internet anbieter wechsel trotz vertrag???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von erhabenheit 19.09.08 - 02:20 Uhr

...ja steht ja schon als überschrift.ich würde gerne den internet anbieter wechsel.ich habe zwar noch vertrag bis nov.09 aber kommt man da irgendwie früher raus?da wo ich jetzt bin bezahle ich 40 euro + telekom anschluss.
ein andere anbieter kostet 30 euro incl telekom anschluss

lg
erhabenheit

Beitrag von phoe-nix 19.09.08 - 08:58 Uhr

Eher nicht....Du hast ja den Vertrag unterschrieben, warum solltest Du da vorzeitig rauskommen?

LG

Beitrag von drachenengel 19.09.08 - 09:07 Uhr

Guten Morgen,

Verträge sind dafür da, eingehalten zu werden... so hart es manchmal erscheint..

Was würdest Du machen, wenn Dein Anbieter der 30-er Flat aufeinmal diesen Vertrag kündigt?? Da würdest Du doch auch auf Einhaltung der vertraglichen Fristen bestehen, oder???

LG

Beitrag von seikon 19.09.08 - 09:48 Uhr

Du musst dazu nur deinem aktuellen Anbieter die entgangene Grundgebühr von 40 Euro monatlich bis zum offiziellen Vertragsende im November 2009 erstatten. Ich denke, dann lassen sie dich auch jetzt schon aus dem Vertrag.

Einzige andere Möglichkeit wäre, wenn dein Anbieter die Preise erhöht, oder die AGB abändert. Dann hat man ein Sonderkündigungsrecht.