WARUM DENN? Ich kann diese Frage nicht mehr hören!Dauer der Phase?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anro 18.09.08 - 16:57 Uhr

Huhu...

Tobias ist im August 3 Jahre alt geworden un ungefähr seit dieser Zeit bombadiert er mich den GANZEN TAG, tausend Mal in der Stunde mit der Frage WARUM DENN?

Alles was man sich nur denken oder auch nicht denken kann wird so hinterfragt.

Und langsam nervt es mich! Denn diese Fragerei ist echt penetrant und mit einer Ausdauer- Wahnsinn!

Ist ja schön dass er alles wissen will.
Aber:geht das nun die gesamte KiGa-Zeit so?

Er gibt auch keine Ruhe bis ich ihm geantwortet habe. Und das mache ich (noch).

LG Anro & Tobias (3) & Simon (1)

Beitrag von doerpstedt 18.09.08 - 17:33 Uhr

Hallo
Das ist ganz unterschiedlich, ich höre dieses Wort inzwischen schon seit fast einem Jahr, mal mehr mal weniger.
Aber ich find es gar nciht so schlimm bin ja nicht unglücklich darüber das sie im Moment so viel Wissen in sich aufsaugen möchte!
LG
Micha

Beitrag von kat30 18.09.08 - 17:35 Uhr

Hallo!

Unsere Kurze ist jetzt in die Schule gekommen und ich warte nur darauf, dass sie so weit lesen kann, dass ich sagen kann "Geh ins Internet und google selbst!!!" - bis dahin.......

Also viel Spaß noch ;-)

Kat

Beitrag von kuschelmaeuse 18.09.08 - 19:37 Uhr

Hallo,
habe fast 3 jährige Zwillinge und höre das auch dauernd!
Gebe aber keine Antwort mehr, wenn nicht ein schöner Satz formuliert wird. Auf nur "Mama, waruuuum?" gibts keine Antwort, würde sonst noch wahnsinnig werden.
Und es gibt auch mal ein- "das weiß ich leider nicht", das beendet die Fragerei dann recht rasch.

Gruß
Kuschelmäuse

Beitrag von 79sonnenblume 18.09.08 - 20:57 Uhr

Hi Ihr... #sonne

Jep diese Frage kenne ich auch und auch seit ca. dem 3. Lebensjahr...
Nun geht es bei uns auch schon seit 4 Monaten, wird aber immer weniger!!!!

TIPP!!!! #huepf

Es gibt gute Abhilfe und eine Erklärung für dieses "warum"....;-)
Und zwar häng es damit zusammen, das die Kleinen zur Zeit versuchen so viel in sich aufzunehmen und zu speichern was geht....
Um sich sicher zu sein es kapiert zu haben, stellen sie einfach diese Frage: "Warum ist das so..."
Im inneren haben sie diese Antwort jedoch meist parat!!!! :-p

Deshalb.... Wenn diese Frage kommt... Diese mit einer gegenfrage beantworten, z.B. so:

"Na warum meinst Du ist es so"... oder "Was glaubst Du denn"??????

Ihr wird staunen aber es klappt... #freu
Jedenfalls bei uns....#schein

Nur müßt Ihr natürlich Abwegen, ob es vielleicht doch mal eine "Ernst gemeinte" Frage ist... dann natürlich Antworten... #hicks

PORBIERT ES AUS, VIEL ERFOLG!!!! #sternRina

Beitrag von .elfe 18.09.08 - 22:14 Uhr

Genauso mache ich das auch! :-)
Selbst wenn es eine ernst gemeinte Frage ist, mein Sohn soll ruhig erstmal selber nachdenken, später kann er ja nochmal googlen. :-p

Beitrag von kleinerobbe03 19.09.08 - 10:41 Uhr

Hallo

cih fand die Warum Phase auch nervig.
Klar, war ich froh, als die vorbei war.
(wenn auch gelegentlich das ein oder andere warum noch durchkommt :-)

Aber schlimm finde ich die jetzige 8er ist 5) "was wäre wenn?" Phase - und vor der hat mich keiner gewarnt !!

Es geht den ganzen tag "was wäre wenn
- du papa nie kennen gelernthättest
- ein abschleppwagen kaputt ist
- ein virus unter polizisten umgeht
- die sonne nicht mehr auf geht - oder wenn sie nicht mehr unter geht
- buch nun katze heissen würde und katze taschentuch ?
-.....

nach einer weiel weiss ich nichts anderes als "Bitte - heute keine "was wäre wenn fragen mehr ""