Umfrage-Was habt ihr für Buggys?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessica.g1 18.09.08 - 19:16 Uhr

Hallo,

bei uns dauerts noch 7 Monate bis Amy 1 Jahr wird aber ich wollte schon mal fragen was ihr für Buggys habt. Bis jetzt haben wir den Teutonia Spirit S und sind super zufrieden. Aber irgendwann gehts an den Urlaub und da brauchen wir was kleineres.

Habe mal im Net gestöbert und ich finde eigentlich den Quinny Zapp ganz toll. Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

Da gibts auch so Buggys von "Moon" sagt mir jetzt nichts. Find ich vom Optischen auch nicht schlecht. Kennt ihr die?

Die Räder sollten ja schon gut halten;-)

Danke für eure Antworten!

Grüßle

Jessi mit Amy

Beitrag von zaubertroll1972 18.09.08 - 19:19 Uhr

Hallo,
wir hatten den Peg Perego Pliko P 3 und den anschließend den Zapp.
Der Peg ist erste Klasse und der Zapp großer Mist und zu kaum was zu gebrauchen als mal für einen schnellen City Gang.
Ansonsten nur Nachteile...ich könnte wieder endlos aufzählen, aber weiß nicht ob es Dich interessiert :-)

LG Z.

Beitrag von mama0577 18.09.08 - 19:24 Uhr

Hallo

ich hatte bei unserem großen einen Gesslein - der war sauteuer und der absolute Fehlkauf.
Meine SchwieMa hat nen Peg Perego P3 damals gekauft und der ist Top.
Bei unserem kleinen hatte ich bis letzte Woche den Kinderwagen (Hartan) in benützung.
Hab nun einen ganz einfachen Buggy von Hauck gekauft und komm damit ganz gut zurecht.
Wenn ich den aber mehr brauchen würde - würd ich mir auch nen Peg kaufen.

Gruß Martina

Beitrag von vreni5 18.09.08 - 19:26 Uhr

Hi!

Wir haben den Jane Carrera und sind voll zufrieden. Schön leicht klein zusammenfaltbar, gibts mit durchgängigem Schwenkschieber, verstellbare Rückenlehne...

Den Quinni find ich nicht so toll. Hab mir den im Geschäft angeschaut und war gar nicht begeistert.

LG

Vreni

Beitrag von shrekbaby 18.09.08 - 19:26 Uhr

Ich hatte erst den Moon Kiss, hab ihn dann aber gegen den Pliko P3 von Peg Perego ausgetauscht, weil meine Tochter da drin saß wie ein Schluck Wasser! Dafür ist er schön klein und sieht besser aus! Geh doch einfach mal in einen Laden und teste ihn!

Beitrag von hsi 18.09.08 - 19:28 Uhr

Hallo,

wir haben den Hartan iX1 und ich bin sehr zufrieden mit dem, als zweit Buggy haben wir den Chicco 0.1 Ct, den würde ich auch nicht mehr hergeben. Also ich kann mich da echt nicht beschweren darüber. Über Quinny kann ich nix sagen, da mir die Buggys einfach nicht gefallen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 2 J. & Nick 15 M.

Beitrag von mone29 18.09.08 - 19:32 Uhr

Wir haben den Quinny Zapp ! Und wir lieben ihn . Leider kann man ihn nicht in Liegeposition stellen das stört mich son bisschen und er hat keine ablage aber sonst ist er super ! Er ist super klein ist schick und lässt sich gut fahren ! #freu Und wenn man noch ein ganz kleines Kind hat kann man auch den Maxi Cosi drauf machen die adabter sind da meistens bei aber das würde ich nur machen wenn es nicht lange dauert eben nur kurze strecken da es ja nicht so gut ist für die kleinen so lange im Kindersitz !


Lg mone mitz Jonas der in 2 Wochen 2 Jahre alt wird !

