Bitte um Euren Rat :-)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von duplo83 19.09.08 - 09:48 Uhr

Hallo,

ich bin neu hier und hab ein paar Fragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir Tipps geben könnt :-)

Mein Freund und ich haben uns dazu entschlossen mit dem Nachwuchs anzufangen *freu*

Ich hab am 01.09. meine letzte Periode gehabt und hätte normalerweise am 05.09. mit der Pille wieder angefangen (hatte die Valette) müssen, hab sie aber weg gelassen.

Ich war auch bei meinem FA um ihm von den Plänen zu erzählen und er verschrieb mir die Folsäure-Tabletten...

Hab hier an Hand von dem Eisprungkalender meine fruchtbaren Tagen ermittelt, ES hätte ich am 15.09. haben sollen. Natürlich alles nur, wenn mein Zyklus normal weiter geht.... Ob ich den ES auch wirklich dann hatte, weiß ich nicht. Hab nichts gemerkt, wobei ich aber auch meinen Körper neu kennenlernen muss. Hab die Pille 9 Jahre genommen.

Die fruchtbaren Tagen haben wir auch ausgenutzt und jetzt hatte ich am Montag-Dienstag-Mittwoch einen Druck im Unterleib, was sich anfühlte als ob ich meine Tage kriegen würde. Dafür wäre es aber ja noch zu früh. Soll das jetzt dann mein Eisprung gewesen sein? Oder nistet sich vielleicht schon was ein? Hab hier superoft gelesen, dass dieser Druck ein Anzeichen sein könnte, dass man schwanger ist. Heute habe ich diesen Druck nimmer so. Aber es hat mich natürlich sehr nervös gemacht und kann kaum abwarten bis ich meine Tage wieder bekommen soll.

Außerdem war ich heute morgen auf der Toilette und da war dann am Toilettenpapier ein fast walnussgroßer "Schleimbrocken" der ganz hellgelb/weiß war und beschaffen war wie das Eiweiß vom Ei (wie Pudding irgendwie :-) )

Ich kenn den Zervixschleim, aber nicht in dieser Art. Hab jetzt mal gegoogelt und gelesen, dass der am Ende eines Zyklus so wäre.

Meine Frage ist nur, wenn man diesen "Brocken" absondert, heisst das dann das man nicht schwanger ist?! Oder sondert man das so oder so ab?!? Ich kenne mich mit dem Schleim jetzt nicht so gut aus.

Es wäre echt toll, wenn Ihr mir mit dem Druck und Schleim einen rat/ Tipp geben könnt. Ich weiß, dass ich wahrscheinlich nicht 100% danach gehen kann.

Danke schon mal im Vorraus für Eure Hilfe.

GLG duplo :-)

Beitrag von yvonne.z.30 19.09.08 - 09:57 Uhr

Hey...

also was dieser "schleimbrocken" war, kann ich dir auch nicht sagen, aber die Unterleibsschmerzen können dein ES gewesen sein, habe ich nämlich auch immer um die Zeit meines ES!
(Und besonders schlimm, seitdem ich meine Pille (vor 3 Monaten) weggelassen habe)
Das mit dem Einnisten dauert glaub ich ca. 5 Tage (nach ES).

Wünsche dir aber viel #klee, dass es geklappt hat :-)

Liebe Grüße
Yvonne

Beitrag von duplo83 19.09.08 - 10:06 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Hmm, also als ich die Pille nahm, hatte ich wirklich nie gemerkt, wann und ob ich meinen ES hatte. Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass man das wirklich merken kann.

Also wenns der Eisprung war am Montag 15.09., dann würde das ja heißen, dass mein Zyklus normal weiter geht. Mein ES sollte laut dem Es-Kalender am 15.09. sein.

Wir hatten dann donnerstags davor (11.09.) Sex, das war der erste Tage der fruchtbaren Tage, und am Sonntag (14.09), das sollte der empfänglichste Tag sein.

Hab auch schon das Becken hoch gelegt :-)

Jetzt bin ich noch nervöser, denn es könnte ja dann vielleicht tatsächlich geklappt haben, oder?!?!

Ich hab auch super oft gelesen, das nach Absetzen der Valette viele Frauen recht flott schwanger werden. Habt Ihr davon auch mal gehört?!

Sollte meine nächste Mens so um den 29.09 kriegen. Dasist noch soooooooooo lang...

Beitrag von sesa26 19.09.08 - 10:10 Uhr

Ich würde jetzt mal vermuten (soweit das von ferne überhaupt geht), dass dein Eisprung jetzt grad irgendwann ist. Wenn du einen Schleimpfropf hast, deutet das auf die fruchtbaren Tage hin und die UL-Schmerzen können auch darauf hindeuten. Würde vorsichtshalber noch ein paar Bienchen setzen ;-)
Der Eisprungkalender ist ziemlich unzuverlässig, wenn du deinen Zyklus nicht gut kennst und der muss sich nach der Pille ja erst mal wieder einpendeln. Empfehle dir daher ein ZB zu führen, damit lernst du deinen Körper ganz gut kennen (geht mir jedenfalls so)

Ich wünsch dir viel Glück!

LG,
Sesa

Beitrag von duplo83 19.09.08 - 10:21 Uhr

Aber es heisst doch, dass um die Zeit der fruchtbaren Tage der Schleim flüssiger, weisslicher und spinnbar ist. Und am Ende des Zyklus so wie das Eiweiß vom Ei, also die Konsistenz hat und echt genau so aussieht. So wars bei mir heute morgen.

Also hätte ich ja meine fruchtbaren Tage schon gehabt?! Denn ums Wochenende rum war er noch weisslich und normal flüssig, so wie ichs auch kenne.

Oh man, verschiedenes ist echt kompliziert. Und diese ZB da blick ich auch noch nicht so durch.

AAAAHHHHH!!!!

Sorry für mein #bla #bla aber ich bin so froh das mein Freund endlich soweit ist, warte schon seit nem Jahr. Und jetzt kanns natürlich nicht schnell genug gehen #augen

LG duplo ;-)