monate Lappen weg... das ist ganz klasse, wenn man mit 2 kleinen Kindern 1+4 Jahre alt auf dem Land wohnt, wo der Kindergarten sogar schon 6km weg ist und nur über Strasse und nicht über Fussgängerweg zu erreichen ist. Soll ich meine Tochter nun mit dem Taxi in den Kindergarten schicken? Einkaufen 15km weg.... auch prima.... mein Mann bekommt schon die Krise weil er mich immer zum Einkaufen fahren muß.... dann das nächste 65 Tagessätze zu 30 Euro Strafe... also knapp2000 Euro....
Die kann ich beim besten Willen nicht aufbringen! Und ohne Führerschein kann ich mir auch keinen Job suchen, wo ich das Geld verdienen kann... wie die auf einen Tagessatz von 30 Euro kommen... ich weiß es nicht, normalerweise legen die das zu Grunde, was man verdient... ich würde demnach 900 Euro im Monat verdienen.... die spinen ja... wie soll denn das gehen als Hausfrau?! Mein Mann hat ja gerade mal gut 2000 Euro im Monat... vond dem wir alle irgendwie leben müssen, was schon mehr als schwer ist und nicht immer wirklich gut, funktioniert.
Mein Anwalt hat nun erst mal Einspruch eingelegt... aber was ist, wenn das ohne grossen Erfolg ist?!
das Geld kann ich absolut nicht aufbringen!!!
Nun steht da auch was von der Möglichkeit die 65 Tage abzusitzen im Knast... ich denke sojemanden wegen so einer Sache freiwillig im Knast kann es doch gar nicht so schlecht gehen... komme doch bestimmt nicht in einen Hochsicherheistrackt irgendwo im Kerker bei Wasser und Brot mit Handschellen....wie ist das mit Kindern, die kann man ja sogar mitnehmen oder? -Wohin sollten die sonst?! Bin echt am überlegen, ob ich nicht diesen Weg gehen soll.....
Hat jemand mit sowas Erfahrung? Bin ich dann automatisch vorbestraft?

Beitrag von hope_elmo 18.09.08 - 15:48 Uhr

Hallo,

nun - so einfach ist es nicht. Du kannst nicht einfach sagen, dass Du Deine Geldstrafe unter Gewahrsam verbüßen möchtest. Glaub mir, das würden viele Leute lieber machen, als die Strafe zu bezahlen.

Erst mal wird alles gepfändet, und nur wenn dann nichts mehr zu holen ist bzw. ihr eine EV ablegt, kommst Du in die JVA.

Grüsse,
Sabine

Beitrag von valentina.wien 18.09.08 - 16:34 Uhr

Tatsächlich?
Einige Studienkollege von mir haben das gemacht- allerdings in Österreich- und die haben sich mehr oder weniger "einfach" dafür entschieden lieber ein paar Tage ins Gefängnis zu gehen.
Die fanden das damals lustig- Milieustudie etc. So richtig amüsiert waren sie dann aber nicht.
Ich kann nicht verstehen warum man für 2000 Euro ins Gefängnis geht. Vorher würde ich Eltern, Freunde usw. um einen Kredit bitten.


Lg Valentina

Beitrag von hope_elmo 18.09.08 - 17:29 Uhr

Hallo,

eventuell ist das in Österreich anders geregelt. Hier in D hast Du dabei kein Wahlrecht.

LG,
Sabine

Beitrag von schocki03 19.09.08 - 00:17 Uhr

Hallo Sabine

so wie du das geschrieben hast stimm das nicht. dir wird nix gepfändet und du mußt auch keine Ev ablegen. man bekommt eine frist und wenn mann die nicht einhält geht man automatisch davon aus das du lieber in den bau gehst. dan bekommst du noch einen brief in dem steht wan und wo du deine haft antreten mußt.

LG Tina

Beitrag von sonnenstrahl1 18.09.08 - 15:49 Uhr

Hallo
Mir fehlen grad die Worte. Wenn man was umfährt bleibt man gleich stehen und fährt net erst noch da und da hin. Aber gut haste eben gemacht.

Kannst du das Geld nicht auf Raten zahlen? Es müsste ja möglich sein von den 2000 Euro 100 Euro monatlich anzuzwacken.

Aber du spielst nicht wirklich mit dem Gedanken in den Knast zu gehen und deine kinder auch noch mit zu nehmen, oder?

Falls ja dann fehlen mir noch mehr die Worte.

LG
jelena

Beitrag von dumpfbacke 18.09.08 - 16:02 Uhr

Hab ich geschrieben, daß ich was umgefahren hab?
Hatte lediglich einen Eigenschaden bemerkt, das Schild stand noch und dem fehlte auch absolut nix!

