Hat jemand von euch den Logopäden privat gezahlt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sadu81 19.09.08 - 10:05 Uhr

Hallo zusammen,

nach meinem Beitrag von gestern

(siehe hier:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1675239&pid=10794127&bid=3)

habe ich mich dazu entschlossen, auf "eigene Rechnung" zum Logopäden zu gehen. Mein KIA weigert sich, eine Überweisung zu schreiben.

Hat jemand von euch einen Anhaltspunkt für mich, welche Kosten da auf mich zu kommen? Es geht erst mal um ein Beratungsgespräch.

LG
sadu

Beitrag von biene21083 19.09.08 - 10:50 Uhr

Hallo,

ein Beratungsgespräch bei der Logopädin meines Sohnes hat 58 Euro gekostet. Und es wurde nur über das Kind gesprochen.

(Musste diese Rechnung aber nicht zahlen, sie musste mir diese Rechnung schicken warum auch immer)

Ich vermute, dass dann die richtigen Therapiestunden noch teurer sind. Selbst wenn nicht , es summiert sich auf Dauer.

Die Kosten sind aber in jeder Praxis anders.

Mein Sohn war ab dem 18. LM 2x die Woche beim Logopäden bis zum KiGa Eintritt mit 4 Jahren. Das wäre sehr teuer geworden :)

Daher rate ich dir, erkundige dich nach einem anderem KiA oder geh zu einem HNO Arzt, die können in manchen Fällen auch ein Rezept ausstellen.


Lg Maja

Beitrag von newmom 19.09.08 - 13:00 Uhr

Ich bekam für meine Kleine Krankengymnastik verordnet, da ich die Krankengymnastikpraxis jedoch wechseln wollte bin ich bis zur Ausstellung von dem neuen Rezept meines KIA selbstzahlend parallel zur KG in der neuen KG-Praxis gewesen.

Ich zahlte für Krankengymnastik bei meiner Kleinen 33 € für eine halbe Stunde.

Ich denke für logopädische Leistungen ist das ein ähnlicher Rahmen.

Lg newmom

Beitrag von biene21083 19.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo,

logopädie dauert 45-60 Minuten und ist daher auch was teurer.

Aber wieso hast du auf das neue Rezept gewartet, hättest du nicht mit dem angefangen Rezept in die neue Praxis wechseln können?

Lg Maja

Beitrag von newmom 19.09.08 - 14:41 Uhr

Die Praxis in die ich letztendlich ging, war spezialisiert auf Kinder.

Mein KIA schickte mich ins KH zur Krankengymnastik, das war aber eine unmögliche Person, also wechselte ich nach dem 1. Besuch dort die Praxis. Musste relativ schnell gehen.

Nach dem 1. 2. und 3. Mal sagte meine inneres Ich, dass wir hier immer noch nicht richtig sind und ich wollte erneut wechseln.

Deshalb ging ich zeitgleich in 2 Praxen.

Beitrag von loohrbeerchen 19.09.08 - 21:20 Uhr

Hallo sadu,
habe gerade deinen Artikel gelesen. Auf die Frage, was dich eine Therapiestunde kosten wird, kann ich dir leider keine Antwort geben, am besten rufst du mal in einer Praxis an. Solltest du aber einen Termin vereinbaren, erkundige dich genau, ob die Therapeuten Erfahrung mit Kindern in diesem Alter haben. Die meisten Logopäden arbeiten erst mit Kindern ab 3.
Ansonsten würde ich es mal bei der Lebenshilfe oder Frühförderung versuchen. SPZ kann auch hilfreich sein.
Viel Erfolg!

Wiebke, die selbst Logopädin ist und auch mit ganz kleinen Kindern arbeitet, wenn die Ärzte die Verordnung ausstellen.