habe mal ne frage zum thema abstillen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von conny82 18.09.08 - 17:51 Uhr

hallo ihr lieben,

nun habe ich doch auch mal wieder eine frage an euch ERFAHRENE.

mein schatz (BEN) wird am sonntag 10 monate alt und bekommt seit 2 wochen 2x täglich die flasche zum zufüttern - neben dem brei, keine angst.

eigentlich habe ich morgens immernoch kurz gestillt, doch heute wollte er meine brust garnicht mehr. ich habe 6 monate voll gestillt und dann mahlzeit für mahlzeit ersetzt. da er nur noch kurz getrunken hat, haben wir uns für das zufüttern von milch entschieden, damit er keine mangelerscheinungen bekommt (nur zur erklärung).

nun ist meine frage, muss ich bei mir noch irgendwas beachten, hart werden meine brüste eigentlich nicht mehr. kann ich noch einen milchstau bekommen???

ein paar erfahrene antworten wären echt schön, DANKE im voraus und einen schönen abend.

conny+benni

Beitrag von boy08 18.09.08 - 17:56 Uhr

he,

probier mal ab und zu sie auszustreichen. wenn da nichts mehr kommt ist es okay. wenn du beim nächsten mal zum frauenarzt gehst, trotzdem abtasten lassen.
lg melly+julyen

Beitrag von emma81 18.09.08 - 17:58 Uhr

Hallo,

da freu mich mal auf die Antworten, mir gehts nämlich genauso, hab vor einer Woche abgestillt.

Also soweit ich weiß, muß man nix beachten. Bei mir kommt zwar immernoch was raus, aber ich glaub, daß kann auch noch ne Zeit so sein.

Naja warten wir mal auf andere Antworten.

Liebe grüße Emma

Beitrag von conny82 18.09.08 - 18:00 Uhr

ich denke eigentlich es kann nichts mehr passieren, aber andererseits bin ich etwas ratlos.
nur mag er mamis brust nicht mehr. schon komisch - sich jetzt davon zu lösen.

Beitrag von emma81 18.09.08 - 18:09 Uhr

Ich fands einerseits auch schwer aufzuhören, ich hab ihn immernoch nachts gestillt und da wars richtig schön, aber dann hat er durchgeschlafen. Was natürlich auch schön ist :-)
Aber andererseits denk ich, daß 10 monate auch reichen, auch wenn manche anderst denken. Jeder so wie er will.
Ich denk auch, daß der Frauenarzt das nächste mal einfach schauen soll. Und man merkt ja auch, wenn sich die Brust wieder richtig füllen sollte.

Liebe grüße