Er kümmert sich um nichts mehr!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 20:30 Uhr

Hallo,

ich bin ziemlich wütend und auch traurig auf meinen Mann.

Er kümmert sich zu Hause um gar nichts mehr!

Unsere Tochter ist seit August im KIGA und er holt sie nicht ab, bringt sie nicht hin, kommt nicht mit zu den Kennenlerntagen und zu Hause kümmert er sich auch nicht mehr um sie!

Er tut so als ob sie nur meine Tochter ist.

Sie ist 3 und momentan unausstehlich, dann kommt noch die ganze neue Situation mit dem KIGA dazu, was für sie ja auch gewöhnungsbedürftig ist. Also es ist momentan seeehr anstrengend mit ihr.

Wenn ich dann mal nicht mehr weiterweiß und auch nicht mehr weiterkann weil sie nicht hört und nur Blödsinn macht, sage ich ihr dass sie mal bitte zu Papa gehen soll.
Was macht dieser, schickt sie beim ersten Konflikt in ihr Zimmer und brüllt nur mit ihr rum! Sie voll am heulen! Toll, so hätte ich das auch lösen können!!!

Ende vom Lied, ich kann mich wieder um sie kümmern und er sitzt auf dem Sofa und schaut TV.

Ok, er geht arbeiten und will seine Ruhe, aber das hat er doch sobald sie um 19 Uhr im Bett ist!

Das kotzt mich alles so an! Ich habe ihm jetzt gesagt dass ich das so nicht mehr mitmache! Es ist auch seine Tochter und er wollte sie genau so wie ich!

Ja, er meinte ich solle doch dann ausziehen wenn es mir nicht passt, bla,bla! Sein Standartspruch!

Ich könnte platzen und das musste mal raus!!

LG
GRRRRR!

Beitrag von solrhyce 18.09.08 - 20:36 Uhr

Dann pack doch mal deine sachen und mach urlaub für ein paar tage. dann wird er mal sehen was er an dir hat

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 20:41 Uhr

Danke, aber ich habe leider keine Möglichkeit wohin ich mit meiner Tochter und unserem Hund könnte!

Sonst würde ich das sofort machen!!

Beitrag von anyca 18.09.08 - 20:49 Uhr

Nee, nee ... Deine Tochter soll bei Deinem Mann bleiben, DU sollst verreisen!

Meine Mutter ist jedes Jahr einmal alleine verreist und mein Vater hat auf mich und meinen Bruder aufgepaßt. Hinterher war er immer viel hilfsbereiter #schein;-)

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 20:55 Uhr

Alleine würde ich meine Tochte nicht bei meinem Mann lassen können, da er halt arbeiten muss.

Und ich hätte eh kein gutes Gefühl dabei, weil ich genau weiß dass er sich nicht um sie kümmert!

Er wäre vor der Glotze und schreit nur rum und sie sässe den ganzen Tag heulend im Zimmer!

Ne,ne!Das würde ich nicht übers Herz bringen!

Beitrag von anyca 18.09.08 - 21:01 Uhr

Wie hat er sie denn früher behandelt?

Vielleicht behandelt er sie auch nur so, um sie auf Dich abzuschieben, weil er weiß, Du nimmst sie dann wieder.

Was wäre denn, wenn Du Dir morgen ein Bein brichst und ins Krankenhaus mußt, würdest Du ihm dann auch nicht zutrauen, sein eigenes Kind gut zu versorgen?

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 21:07 Uhr

Also früher MUSSTE er täglich mindestens eine Stunde auf sie aufpassen, weil ich arbeiten war. Das hat er gemacht, aber nicht gerne, sobald ich wieder da war, konnte ich mir sein Gejammer anhören was sie denn alles angestellt hat!

Jetzt gehe ich arbeiten wenn sie im KIGA ist und er muss nicht mehr auf sie aufpassen!

Das sind immer meine schlimmsten Befürchtungen, dass mir mal was passiert! Dann wäre der Horror für meine Tochter! Sie ist jetzt schon total auf mich bezogen, seit sie in den KIGA geht noch schlimmer!

Ja klar schiebt er sie immer auf mich ab, aber was bleibt mir da anderes übrig! Im Endeffekt muss die Kleine darunter leiden, aber das kann ich ihr nicht antun! Also kümmer ich mich dann wieder um sie!

