Probleme mit dem Kreuzbein

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von hummelinchen 18.09.08 - 20:19 Uhr

Hey,
ich habe nu schon seit ca. 1,5, Jahren täglich Rückenschmerzen.
Liegt wohl auch am Job -> Erzieherin...:-p

Soweit ich das verstanden habe, ist mein Kreuzbein rechts blockiert. Alles andere ist in Ordnung... (Noch...)

Habe schon Fitness, manuelle Therapie, Pilates und verschiedene Veränderungen im Sitzverhalten ausprobiert...
Mache meine Übungen..:-p
Doch die Schmerzen verschwinden nicht.

Ich möchte aber keine Tabletten sclucken, zu agressiv...
Und Job aufgeben geht auch nicht.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen und echte Erfolge erzielt?
Bin so langsam mürbe im Kopf... oder besser in der Mitte....

lg Tanja

Beitrag von pista 19.09.08 - 13:41 Uhr

Hallo,

als ich zum zweiten Mal schwanger war, hatte ich massive Probleme im Kreuzbeinbereich. Mir hat eine Sitzung einer cranio-sacralen-Therapie geholfen. Mir kommt das zwar bissi vor wie Zauberei, aber es hat geholfen, die Schmerzen waren weg.

gruß,
pista

Beitrag von hummelinchen 19.09.08 - 14:42 Uhr

Hey pista,

berichte doch mal bitte...
Wie habe ich mir das vorzustellen?
Übernehmen die KK sowas? Wer macht sowas?

Eine Sitzung? Das hört sich erstmal einfach an..

Und nu? Keine Übungen mehr? Hast du irgendwas verändert ansonsten?
War es ein muskuläres Problem?

Sorry 10000 Fragen aber ich würde mir so gerne mal wieder morgens das Gesicht waschen ohne Schmerzen zu haben...

lg Tanja

Beitrag von pista 19.09.08 - 21:48 Uhr

schau z.B. mal hier

http://www.werde-gesund.info/therapie/Craniosacrale_Therapie.htm

oder hier:
http://www.heilpraktiker-im-netz.de/therapieformen/craniosacral.htm

Ich glaube nicht, dass das die KK übernimmt, ich war bei meiner Schwägerin, die praktischerweise ausgebildete Therapeutin ist. Meine Hebamme kannte diese Behandlungsmethode auch.
Es werden keine Übungen gemacht, sondern man liegt entspannt auf einer Liege und lässt den Therapeuten "arbeiten" (genauere Infos findest du bei den Links).

Ich habe auch immer wieder Probleme mit dem Rücken, auch bedingt durch eine leichte Skoliose, aber diese richtig heftigen Schmerzen am Kreuzbein hatte ich nur bei der zweiten Schwangerschaft.

Gruß,
pista

Beitrag von hummelinchen 20.09.08 - 14:51 Uhr

#danke
ich mach mich mal schlau, das hört sich interessant an...

lg Tanja