Beitrag von gussymaus 18.09.08 - 19:32 Uhr

wir haben zum zweiten geburtstag einen billigen 20€ sitzbuggy gekauft weil der große den sportwagen dann an den neuen kleinen bruder abtreten musste, aber gebraucht haben wir den selten...

da mit drei kindern das aut irgendwie zu schrumpfen scheint habe ich jetzt aber im 2nd hand einen liegebuggy erstanden in den das baby dann auch mal eher klann, wenn es sein muss, aber wenn es irgendwie geht werde ich den sportwagn/KiWa mitnehmen, denn ein guter buggy ist mir zu teuer und die günstigen sind eben icht besonders für den rücken... aber guter kinderwagen und dann nach einem jahr oder eineinhalb einen guten, ebensoteuren buggy dazu seh ich nun gar nicht ein...

ich verstehe nicht was alle gegen hauck haben... meine beiden buggys sind haucks und die tuns prima... der eine ist ein walmart 20€ modell, und der andere ist dieser in etwas einfacherem bezug aus dem 2nd hand... kann nicht klagen...
http://www.rossmann.de/DesktopModules/WebShop/shopexd.aspx?productid=57854&id=17617

Beitrag von schnuppi112 18.09.08 - 19:33 Uhr

Wir haben das Teutonia Fun System als Buggy ;-)

Beitrag von murkelmia 18.09.08 - 20:02 Uhr


Keinen! Hab ich bei meiner Großen nie gebraucht und wüsste auch für unseren Junior nichts damit anzufangen....
Wir kommen mit unserem Kiwa super zurecht. Für was brauch ich da einen Buggy??

lg,
murkelmia

Beitrag von aurora07 18.09.08 - 20:03 Uhr

Hi,

wir haben auch den Teutonia Spirit (sind auch voll zufrieden) und als Buggy den MacLaren Techno XT.
Ist auch klasse, relativ leicht, gut zum zusammenlegen und mit Liegeposition!

Lg Aurora

Beitrag von dotima 18.09.08 - 20:13 Uhr

Hallo Jessi,

wir haben als "Großen" Wagen auch einen Teutonia, den Fun, aber ein Buggy ist bei uns trotzdem ein Muss - viel wendiger und bequemer als der Große!

Den Moon von Babywelt hatte ich kurzzeitig (ca. 3 Tage) - fand ihn furchtbar, mein Kleiner saß drin,wie ein Schluck Wasser in der Kurve und das Vorderrad verhakte sich andauernd!

Hab mir dann den Esprit Buggy geholt und war eigentlich zufrieden (obwohl er aus dem Hauck-Werk ist und man da nur schlechtes von hört) - den habe ich aber auch nicht mehr, da er auf unserem Flug kaputt gegangen ist.

Hab jetzt nen MacLaren und der ist einfach nur SPITZE!!!! Den Quest und der fährt sich 1A - möchte den NIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEE wieder hergeben. Er geht hinten in meinen Kofferraum rein (ist auch ne Leistung) und meiner Meinung nach gibts keinen besseren als Buggy!

Okay, der Pliko und der Hartan X1 sollen auch gut sein, aber die sind meiner Meinung nach keine Buggys - genauso schwer und undhandlich wie ein großer Kinderwagen!

Deswegen kann ich dir den MacLaren nur empfehlen. Kosten ca. 150 Euro - aber sein Geld wert!!!

LG Tina mit Talia (mittlerweile 5) und Linus (14 Monate)

Beitrag von kleinemaus_hh 18.09.08 - 20:16 Uhr

Also wir haben einen von Hauck. Mit Winnie Puh drauf!

Wir kommen sehr gut mit dem klar!!!


glg Kathrin + Maiko ( 21.04.07 )

Beitrag von kim16 18.09.08 - 20:19 Uhr

hallo,

habe den hoco monterio und im auto ist immer das maxi taxi tico für unterwegs halt.

lg,
kim

Beitrag von schnuckimausi86 18.09.08 - 20:37 Uhr

Hallo,

Wir haben letzte Woche für Justin einen Buggy gekauft,obwohl wir vorher ein Kombimodell hatten aber als Buggy totaler misst ist.

