Hatte heute den Schreck meines Lebens...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnuppellena 18.09.08 - 21:51 Uhr

Hallo,

muß mir das jetzt unbedingt von der Seele schreiben.
War heute Einkaufen mit meinen Kids.Stöber gerade in der Babynahrung-Abteilung. Jonas stand oben auf den kindersitz am einkaufswagen und merkte schon wie meine Große sich dauernt an der Seite an wagen hängt. Hab sie gebeten damit aufzuhören,aber sie war wohl wieder so in ihrer welt vertieft und plötzlich kippte der Wagen um samt Jonas.Jonas landete in seiner Autoschale Kopfüber auf den Fußboden(ein Glück der Tragegriff,der Autoschale war hoch gemacht). Hab noch versucht ihn auf zufangen.doch es ging alles viel zuschnell.Ich hab Jonas sofort umgedreht und raus geholt.Da kam schon eine nette Frau angelaufen und versuchte mich zu beruhigen. Jonas hat vor lauter Schreck nicht mal geschrien er schaute mich nur etwas verwirrt an. Anscheinend ist ihm nichts passiert, er hatte wohl zig schutzengel.Lena weinte natürlich, weil sie das nicht wollte,da kam jemand von den mitarbeitern und gab Lena einen Bonbons. Hab Lena versucht zu beruhigen, irgendwie wollt ich ihr die schuld nicht geben. Sie ist ja erst 3 Jahre und ich weiß ja das sie immer Hummel im hintern hat und manchmal echt verträumt ist.
Als wir uns alle etwas beruhigt hatten sind wir wieder nach hause.
Lena hat sich heute zig mal bei Jonas entschuldigt...Jonas war sonst den rest des Tages wie immer. Dabei war heute so ein schöner Tag, Jonas hat es heute nämlich das erstemal geschafft in den Vierfüsslerstand zukommen und hin und her zu schaukeln...
Mein Gott wenn ich jetzt wieder daran denke wird mir ganz anders. Will mir garnicht ausmalen was sonst so passieren hätte können...#schock

LG Anja + Jonas *11.03.2008#baby + Lena *03.06.2005 (das wilde Huhn)#hasi

Beitrag von cubana86 18.09.08 - 21:59 Uhr

Hallo, na Gott sei Dank ist alles nochmal gut gegangen!

Ach deine kleine Maus tut mir richtig leid, sie hat bestimmt wahnsinnige Schuldgefühle gehabt und das mit 3 Jahren!

Solang es Jonas gut geht ist ja alles in Ordnung, ich glaube wenn er sich wehgetan hätte, hätte er sicherlich geweint...

Allrés Gute für dich und deine 2 Mäuse!

Lg Aalexandra mit Aaliyah Soraya *02.02.2008

Beitrag von kokkariblau 18.09.08 - 22:01 Uhr

OHHH MEIN GOTT!!!

...hatte kürzlich ein ähnliches Erlebnis, musste gerade wieder dran denken...

Jonah ist jetzt 3 1/2 Wochen alt. Vor 3 Wochen wollte ich ihn in der Autoschale aus dem Auto holen. Es hat geregnet, also wollte ich schnell mache.

Ich hol ihn raus, da kippt der Sitz nach hinten weg! der Griff war nicht eingerastet! ...Wäre Jonah nicht mehr anfgeschnallt gewesen, wär er mit dem Kopf voran auf die Gehwegkante geknallt. ...Mir wird ganz schlecht...
...hab dann nur gedacht, wie doof ich nur bin und kontrollier jetzt jedesmal den Griff.

Grüße aus Köln

Beitrag von antonia0383 18.09.08 - 22:15 Uhr

Hallo

Genau das Gleiche ist mir letztens auch passiert.

Ich war so erschrocken. Ich hab gezittert am ganzen Körper.
Gott sei Dank war meine Kleine angeschnallt.
Was da alles hätte passieren können.

Seitdem kontrolliere ich immer doppelt und dreifach, ob der Griff eingerastet ist.
So was wird mir bestimmt nie wieder passieren.

lg Antonia#blume

Beitrag von kokkariblau 18.09.08 - 22:02 Uhr

...meite, Jonah ist 3 1/2 Monate alt... SORRY

Beitrag von jeann1986 18.09.08 - 22:03 Uhr

oh mein gott....hätte bestimmt auch nen herzinfakt bekommen, aber deiner kleinen kann man ja in dem alter wirklich keine schuld geben....

aber wenn alles noch mal gut gegangen ist, dann ist doch gut...

aber kinder haben doch meistens zig schutzengel ;-)

lg jeannette

Beitrag von schnuppellena 18.09.08 - 22:24 Uhr

Erstmal danke für euren lieben Antworten, baut nich doch ein wenig auf :-)

@kokkariblau: Da hatten wir wohl echt Glück und ich weiß das ich nicht alleine bin, mit so`n blöden unfall. Auch wenn so'ne erfahrung nicht schön ist.

LG Anja

Beitrag von maggi1112 18.09.08 - 22:28 Uhr

oh wenn ich ds lese wird mir auch ganz schlecht hatte damals auch so ein erlebnis meine kliene war da gerade 2 oder 3 wochen alt ich hab sie aus dem auto geholt und in meinen tragekorb vom kinderwagen getan und bis ich in unserer wohnung bin muss ich immer 3 türen öffnen und bei der ersten tür wollte ich auch schnell machen weil es so heiss war und ihr die sonne auf dem gesicht schien und nehme den korb in eine andere hand und fass aber einen griff nicht richtig so das ich nur eine in der hand hatte und da fiel sie mir raus und landete auf dem boden es war zum glück nicht sehr hoch nur so 10cm aber ich habe am ganzen körper gezittert mein mann weiss bis heute noch nichts davon sie hat auch kurz geschrien aber is nichts passiert nicht mal nen kratzer oder so nichts seither habe ich dieses ding nicht mehr genommen halte sie lieber so im arm .
aber ich denke das passiert jeder 2. mama mal.

Lg maggi

Beitrag von kati543 18.09.08 - 23:19 Uhr

Zum Glück sind die Autositze eben stabil gebaut und schützen Kinder eben vor "Unfällen". Dein Kind ist mit Sicherheit nicht das einzigste, dem so etwas schon passiert ist. Mein Jüngster hat auch schon einen Salto in der Babyschale hingelegt, nachdem mein Großer wild damit geschaukelt hat - naja, er war schnell er als ich. Der Kleine hat dann geschrien, aber es ist ihm - mal abgesehen von dem Schreck - nix passiert.

Beitrag von juljin 18.09.08 - 23:45 Uhr

Meine Eltern erzählen mir heute noch regelmäßig, dass ich als 3 Jährige mal beim Einkaufen mit meinen Eltern im Einkaufszentraum irgendwie auf einen hohen Berg von Matrazen geklettert und wie wild darauf rumgehopst bin.
Das schlimme an der Sache war: Der Matratzen-Berg war genau neben dem Geländer zu den Rolltreppen aufgebaut und hinter dem Geländer ging es 5 Stockwerke runter!
MAN, meine Eltern müssen wohl den Schreck ihres Lebens bekommen haben.
*lol*

Naja, ich lebe noch. #schein