Düsenjäger *grummel*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienemaja1979 18.09.08 - 21:28 Uhr

Hallo,
seit 4 Tagen fliegen ab 21:00 Uhr mindestens 4 Düsenjäger im Tiefflug über unser Haus:-[.
Ist sowas denn überhaupt erlaubt#kratz?

Meine kleine Lya(10 Monate) wacht jedesmal auf und schreit vor Schreck#schrei - weiß ja gar nicht was los ist.

Kann man sich deswegen irgendwo beschwerden? Wenn es mal ein Abend ist, na gut...
Aber seit Montag geht das jetzt jeden Abend so!

Sorry fürs vielleicht silopo.

Wünsche Euch einen schönen ruhigen Abend.
lg
Maja mit Lya die gerade wieder eingeschlafen ist.

Beitrag von juli-m 18.09.08 - 21:30 Uhr

ich kenne das - allerdings mit Hubschraubern. Die stehen dann gerne auch mal 10 Minuten ganz tief über dem Haus in der Luft, weil es am Rhein oder in der Nähe irgendwas zu filmen gibt oder wasweissich ... ich könnte jedesmal ausflippen. Die sind so laut, daß Emma natürlich wach wird und weint.

War auch schon so paranoid, daß ich überlegt habe, wo ich mich deswegen beschweren kann...

lg, m

Beitrag von babylove05 18.09.08 - 21:40 Uhr

Hallo

Ich glaub da kannst dich leider nirgens beschwerern.

Darian ist das schon so gewohnt, wir haben bei Ramstein gewohnt , und da sind die staendig ueber die Hauser geflogen ( aber zum Glueck nur am Tag ) jetz wohenen wir in der Naehe von Grafenwoehr und hier schiessen die mit Panzern bis um 2 in die Nacht, und das gibt schlaege als ob die bei uns im Garten stehen ist echt krass, aber machen kann man da leider nicht

Lg Martina

Beitrag von juli-m 18.09.08 - 21:54 Uhr

#schock im Ernst?

Beitrag von orsa 18.09.08 - 22:15 Uhr

als ich ein kleines kind war, gab es das dort wo ich aufwuchs auch. die flogen laut meiner eltern so tief, dass man den piloten sehen konnte#schock
natürlich haben sich alle kinder ständig erschreckt.
da haben sich die anwohner zusammengetan und eine bürger-initiative gegründet, auf lokal-politischer ebene stress gemacht(unterschriften listen und so), und eine riesen-luftballon-aktion gemacht. (sie haben riesige rote und gelbe ballons mit helium gefüllt, und an sehr langen schnüren an ihre hausdächer gebunden. kann ich mich sogar noch dran erinnern, sah toll aus, der ganze ort unter hunderten von ballons.
und das beste: es hat was bewirkt! die mindest flug-höhe wurde heraufgesetzt, die einflugschneise verändert, und die zeiten mit hoher flugkonzentration wurden begrenzt.
ich denke, was in den 80ern en vogue war, wird heute viel zu selten praktiziert, und man sollte sich mal wieder öfter einmischen:-D

Beitrag von heike230284 18.09.08 - 22:50 Uhr

Hallo Maja,

also bei uns war es so, das wir durch das "Amtsblatt" darauf hingewiesen worden sind, das in der Zeit von XXXX Übungsflüge statt finden.

Ja und leider sind solche Übungsflüge manchmal auch Nachts.

Denke nicht das du da was dagegen machen kannst.

LG

Heike

Beitrag von desing78 18.09.08 - 23:37 Uhr

Beschwer dich bei der Flugbetriebs- und Informationszentrale (FLIZ) in Köln.

Bürgertelefon für lärmgeplagte Menschen: 01 30/ 86 20 73

Gruß desing

Beitrag von bienemaja1979 19.09.08 - 09:46 Uhr

Hallo,
danke für eure Antworten.

Und danke an desing78 für den Tipp! Werde ich wohl mal machen.

Kann mich daran erinnern, dass das vor 4 Jahren schonmal war und sich jmd auch, wegen deren Baby, irgendwo beschwert hat. Tja und dann war abends erstmal Ruhe.

LG
Maja