3Kinder+1 Hund

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tine74 18.09.08 - 17:11 Uhr

Hallo...
ja nun sitzt der Schock tief...
Ich habe vor Wochen in der 11ten Woche mein vietes Kind verloren.Das tut schon weh...
Nun hat mein Mann mir erlaubt einen Hund zu haben und ich bin froh darüber und ich fühle mich etwas besser.
Natürlich ist ein Hund kein Kinder ersatz aber er hilft mir üner meinen schmerz hinweg.
Nun bin ich also mit unsern 10 Wochen alten Welpen und drei Kindern unterwegs und ernte auch schon blöde Spüche wie
och gott muste das sein oder oh mann der arme Hund usw....und um Himmesl willen was sagen solche Menschen wenn ich ein vietes Kind bekommen hätte.
das belastet mich grade sehr...
Da hat mann doch kein mut Kinder zu bekommen...
Ich glaube das die Geselschaftschaft über leben und sterben eines Kindes entscheidet.... nicht die Frau sucht aus ob sie nun weiter Kinder bekommen kann oder nicht möchte.
oder sehe ich da was falsch...
Bin wirklich sehr Geschockt über diese Rektionen über unseren Hund....da habe ich mir im Vorfeld im Leben keine Gerdanken drum gemacht.
Was wäre auf mich zu gekommen wenn wir unsere NR 4 bekommen hätten....
Ich hätte angst...nun...das gar nicht zu schaffen weil alle Welt negativ regieren könnte.
Und denke balt bloß keinen Kinder mehr bekommen....
Das schüchtert total ein ...zumindest mich...
Ich selber komme auch aus einer Großfamilie und kann mich an socher Sprüche nicht erinnern.
Ist mann mit vier Kindern wirklich unten durch....
Uns geht es hier sehr gut und leben auch nicht vom Staat und alles was wir haben ist unser ausser das Haus weil wir nicht wissen ob wir in dieser Stadt die eigendlich sehr schön ist alt werden.
ich danke fürs zuhören
und das offene Ohr
Tine

Beitrag von perlexx 18.09.08 - 18:11 Uhr

hihi

>Ich glaube das die Geselschaftschaft über leben und sterben eines Kindes entscheidet.... nicht die Frau sucht aus ob sie nun weiter Kinder bekommen kann oder nicht möchte.
oder sehe ich da was falsch... <

ja siehst du!!!

ich entscheide immer noch selber was ich tu und was nicht und nicht mein her nachbar!

kennst du das lied von den ärzten?
zieh es dir 5x mal rein und denn schreib, über das thema nochmal !!!

lg pierre

(gina 9, mike 5, josie 3, jean pierre 11 wochen, 2 katzen und ein hund und am liebsten noch ein mädchen möchte)!

Beitrag von miss-bennett 18.09.08 - 19:19 Uhr

6 Kinder, ein Hund, ab und an eine zugelaufene Katze...
Was ich schon an Sprüchen/Blicken abbekommen habe, zähle ich nicht mehr.
"Der arme Hund", gell?
Kopf hoch.
Auch ich habe meinen Strassenköter nach einer Fehlgeburt in der 11. Woche aufgelesen, was mir unheimlich gut tat. Den Kindern übrigens auch

Und die Leute haben nix besseres zu tun, als ihre Nasen überall hin zu stecken, nur nicht in eigene Angelegenheiten.

Viel Spaß mit Deinem Welpen und toi, toi, toi

Miss Bennett #blume

Beitrag von sandra7.12.75 18.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo

Erstmal tut es mir leid für euch :-(#herzlich.

Als ich mit unserem vierten Kind schwanger war habe ich Umstandskleidung vor die Tür gelegt bekommen,war allerdings keine Umstandskleidung,sondern Altkleidersack #schock.
Dann wurde mir zur Caritas geraten da ja Geld zu holen war.#klatsch#klatsch#klatschUns steht sowieso nichts zu #huepf.

Das Lied von den Ärzten ist echt gut.Hör dir das mal an.

Unsere Kinder sind gut erzogen,können sich benehmen und haben viele Freunde.Haben zwar kaum Markenkleidung aber dafür das #herzlicham richtigem Fleck.

lg

Beitrag von bussi999 20.09.08 - 18:32 Uhr

du, ich habe vier kinder und nen hund. sprüche sind mir echt egal. die gehen hier <-- rein und da --> raus. ich lebe mein leben. und wie andere leben, interessiert mich nicht. ich muß aber auch dazu sagen: meine beiden großen kinder sind fast 10 und fast 11. die kleinen 3 und 3 monate. es ist also schon eine erleichterung, wenn man die großen um hilfe bitten kann, weil man das baby stillt und der 3jährige gerade ein brot haben will.

bei uns ist es auch so, daß ich eigentlich alleinverdiener bin und mein mann eigentlich der hausmann ist. durch die elternzeit, die ich mir nehme, weil ich meine tochter stille, bekommen wir hartz vier. jetzt seit kurzem hat mein mann nen teilzeitjob. ich hoffe, daß wenn ich in zwei jahren wieder arbeite, er seine zeiten mit meinen vereinbahren kann. dann geht es uns auch wieder gut. aber ich schäme mich nicht, zur zeit hartz vier zu beziehen. es ist eine absehbare zeit, und danach gehe ich wieder fleißig im schichtdienst arbeiten.

gruß bussi999