Er will einfach nicht laufen - 2 Jahre alt!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cani0211 19.09.08 - 09:12 Uhr

Hallo,

mein Sohnemann (2 Jahre) will einfach nicht laufen! Meine Mutter bringt ihn morgens in den KIGA (etwa 300 m) da will er schon nicht laufen und sie muss ihn fast den ganzen weg tragen. Weimzu das selbe, da geht es nur: "Mama tragen" - "Papa tragen" :-( So geht es wirklich den ganzen Tag. Sobald er auf der Straße steht geht das Theater los. Weiß echt langsam nimmer was da falsch läuft. Wenn ich da andere Kinder in seinem Alter beobachte, ist das ganz anders :-(

Bin echt langsam bissl traurig. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie wir ihn zum "Mehr"-laufen bewegen können?

Danke euch
LG
Nicole

Beitrag von atarimaus 19.09.08 - 09:41 Uhr

Hi Nicole,

wie ist es denn sonst so mit der Bewegung?

Auf dem Spielplatz?
zu Hause?
beim rumtoben?

Bewegt er sich sonst normal?

Kann ein gesundheitliches Problem ausgeschloßen werden?

Hat er vielleicht einfach Angst draußen an der Straße? Viele Auto...Hunde...zuviel Menschen?


Gruß
Beate

Beitrag von anyca 19.09.08 - 09:41 Uhr

Nicht tragen!;-)

Wer will schon "unten" laufen müssen, wenn man statt dessen gemütlich auf Mamas/Papas/Omas Arm sein kann und einen viel besseren Überblick über die Welt hat?

Beitrag von mannu 19.09.08 - 09:49 Uhr

Unser fing auch mal damit an, aber die 13,5kg kann ich auch einfach nicht mehr so tragen.

Da habe ich ihn (in der City) einfach mal stehen lassen und bin alleine weiter, was meinst du wie schnell er angerannt kam und ist an meine Hand gekommen und mitgelaufen.

Wenn er jetzt sagt, Arm, sage ich immer, wir sind gleich da, und dann läuft er weiter.

Wir haben auch mittlerweile weder Buggy noch Kinderwagen, denn da will er sowieso nicht mehr rein und er läuft teilweise wirklich 4h mit uns, wenn wir irgendwo unterwegs sind.

LG Mannu + #nikolas (26 Monate)

Beitrag von cani0211 19.09.08 - 10:13 Uhr

Also sonst bewegt er sich ganz normal, er tobt daheim und im KIGA (da wird er ja auch nicht getragen und in den Wald laufen sie auch), im Garten läuft er auf dem Spielplatz...

Aber der Gedanke mit den anderen Leuten ist gut - er ist wirklich sehr schüchtern bei Erwachsenen!

Beitrag von nuckelspucker 19.09.08 - 10:14 Uhr

hey,

wie siehts denn mit bobbycar oder laufrad aus, hat er dazu lust?

weite spaziergänge mit meinem sohn waren auch lange zeit nicht wirklich machbar, er wollte nach kurzer zeit getragen werden. sind wir aber mit bobbycar oder später laufrad los, ist er nicht zu bremsen.

lg claudia

Beitrag von cani0211 19.09.08 - 10:22 Uhr

Ja wir haben ein BubbleGo und einen kleinen Roller aber er fährt eigentlich nicht damit. Er sitzt fast nur und buddelt irgendwo rum.

Beitrag von jacqueline81 19.09.08 - 11:19 Uhr

Hallo Nicole,

Lana ist zwar noch nicht 2j. alt, aber bei ihr ist es genauso. Sobald wir rauskommen will sie in den KW. Ich traue mich auch nicht diesen zuhause zu lassen, denn dann will sie nur getragen werden und das geht bei meiner op. Skoliose nicht immer.

Ich hoffe das wird bei uns auch mal besser. Mir ist aber auch schon aufgefallen, dass sie länger läuft wenn wir z. B. ihren Puppenwagen dabei haben. Vielleicht gibt es bei euch auch etwas womit ihr ihn animieren könnt?

LG
Jacqueline + Lana 19 Monate

Beitrag von marie.lu 19.09.08 - 11:30 Uhr

Seht zu, dass ihr eure Zwerge zum Laufen bekommt (nicht mehr tragen!), da Kinder, die viel Buggy fahren oder getragen werden (wurden), anderen Kindern später bewegungstechnisch weit unterlegen sind.

Tut euren Kidnern den gefallen, auch wenn es hart ist,d as nun "durchzuboxen"

Beitrag von morla29 19.09.08 - 13:55 Uhr

Hallo Nicole,

meine ist fast drei und möchte auch getragen werden. Sie wird getragen, aber nur von Omas und Opas, denn die sind einfach nicht konsequent.

Wenn sie zu mir sagt, Mama trag mich, dann sag ich: Nein, du bist mir zu schwer, ich kann dich nicht tragen.
Oder: Du hast zwei Beine mit denen du gehen kannst.

Und dann geht sie selbst.

Hab jetzt auch angefangen, den Buggy für die kleine zu nehmen und nicht mehr den KiWa mit Kiddy Board. Seitdem gehts echt gut mit dem Gehen.

Viele Grüße
Andrea
mit Ramona 28.10.05 und Christina 04.06.07

Beitrag von paula74 19.09.08 - 14:10 Uhr

Hallo Nicole
Oder versuchs mal mit einem Puppenbuggy (muss ja nicht in pink sein ;-))! Das hat unserer Tochter super beim "Spur halten" geholfen. Und richtige Verantwortung hatte sie damit ja auch!
LG Paula

Beitrag von cani0211 19.09.08 - 14:34 Uhr

Danke, das ist ja eine tolle Idee #danke