Klar, kannst du mal schnell jeden Monat 100 Euro abzwacken? - und das knapp 2 Jahre lang?
Schön für dich! Ich nicht!

Beitrag von sonnenstrahl1 18.09.08 - 16:12 Uhr

Wir haben auch 2 Kinder, eine Eigentumswohnung zum abbezhalen und auch nur 1 Gehalt und mein Mann verdient weniger als deiner aber bevor ich in den Knast gänge (auch nochmit Kinder) die EV machen oder sonst was könnte ich Geld abzwcken und wenn es nur 50 wären. Ich denke da würde sich drauf eingelassen wenn es regelmässig kommt.

Was meinst du wie sich deine Kinder im Kanst fühlen und dann erst wenn sie heim kommen und über sie geredet wird. Das geht doch an den Kinder net spurlos vorbei.

Beitrag von dumpfbacke 18.09.08 - 16:31 Uhr

Wie gesagt hatte halt mal was gelesen, daß das eher wie ein betreutes Wohnen wäre.... und den Kindern würde es dort gut gehen... wenn es nichjt so wäre würde ich keinen Gedanken daran verschwenden.

Glaub mir, es ist einfach mal so eine Idee in der Verzeiflung.... ,mein Mann meinte auch, das käme nicht in Frage, da würde er lieber Überstunden machen oder noch nen Nebenjob machen meint er...
Aber im, Moment ist es bei uns ganz dick der Wurm drinnen, jeder kommt und will Kohle und wir wissen nicht woher nehmen, Spülmaschine und Waschmaschine kaputt, Auto braucht TÜV und neue Winterreifen, einige Reperaturen stehen dazu an... und unser Haus zahlt sich auch nicht alleine ab.

Beitrag von an-mi 18.09.08 - 16:14 Uhr

Du hast ja ganz schön sch.....an den Hacken.Sei nicht böse aber das mit dem wasser und Brot#oleWas ich nicht verstehe,der hat den ganzen Tag noch gebuckelt und ist dann erst zum Arzt.?Also wenn mich jemand umfährt,könnt ich glaube nix mehr arbeiten schon gar nicht als Bauarbeiter,wo man den ganzen Tag im druck ist.

Beitrag von knoepfchen77 18.09.08 - 16:19 Uhr

Die sind hart im Nehmen!

Mein Mann merkt auch manchmal erst abends zu Hause sämtliche Schrunden, die der Tag ihm zugetragen hat. Ist so!

Die könnten sich 'nen Arm abhacken und würden weitermachen, mit dem anderen. Aber wehe sie haben Schnupfen oder Magen-Darm-Grippe - oha!

Beitrag von josili0208 18.09.08 - 18:02 Uhr

Jo dat bisschen "vom Auto überfahren" is bestimmt nur n Klacks ;-)
Also ganz ehrlich? Ich glaub der Bauarbeiter hat gesponnen... vielleicht um ihr eins wegen der Fahrerflucht auszuwischen?
lg jo

Beitrag von schnuffelschnute 18.09.08 - 16:51 Uhr

Du bist ganz schön zickig.

Dafür, dass du hier "Hilfe" bzw Rat suchst

Beitrag von stuetsche 18.09.08 - 20:11 Uhr

Ähm,entschuldige mal.Du selbst hast geschrieben,daß Du wohl nen Straßenarbeiter umgemäht hast!

Beitrag von phoe-nix 19.09.08 - 09:43 Uhr

Du hat aber den Aufprall bemerkt. Hättest Du Dich nicht über die Macke im Spiegel geärgert, wärst Du vermutlich gar nicht umgekehrt, ganz egal, was Du dort hättest beschädigt haben können.

Du mußt schon sehr abgelenkt gewesen sein, dass Du so eigenwillig und zeitverzögert reagiert - hoffentlich läuft Dir nicht mal ein Hund oder gar Kind im passenden Augenblick vors Auto.


Die 100 Euro wirst Du wohl abzwacken MÜSSEN und ich denke nicht, dass es die freiwillige Wahlmöglichkeit gibt, diese im "Knast" abzusitzen, sofern Ihr zahlungsfähig seid. Ihr liegt doch sicherlich über Eurem Pfändungsfreibetrag mit dem Einkommen Deines Mannes.

An Deiner Stelle würde ich übrigens auch noch etwaige Schmerzensgeldforderungen einkalkulieren seitens des Bauarbeiters.

Gruß,

phoe-nix, die Deine ursprüngliche Schilderung geringfügig anders in Erinnerung hat ....

Beitrag von dumpfbacke 18.09.08 - 16:15 Uhr

Ausserdem ist das jetzt erst mal ein Gedanke in meiner Verzweiflung....
Hab wo gelesen so ein Mutter-Kind-Vollzug wäre wohl eher wie ein betreutes Wohnen, man muß selber für die Kinder Einkaufen, ihnen kochen, nix mit Gefängnisgittern oder ähnlichem....