Wir haben den Buggster S und sind mehr als zufrieden damit.
Hier mal ein Bild: http://i34.tinypic.com/34i4imb.jpg

Justin gefällt er auch super,so das aufeinmal Fahrrad fahren nicht mehr interessant ist,sondern er nur noch mit dem Buggy raus möchte.#freu

LG Susi+Justin*01.04.07

Beitrag von kathrincat 18.09.08 - 20:53 Uhr

keinen, habe meinen hartan vip

Beitrag von kleine1102 18.09.08 - 21:06 Uhr

Hallo Jessi!

Wir haben den Hartan ix 1 und sind damit sehr zufrieden. Ist leicht, wendig und trotzdem komfortabel, lässt sich z.B. komplett in Liegeposition verstellen. Ist dadurch auch mit den Tragetaschen von Hartan kompatibel (sicher auch mit denen anderer Marken) und kann somit in Ausnahmefällen (Urlaub, Besuch bei Oma & Opa, u.ä.) auch schon für jüngere Babys verwendet werden.

Der Zapp ist Klasse als Fahrgestell für den MaxiCosi und okay für ältere Kleinkinder- aber für gerade Einjährige als alleiniger Buggy totaler Mist- weil er sich u.a. überhaupt nicht in Liegeposition verstellen lässt #augen.

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & #huepf Lina Emilia (22 Monate alt) & #baby- Girl (30. SSW)

Beitrag von gabi2211 18.09.08 - 21:09 Uhr

Hallo :-)

Wir haben als Kinderwagen den Hartan Racer S und den benutze ich nach wie vor im Ort, wo ich doch am meisten spazieren gehe.

Im Juni (da war Lennard knapp 11 Monate) haben wir den Buggy von TFK BUGGSTER S gekauft. Dieser ist gedacht für den Urlaub und fürs Auto. Dami ich immer einen dabeihabe wenn ich unterwegs bin.
Ich kann ihn absolut empfehlen. Er ist einfach nur klasse - leicht, klein zusammenklappbar und sieht schnittig aus :-) Also IDEAL :-)
Der Peg Perego P3 soll zwar gut sein, gefällt mir persönlich aber gar nich tund ist meiner Meinung nach zusammengeklappt nicht viel kleiner als mein Hartan ... genauso wie der Hartan-Buggy.

LG und viel Spaß beim Aussuchen :-)

Gabi

P.S. Ich würde an deiner Stelle schauen, dass du den Buggy auch in Liegeposition machen kannst. Einige, die ich kenne und den Zapp haben vermissen dies sehr !

Beitrag von quinny78 18.09.08 - 21:11 Uhr

hi!

haben den Teutonia Mistral S für große Ausflüge. Um kurz zur Tagesmutter und in die Stadt zu fahren (mit den öffis) ist der einfach zu unpraktisch und haben uns deshalb einen Maxi Cosi Citi CX gekauft! Und ich bin begeistert und würde ihn niemals wieder missen #huepf

LG

Julia mit Emma-Sophie (9.7.07)

Beitrag von isola_rossa 18.09.08 - 23:40 Uhr

Wir haben seit 3 Monaten für unseren Kleinen (16 Mon) den Peg Perego Aria -den leichtesten und dabei bequemsten buggy überhaupt!!!
Er wiegt nur 4,2kg, hat trotzdem Liegeposition, eine groooße Ablage drunter, ein tolles Gurtsystem und Sicherheitsbügel für die kiddies vorn und läßt sich mit nur 1 Hand auf- und zuklappen. Wir können ihn nur empfehlen, er ist spitze!!!
Nur kennt ihn kaum jemand, man findet sie in D nur extrem selten, komisch!

Für lange Waldspaziergänge nehmen wir allerding auch noch unseren Hartan Racer...

Beitrag von anja96 19.09.08 - 10:31 Uhr

Hi Jessi,

hatte zuerst den Quinny Zapp (als Maxi Cosi-Gestell) und dann noch den Peg Perego Pliko P3. War mit beiden als Buggy nicht 100% zufrieden und jetzt bin ich dafür umso glücklicher mit unserem TFK Buggster. Superleicht zu fahren und wendig - einfach toll!

LG, Anja