Private Krankenversicherung, welche am Besten und Günstigsten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sarah_aisha 18.09.08 - 20:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage an Leute, die sich gut mit privaten Krankenkassen auskennen (mein Mann ist jetzt Selbstständig, und muss sich deswegen privat versichern):
Welche ist die Beste, aber dennoch Günstigste?
Welche habt ihr? Seid ihr zufrieden damit? Was für Leistungen haben sie?

Kennt ihr evtl. eine Seite online, wo die verschiedenen Krankenkassen verglichen werden und man Tarife berechnen kann?

Bitte um viele Antworten!

Liebe Grüße,
Sarah

Beitrag von xrmph 19.09.08 - 10:24 Uhr

HAllo,

eine wirkliche Empfehlung kann ich grad nicht aussprechen, aber wenn Du Dir ein Angebot erstellen läßt, fordere ein Vergleich mit den Mitbewerbern über die Beitragsstabilität an. Die Krankenversicherung kann jetzt günstig sein, ist es aber vielleicht in ein paar Jahren nicht mehr. Deshalb eine nehmen, die seid Jahren stabil bleibt. Die haben dann meist auch mehr Erfahrung.

Ansonsten mußt Du halt die Leistungen vergleichen.

Die Hallesche Nationale soll ganz gut sein. Fang doch da einfach mal mit einem Angebot an.

Ich hoff, ich konnt Dir jetzt wenigstens ein bisschen weiterhelfen.

Liebe Grüße
Bianka

Beitrag von rudi334 19.09.08 - 13:46 Uhr

Dein Mann MUSS sich NICHT privat versichern!

Als Selbständiger kann man sich auch freiwillig gesetzlich versichern!

Und das ohne die Tücken der PKV, wie z.B. Gesundheitsprüfung, höhere Beiträge im Alter etc..

Beitrag von sarah_aisha 19.09.08 - 15:00 Uhr

Hallo,
ich sagte das deswegen, weil ich meine, gelesen zu haben, dass man es so tun muss, ausserdem haben wir einen Kumpel, der auch selbstständig ist, und das behauptet hat.
Ich gehe eigentlich schon davon aus, da er schon seit Jahren selbstständig ist, dass er mit seiner Behauptung Recht hat.
Ich lasse mich natürlich auch gerne von anderen belehren.
LG, Sarah

Beitrag von brina82 19.09.08 - 14:49 Uhr

Hallo Sarah,

stimmt... Dein Mann muss sich nicht privat versicher, wenn ich die Möglichkeit hätte würd ichs aber tun...
Bin überzeugt von der Allianz... Du kannst die Beiträge reduzieren, in dem Du das "Hausarztmodell" wählst, eine Selbstbeteiligung in Kauf nimmst, und ein Zweibett statt Einzelzimmer im KH nimmst.
Des weiteren gibt es Bonuszahlungen, wenn Du keine Leistung in Anspruch nimmst...
Du kannst Dir Angebote online über www.allianz.de anfordern.

Wenn Du Fragen hast, Mail mich an...

LG Brina

Beitrag von pete1323 22.09.08 - 12:43 Uhr

Hallo Sarah,

vorab: Er muss sich nicht in der PKV versichern; eine freiwillige Weiterversicherung in der GKV ist ebenfalls möglich.

"Welche ist die Beste, aber dennoch Günstigste?"

-> Diese Aussage lässt sich für die PKV nicht beantworten. Möchtest Du einen Opel oder einen Mercedes? Corsa oder Vectra? A-Klasse oder S-Klasse?
Die Prämie errechnet sich (unter anderem) nach der gewünschten Leistung.

"Welche habt ihr? Seid ihr zufrieden damit? Was für Leistungen haben sie?"

-> Persönliche Meinungen können hier nicht weiter helfen, da die Fälle sehr individuell liegen.

Wenn Du gesund bist und einen niedrigen Beitrag zahlst - vielleicht aber kaum Leistungen versichert hast - bist Du zufrieden.
Wenn Du krank bist und einen hohen Beitrag zahlst - vielleicht aber viele Leistungen versichert hast - bist Du ebenfalls zufrieden.

-> Und über den Leistungsumfang muss sich jeder selbst Gedanken machen: Freie Arztwahl (ambulant oder stationär), Unterbringung im Krankenhaus, Heil- und Hilfsmittelbegrenzung, Krankentagegeld, Kurleistungen, ...

"Kennt ihr evtl. eine Seite online, wo die verschiedenen Krankenkassen verglichen werden und man Tarife berechnen kann?"

-> So etwas kann es für die PKV nicht geben. Neben den verschiedenen Leistungen ist eben auch die Beitragsstabilität, Art der Risikoprüfung, Kapitalausstattung, Beitragsrückerstattung, ... wichtig.

Eine persönliche Beratung kann hier nur weiterhelfen. Sollte es dann konkrete Fragen zu den Angeboten geben, kann man evtl. nochmals fragen.