Aidstest!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bella83 18.09.08 - 17:32 Uhr

Habe am Montag einen Termin für einen Aidstest (bei meinem FA).
Komme aus eine langjährigen Beziehung und habe zur Trennung von meinem Freund erfahren das er mich öfters betrogen hat.
Da ich mich total unsicher fühle, mache ich diesen Test.
Habe heut nachmittag am Telefon zwar nach dem Preis gefragt (25 €), aber vergessen zu fragen wie lange man auf das Ergebnis wartet. (Jetzt ist die Praxis leider schon geschlossen.)
Wisst ihr darüber was?

Danke...die Bella!!!

Beitrag von magic-oliver 18.09.08 - 18:05 Uhr

Ca. 1 Woche

Beitrag von vreni5 18.09.08 - 18:31 Uhr

Hi!

Das kommt auf das Labor an, an welchem Tag und wie oft in der Woche die die Untersuchung durchführen. Bei uns gab's den 2x die Woche. Du kannst auch direkt im Labor nachfragen, dann wird es evtl. günstiger. Bei Direktabnahme hat's bei uns 12 Euro gekostet.

LG

Vreni

Beitrag von melaena 18.09.08 - 18:38 Uhr

Mit einer Woche solltest Du schon rechnen.
Ich würde zusätzlich auf Hepatitis und Chlamydien testen lassen. Erscheint mir wahrscheinlicher als HIV.

Beitrag von magic-oliver 18.09.08 - 19:14 Uhr

Hep. eher weniger. Beim Rest weiss ichs nicht....

Beitrag von melaena 18.09.08 - 19:48 Uhr

Wieso Hepatitis eher weniger?

Beitrag von magic-oliver 19.09.08 - 18:48 Uhr

Kommt auf die Hep. an. Mit Hep. A+B gehts problemlos auch auf anderem Weg. Teilweise durch Tröpcheninfektion ("anniesen").Die Chance sich mit Hep. C anzustecken liegt bei unter 1-2%, Es muss def. Blut im Spiel sein. Okay,...es reichen dann auch wirklich kleinste Verletzungen. Selbst unser Gesundheitsamt sieht eine Ansteckung beim Sex als nicht sonderlich relevant an. Ausgeschlossen kann es natürlich nie werden.

Beitrag von melaena 19.09.08 - 19:38 Uhr

Na ja aber die Frage ist doch auf welche Krankheiten man sich sinnvollerweise testen lassen sollte nach wiederholter Fremdgeherei des Partners. Klar kann man sich je nach Art der Hepatitis auch andere Übertragungswege denken, aber sexuelle Übertragung ist eben auch möglich und jetzt nicht soooo selten.

Beitrag von magic-oliver 20.09.08 - 21:05 Uhr

Möglich ist immer ALLES...aber egal. #augen Wichtig wäre noch nach all den anderen "Sackratten" zu untersuchen lassen, welche wesentlich häufiger vorkommen.

Beitrag von gaeltarra 19.09.08 - 10:30 Uhr

Hi,

gehe zu deinem zuständigen Gesundheitsamt, dort machen die den Test kostenlos!

LG
Gael

Beitrag von bella83 13.10.08 - 08:44 Uhr

HIV negativ..puh..durchatme!