Ständig Geschrei beim Essen. Was tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von brinab1980 18.09.08 - 20:39 Uhr

Hallo,
Liam ist 4 1/2 Monate alt und bekommt seit seinem abgeschlossenen 4. Monat Gläschen und seit ca. einer Woche abends Brei. Zwischendurch trinkt er Tee. Er hatte mit 3 Monats Koliken zu kämpfen, was aber so gut wie überstanden war. Nach der Morgens- und Nachmittagsflasche ist alles ok. Ich muss dazu sagen, dass er Colocynthis Globolis bekommt. Seit einigen Tagen fängt er nach einem halben Gläschen, bzw der halben Menge Brei an zu schreien. Ich vermute er hat Bauchweh. Hat jemand ähnliche Erfahrungen. Was kann es sein? Woran kann es liegen? Was tun?

Liebe Grüße

Beitrag von vukodlacri 18.09.08 - 20:53 Uhr

Was tun?
Ich würde sofort aufhören mit dem Brei und wieder voll auf Milch umstellen.
Wenn dein Sohn doch eh schon so unter Koliken gelitten hat, wieso gibst du da so früh schon Brei? #kratz
Ich finde, dein Sohn zeigt dir wirklich ganz offensichtlich, so wie du schilderst, dass er alles andere als beikostbereit ist.
Im Idealfall wartest du so lange, bis dein Sohn von sich aus essen möchte...d.h. sich selber Fingerfood nimmt und in den Mund steckt, abbeisst (oder ablutscht) und schluckt. Das ist das sicherste Zeichen für Beikostreife.

LG

Beitrag von simplejenny 18.09.08 - 20:58 Uhr

ich schließe mich meiner Vorrednerin an. Wie deutlich soll er es dir denn noch zeigen?

Beitrag von emmy06 18.09.08 - 21:01 Uhr

Ich würde Beikost einstellen und wieder komplett Milch füttern. Dann siehst Du, ob es etwas ändert und ob es an der Beikost lag.
So wie Du es beschreibst liegt es nahe, muss aber nicht sein. Versuch es mit ausschließlich Milch.

Dein Sohn hat alle Zeit der Welt, zu essen :-)


LG Yvonne

Beitrag von sonne_1975 18.09.08 - 23:48 Uhr

Abgesehen davon, dass es viel zu früh für Beikost war (dein Sohn zeigt es dir ganz deutlich), darf man auch nicht so schnell die 2.Mahlzeit ersetzen, frühestens nach 4 Wochen.

Lasse die Breie weg und gib ihm nur die Milch. Und beim nächsten Mal 4 Wochen warten, bis du die nächste Mahlzeit ersetzst.

Das kommt davon, wenn die Mutter "nach Gefühl" alles macht.#augen

Gruss. Alla

Beitrag von galli25 19.09.08 - 12:53 Uhr

Du hast vermutlich viel zu früh mit der Beikost angefangen!
Stell wieder auf Milch um.

LG,
Galli (deren Sohn erst mit 1 Jahr Beikost essen wollte)

Beitrag von brinab1980 19.09.08 - 13:04 Uhr

Wahrscheinlich hab ich mich ziemlich falsch ausgedrückt. Mein Sohn liebt seine Gläschen und isst mit Genuß. Er beobachtet uns beim Essen und zeigte deutliches Interesse. Das Füttern der Beikost ist mit dem Kinderarzt abgesprochen, da er von der Milch nicht mehr satt wurde und den abgeschlossenen 4. Monat erreicht hatte. Meine Frage bezog sich eher auf die Bauchschmerzen. Er will ja essen, wird aber durch die plötzlichen vermutlichen Bauchschmerzen gestört. Ich werd einfach nochmal mit dem Arzt drüber reden, da ich nicht glaube hier auf Verständnis zu stoßen.

Beitrag von galli25 19.09.08 - 13:07 Uhr

Wenn dein Sohn beim Essen weint und Bauchweh hat, dann ist es doch eindeutig, dass er das Essen nicht verträgt.

Also entweder verträgt er festes Nahrung generell noch nicht, oder er verträgt das nicht, was du ihm fütterst.

Gib ihm vielleicht mal einfach nur Banane mit etwas Öl und Wasser püriert. Bananen wirken - entgegen ihres Rufes - stuhlregulierend und sind super sowohl bei Verstopfung als auch bei Durchfall.
("Wegen ihrer leichten Verdaubarkeit eignen sich Bananen bei der Behandlung von Darmbeschwerden wie zum Beispiel Durchfall. Ungewöhnlich an Bananen ist, dass sie auch bei Verstopfung wirken. (wikipedia) )

LG,
Galli

Beitrag von selaphia 19.09.08 - 13:36 Uhr

Ben hatte in dem Alter große Probleme mit Banana und damit auch Stulprobleme bekommen.