Bescheinigung wegen Krankheit der Kinder und Arbeiten

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von meljo2701 18.09.08 - 21:34 Uhr

Hallo zusammen,

meine beiden Jungs haben die Hand-Fuß-Mund-Krankheit. Der Große hat's fast geschafft aber bei dem Kleinen fängt's grade erst an.

Der Große hat von Samstag bis gestern nur kalte Milchflaschen getrunken, weil ihm alles weh tat, heute mal wieder einen Joghurt. Und er hat nur auf dem Sofa gelegen und immer wieder Weinkrämpfe bekommen vor Schmerzen. Er hat tagelang nicht gesprochen, weil er merkte, dass das weh tut.

Wie gesagt, seit gestern abend fängt's auch bei dem Kleinen an und er ist entsprechend knatschig.

Eigentlich müsste ich morgen und Montag arbeiten. Da wären meine Schwiegereltern mit der Betreuung dran. Da Schwiegermutter aber heute einen Port raus operiert bekam (mit Problemen, da er schon eingewachsen war), muss sie morgen nochmal ins Krankenhaus und und ihren Arm auch die nächsten Tage möglichst schonen. Die Betreuung des kranken Kleinen kann ich also unmöglich verlangen und die Notfalleinrichtung fällt bei Krankheit des Kindes auch aus. Da meine Eltern an den Tagen nun leider nicht können, habe ich mir heute vom Kinderarzt eine Bescheinigung geben lassen, dass meine Kinder Betreuung benötigen.

Lange Rede kurze Frage:

Muss ich die Bescheinigung an den Arbeitgeber oder die Krankenkasse geben? Hab mal gehört, dass das Gehalt in dem Fall von der Krankenkasse gezahlt wird.

Danke im Voraus und schönen Gruß

Melanie

Beitrag von 17051976 18.09.08 - 21:44 Uhr

Hallo,
du meldest Dich auf der Arbeit " Kind krank ".
Die Bescheinigung vom Kinderarzt wird dann an die Krankenkasse geschickt. Die wird dir einen Fragebogen zusenden ( so war es jedenfalls bei mir ).
Wenn dieser dann bearbeitet wurde bekommst du das Geld von ihnen überwiesen !

Lg Isa

Beitrag von die_schnute 18.09.08 - 22:08 Uhr

Hallo,


Den Schein kopieren und die Kopie an den Arbeitgeber.
Das Original an die Krankenkasse. auf der Rückseite befindet sich (zumindest hier bei uns) immer dieser "Fragebogen" . Den gleich mit ausfüllen, danach wird das berechnet bzw. fragt die KK den Arbeitgeber/Steuerbüro nochmal wegend er Berechnung an ( Gehalt durch 30 Kalendertage oder die jeweiligen Arbeitstage etc..was es da eben so zu fragen gibt)


LG und gute Besserung an deine Kleinen
schnuti, deren Mann den Schein gestern bekommen hat :-p

Beitrag von meljo2701 18.09.08 - 22:22 Uhr

Danke für die Antwort, habe mir Rückseite jetzt mal angesehen, da sind tatsächlich Fragen drauf. Die hatte ich noch gar nicht gesehen.

Du Glückliche, dass das bei deinem Mann machbar ist. Meiner ist von Sonntag bis Freitag ca. 400 km weit weg und kann, da er 5-Tages-Schulungen gibt immer nur ganze Wochen oder gar kein frei bekommen. Ich bin diese Woche erstmal froh, wenn er morgen kommt und ich mal durchatmen kann.

Der Kleine meldet sich, hat wahrscheinlich Hunger weil er den Tag über nicht soviel gegessen hat. Die "Pflicht" ruft also :-)))

Liebe Grüße

Melanie

Beitrag von die_schnute 18.09.08 - 22:32 Uhr

Ja, der hat sich angebiedert ;)
Da sag ich nicht nein, wenn bei mir auf Arbeit viel zu tun ist.
Dafür sass er wohl recht oft mit dem Läppi auf dem Sofa und ließ das Chaoskind walten...und war froh noch was gemacht zu haben für die Arbeit. Doof so ein weltweit funktionierendes Firmennetzwerk #schein aber nunja. Wneigstens sind so alle zufriedengestellt. Wobei er heilfroh ist, wenn das Wochenende- und die Mama- fürs Kind da ist. War ihm schon ein wenig viel heut *lach*


LG und lass dir auch mal ein erholsames heisses Bad ein,wenn sie mal ne Ruhepause haben
schnuti