Weiß nicht wo es besser passt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 18.09.08 - 21:40 Uhr

hallo

habe schon des längeren überlegt, ob ich mein anliegen hier posten soll oder es doch lieber bleiben lassen soll. deshalb bitte ich auch um ernst gemeinte antworten.

ich fange einfach mal von vorne an. es könnte eventuell auch etwas länger werden.

ich bin 26 und mein mann 35. wir haben 2 kinder, wovon eins davon erst vor 3 monaten auf die welt kam. die familienplanung wäre eigentlich für uns beide abgeschlossen. für meinen mann zu 100%, ich dagegen hätte nichts gegen ein 3.kind einzuwenden, vorher würde ich jedoch wieder arbeiten gehen wegen der berechnung des elterngeldes. es läuft prima mit beiden. bin für 1 jahr in elternzeit und gehe dann wieder teilzeit arbeiten.
so mein eigentliches problem ist, dass mein mann und ich nicht verhüten. gut so viel zeit bleibt auch im moment nicht für zweisamkeiten, dennoch kam es jetzt 3x vor und bei allen haben wir nicht verhütet. bei allen 3en habe ich vorher noch gesagt, dass wir ein kondom nehmen müssen. ich möchte mir hinterher schließlich nicht sagen lassen, dass ich schuld an der erneuten ss wäre. er wollte nicht... na gut, ich dachte mir , er weiß ja schließlich wie kinder entstehen und vielleicht hat er ja auch seine meinung geändert und hätte doch nichts gegen ein 3. kind. muss dazu sagen, dass ich auch noch voll stille und deshalb nur mit kondom verhüten möchte. vielleicht ist er auch deshalb so schluderig wegen dem voll stillen.
nun ja wir saßen eines abends kürzlich beisammen und quatschten und da schnitt ich das thema des 3. kindes nochmal an und sagte ihm nochmal deutlich, dass voll stillen nicht 100% eine ss ausschließt und fragte ihn, ob er sich es deshalb noch mal anders überlegt hätte.
also wisst ihr, ich bin mit meinem mann jetzt schon paar jahre zusammen, doch diese antwort hat mir echt den boden unter den füßen weg gerissen.
er meinte doch tatsächlich, er möchte keine weiteren kinder und sollte ich noch einmal schwanger werden, solle ich es abtreiben. ich würde dann bestimmt selbst zur vernunft kommen, wegen finanzen, wohnung etc. ect. wahrscheilich würde ich diesen schritt der abtreibung wohl auch machen, wenn er nichts sagen würde#schock:-[
ich konnte ihm dazu nur sagen, dass ich das niemals übers herz bringen würde, ich mit sowas auch nicht klar kommen könnte und habe ihm dann auch klar und deutlich gesagt, dass ich das nicht tun werde und er sich vorher überlegen muss, was er tut.
nun , ich habe im moment ehrlich gesat keine lust mich irendwie an ihn ran zu kuscheln oder eventuell noch zu mehr kommen zu lassen. jedesmal wenn er sich dann zu mir legt und kuscheln will, kommen mir immer diese gedanken hoch. aber ich kann doch jetzt nicht solange ich keine pille oder dergleichen nehme auf sex verzichten, mein mann fragt sich doch irgendwann mal was da los ist.
wie ist denn eure meinung dazu, mich würde das wirklich mal interessieren.

lg

Beitrag von anyca 18.09.08 - 21:49 Uhr

Sag Deinem Mann, er soll sich sterilisieren lassen.

Beitrag von nick71 18.09.08 - 21:49 Uhr

An deiner Stelle würde ich notfalls auf Sex verzichten, solange er sich weigert, Kondome zu benutzen...unter dem Aspekt, dass er unter gar keinen Umständen ein weiteres Kind möchte, wäre das geradezu fahrlässig.

Sag es ihm so und gut is. Wirklich schwer nachzuvollziehen dürfte das nicht sein...und du lässt ihm ja damit immer noch die Wahl, sich um die Verhütung zu kümmern.

Beitrag von gh1954 18.09.08 - 22:11 Uhr

>>>mein mann fragt sich doch irgendwann mal was da los ist. <<<

Da wird er ja hoffentlich selber drauf kommen.
ER willkein Kind mehr, will aber nicht verhüten...ergo: Keinen Sex..

Er kann sich ja steriliesieren lassen...