Beitrag von valentina.wien 18.09.08 - 16:36 Uhr

Stell dir das nicht zu romantisch vor.
Es bleibt ein Gefängnis.
Und meine Kinder würde ich NIEMALS mitnehmen. Davon abgesehen, dass ich schauen würde schnell 2000 Euro zu bekommen.



Beitrag von robingoodfellow 18.09.08 - 19:30 Uhr

Kleinkinder dürfen nur bis zu 1 Jahr im Gefängnis behalten werden. Danach kommen sie zu Pflegefamilien oder zu Verwandten. Denn dann merken sie langsam dass da etwas nicht stimmt. Hab ich mal im TV gesehen.

Beitrag von morjachka 18.09.08 - 17:16 Uhr

Hallo Sonnestrahl,
mich hat mal die Polizei im Rueckwaertsgang vom Motoroller gekippt, der Fahrer hat es absolut nicht gemerkt, zum Schrecken des Beifahrers und eines 3. Polizistens in der Polizeibude...#schock
Ein Mann ohne Roller muesste noch leiser umkippen#kratz, kann verstehen, dass Dumpfbacke es nicht wargenommen hat.

@Dumpfbacke: Gehe zu einer Schuldenberatung oder so, irgend eine Loesung muss es da geben. Bitte eventuell Freunde oder deine Familie um Geld, dass mit dem Knast ist Bloedsinn!#klatsch

Kinder ganz warm anziehen und Radfahren ist bei euren Breitengraden nicht realistisch, oder?#kratz Wie steht es mit Leuten die in der Naehe wohnen, koennten sie dein Kind mit in den Kindergarten nehmen#kratz?

#klee

Beitrag von dumpfbacke 18.09.08 - 17:57 Uhr

Wohnen ganz im Süden Deutschlands, in den Bergen, wo viele ihren Winterurlaub machen... haben hier im Winter soviel Schnee, daß man das mit dem Fahrrad vergessen kann, zumal ich nicht auf einer unübversichtlichen Landstrasse, wo die Autos mit 100 an mir vorbei rauschen mit nem Fahrrad und nem Kinderanhänger fahren möchte :-(
Unser Papa arbeitet Schichten... da kann er sie je nach Schicht auch mal bringen... manchmal geht es halt leider nicht :-(
Den Mama´s von ihren freunden hab ich von meinem Mist erzählt, die wissen Bescheid und nehmen meine Maus auch mal mit oder holen sie sie vom Kiga,
holen sie am Nachmittag, damit sie mit ihren Freunden spielen kann(die wohnen auch alle ein paar km und zum Teil einige Höhenmeterentfernt) und bringen sie mir auch wieder.... das finde ich sooo toll! Aber das soll nun noch 6 Monate so gehen, hab ein tierisch schlechtes Gewissen!
Eine Kindergartenmama fährt mich am Montag zum Kinderazt zum U Termin, das sind einfach 25km.... es ist einfach so kacke... ich kenne die Leute erst seit Februar und die sind so toll zu mir, da könnte ich heulen, aber eigentlich will ich das doch alles selber bewältigen... bin in meiner Funktion Mama und Hausfrau so eingeschränkt... fühle mich so besch......

Beitrag von morjachka 18.09.08 - 18:06 Uhr

Gut, dass sie dir helfen, wenn sie dich mal brauchen, bist du halt auch fuer sie da.
Das Geld bekommst du schon zusammen und irgendwann hast du deinen Lappen wieder.
Wie man so schoen sagt: Shit happens!

Beitrag von nick71 18.09.08 - 21:56 Uhr

Was soll sie denn bei ner Schuldnerberatung?

Die Geldstrafe ist entweder zu bezahlen oder aber man geht in den Bau und sitzt seine Strafe dort ab...ne andere Alternative gibts nicht.

Beitrag von phoe-nix 19.09.08 - 09:49 Uhr

Vielleicht Peter Zwegat mit seiner hilfreichen Rotzfahne???

LG

Beitrag von phoe-nix 19.09.08 - 09:47 Uhr

"Ein Mann ohne Roller muesste noch leiser umkippen, kann verstehen, dass Dumpfbacke es nicht wargenommen hat. "

Man spürt aber selbst nen Spatz, der gegen den Kühlergrill oder die Scheibe prallt UND nach einem Aufschlag schaut man sich EIGENTLICH um und würde den umgekippten Bauarbeiter sehen.
Sie ist aber erstmal - mit dem quengelnden Kind beschäftigt - in aller Ruhe zum Bäcker gefahren.

LG

Beitrag von phoe-nix 19.09.08 - 09:40 Uhr

Ihr Jargon paßt doch jetzt schon ganz gut in das Milieu :)

LG