beschäftigungsverbot - frage wg verbleibenden urlaubstagen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacqueline-tomek 19.09.08 - 10:07 Uhr

hi,

ich habe noch 17 tage urlaub für dieses jahr. was geschieht damit?

vor allem weil meine chefin und ich so zerstritten sind, dass wir nicht mehr verbal kommunizieren. naja und schriftlich gabs bisher auch nichts.

von daher - muss sie mir die auszahlen??? und vor allem wann?

jacqueline + babylein 20+2

Beitrag von zazarina 19.09.08 - 10:11 Uhr

oh, schwierige situation. wenn du in größerer firma arbeitest dann frag den betriebsrat! falls du gewerkschaftsmitglied bist, kannste auch da fragen, oder rechtsschutzversichert? wäre auch gut.
wende dich auf jeden fall an jemanden der sich arbeitsrechtlich auskennt.Kannst auch zum anwalt für arbeitsrecht gehen. viel glück

Beitrag von hondalogo 19.09.08 - 10:12 Uhr

Die stehen dir noch zu-mußt du mit deinem Arbeitgeber klären, ob finanzieller Ausgleich oder zum Erziehungsurlaub mit drangehangen werden soll.

Beitrag von jacqueline-tomek 19.09.08 - 10:13 Uhr

LEIDER arbeite ich in einer kleinen firma. zumindest von internen ma. 10 oder so. ich hab auch schon befürchtet, dass ich die einfach aufgeben muss. berteibsrat etc. haben wir nicht!

Beitrag von temari1 19.09.08 - 10:13 Uhr

Hallo Jacqueline!

Das ist eine gute Frage. Das würde mich auch interessieren. Ich hab nämlich auch ein BV und noch 21 Tage Urlaub und mein Chef ist der Meinung, dass er mir die nicht auszahlen muss. Ich hab davon aber leider keine Ahnung.

LG Yvonne

Beitrag von lexa76 19.09.08 - 10:14 Uhr

Dein AG muß sie dir dann nach deinem Mutterschutz bzw nach der Elternzeit geben, die verfallen nicht und werden auch nicht ausgezahlt

LG
Lexa

Beitrag von conny3483 19.09.08 - 10:26 Uhr

Er muss sie nicht auszahlen! Die Urlaubstage stehen dir aber nach der Elternzeit dafür wieder zu!

Beitrag von nicp 19.09.08 - 10:30 Uhr

...der Urlaub wird an die Elternzeit angehängt und nicht ausgezahlt.
Hatte ich erst jetzt selber so :-D

LG Nic mit Alina *03.08.07 und babyboy 27.SSW

Beitrag von whitewitch 19.09.08 - 11:10 Uhr

Das was hier geschrieben wird, mit dem nichtauszahlen stimmt so nicht ganz. Bekomme meinen auch ausgezahlt, weil ich nach der Elternzeit nicht wieder zurück in meinen Job kann, da mein Vertrag befristet war. Wie es bei dir ist? Ich gehe davon aus, dass dein Vertrag weiter läuft und nicht befristet ist, dann bekommst du ihn nicht ausgezahlt sondern wie von anderen beschrieben, wird der Urlaub an die Elternzeit rangehangen. Aber das bleibt sich ja am Ende fast gleich, denn beazhlt wird er ja eh.

Gruß Andrea