Beitrag von wirklich? 18.09.08 - 20:49 Uhr

Du stehst völlig allein in der Welt?
Du hast keinerlei soziale Kontakte?
Dein Mann weiß sicher,
wie abhängig du von ihm bist und
nutzt das aus.
Warum hast du das soweit kommen
lassen?

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 20:54 Uhr

Ha,ha!
Natürlich habe ich soziale Kontakte, aber ich will mich ja nicht mit Kind und Hund da einfach so einquartieren!

Alleine würde ich meine Tochte nicht bei meinem Mann lassen können, da er halt arbeiten muss.
Und ich hätte eh kein gutes Gefühl dabei, weil ich genau weiß dass er sich nicht um sie kümmert!

Beitrag von agostea 18.09.08 - 20:57 Uhr

Hotel?

Gruss
agostea

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 20:58 Uhr

Ja, wenn du mir das Geld dafür gibst!

Beitrag von agostea 18.09.08 - 21:01 Uhr

Hm....gut,zelten ist Jahreszeittechnisch schwierig....gute Freunde würden dich doch sicher mal 2,3 Tage aufnehmen...Eltern?...Geschwister?....

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 21:09 Uhr

Die haben alle selber Familie und/oder auch wenig Platz!
Ich habe mir auch schon darüber Gedanken gemacht, mal einfach so weg, aber ich will halt auch keinem zur Last fallen!

Beitrag von agostea 18.09.08 - 21:20 Uhr

Ja, das ist ein scheiss Spiel. Aber du bist nicht alleine. So Fälle wie deinen gibt es zu Hauf in meinem Bekanntenkreis. Horror, finde ich.

Im Endeffekt nehmen die Frauen es so hin. Bleibt ja auch nichts anderes übrig, wenn der Partner nicht mitzieht.

Hilft dir jetzt nicht, ich weiss.

Beitrag von gh1954 18.09.08 - 21:23 Uhr

ABER...das scheint auch so ein typischer Fall von: Du kannst mir raten,was du willst, ich schmettere alles ab... zu sein
Stell dir vor, der Vater würde es schaffen, sein Kind an einem langen Wochenende alleinzu ersorgen??
Nicht auszudenken... #augen

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 21:27 Uhr

Ne, das trifft bei mir nicht zu.

Ich wäre froh wenn er mich mal etwas entlasten würde!

Ehrlich!

Warum sollte mich das sonst so ankotzen?!

Ich brauch dieses Getue nicht!

Es ist UNSER Kind, also müsste er sich AUCH um sie kümmern!

Macht er aber leider nicht!

Beitrag von gh1954 18.09.08 - 21:35 Uhr

Wenn du immer da bist, MUSS er ja auch nicht.
Ich versteh nicht, warum du dich nicht mal ein Wochenende absetzt.

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 21:40 Uhr

1. Wegen meiner Tochter, sie würde sehr darunter leiden, weil sie sich mitlerweile so sehr an mir hängt und von meinem Mann so gut wie nichts wissen will! Sie kriegt das ja auch mit, dass Papa bei jeder Kleinigkeit sofort schimpft und sie ins Zimmer "abschiebt"!

2. Wüsste ich nicht wohin ich sollte! Meine Familie/Freunde haben selber alle Familie und nicht genug Platz um dass ich mich da einquartieren kann!

Beitrag von agostea 18.09.08 - 21:28 Uhr

Unzufrieden. Kann ich verstehen. Wäre ich auch in so einer beknackten Situation.

Beitrag von gh1954 18.09.08 - 21:37 Uhr

Aber du würdest sicher nicht in so einer Situation verharren, oder?

Beitrag von agostea 18.09.08 - 21:45 Uhr

Ich käme erst gar nicht in so eine Lage. Ehrlisch jesacht.:-)

Beitrag von gh1954 18.09.08 - 22:03 Uhr

Das hat die TE vielleicht auch gedacht....

Beitrag von agostea 18.09.08 - 22:06 Uhr

Mit Sicherheit sogar.

Beitrag von GRRRRR 18.09.08 - 21:23 Uhr

Ja, so ist es!Leider!

Aber es hat gut getan dass ich mich mal hier ausquatschen konnte!

Beitrag von agostea 18.09.08 - 21:27 Uhr

Freut mich.

  • 1
  • 2