Riesen Panik vor Lauten Geräuschen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bowlingkugel 19.09.08 - 10:17 Uhr

Huhu ihr lieben.

Also jetzt muss ich doch nochmal posten. (hab vor einiger Zeit schonmal über das selbe berichtet)

Naja jedenfalls, Meine Kleine (13mon) hat richtige Panik vor ALLEM was ein bisschen "lauter" ist.
Am aller schlimmsten ists beim Staubsauger, und bei unserer Klingel (die ist aber auch echt richtig ätzend)

Was allerdings komisch ist, das sie sich beim Staubsauger schon ans laute Geräusch gewöhnt zu haben schien, sie hat nur erstaunt und etwas ängstlich geschaut, blieb aber ruhig, und ich dachte wirklich jetzt hats sie es kapiert, das es nix schlimmes ist.

Doch vor ein paar Tagen, da hat sie wieder total Panisch, achwas sogar schon richtig apatisch reagiert.
Gebrüllt wie am Spieß, und blindlinks davon gegrabbelt ohne Rücksicht auf Verluste, so als wüsste sie vor lauter Panik garnicht mehr wo sie hin soll. Einmal ist sie sogar gegen eine Kleine Leiter (zum aufklappen) gekrabbelt, und ist nicht dran vorbei gekommen und hat vor lauter Panik immer wieder wie irre mit dem Kopf dagegen geschlagen#schock#kratz

Sie hat das Staubsaugen jetzt schon sooo oft miterlebt, und war oft ganz ruhig dabei, und ab und zu flippt sie total aus.

Was kann ich da machen?

Beitrag von biene81 19.09.08 - 10:29 Uhr

Hi BK,

Emma hat das auch und ich staubsauge schlicht und ergreifend nicht wenn sie da ist.
Ich warte, bis ihr Vater daist und mit ihr in ein anderes Zimmer geht oder spazieren oder so.
Emma ist auch voellig panisch wenn ich das Ding anmache und ich akzeptiere es einfach und warte, bis sie alt genug ist um es ihr zu erklaeren.

LG

Biene

Beitrag von ekieh1977 19.09.08 - 10:39 Uhr

Hi!

Mila hat auch so eine Panik vor dem Staubsauger und dem Rasenmäher...meist staubsauge ich, wenn sie ihren Mittagsschlaf macht. Manchmal läßt es sich aber nicht umgehen dass sie dabei ist wenn ich staubsauge. Dann hole ich sie zu mir und sie darf den Staubsauger einschalten. Das hilft ein wenig, sie ist dann zwar immer noch nicht begeistert, aber sie brüllt auch nicht wie am Spieß...

Wenn ich den Rasen mähen muss, geht das nur, wenn ihr Bruder sich in der Zeit mir ihr intensiv beschäftigt und immer möglichst weit weg vom Mäher mit ihr bleibt.

Ich hoffe sehr, dass sich diese Panik bald legt...

LG
Heike

Beitrag von paula74 19.09.08 - 11:18 Uhr

... ich erinnere mich, dass ich als kleinkind das geräusch von einem bohrer unglaublich fürchterlich fand. meine eltern haben mich einmal in der vorratskammer gefunden, nachdem gebohrt wurde, weil ich ganz weit weg wollte...
ich würde auch einfach nicht saugen, wenn dein zwerg da ist. irgendwann wird es schon besser werden!
lg paula (die mittlerweile sogar selber löcher in die wand bohrt ;-))

Beitrag von granny63 19.09.08 - 13:04 Uhr

Hallooo,
also die Kleine Maus von meinem Freund habe ich jetzt mit 3 Jahren endlich soweit, dass sie den Staubsauger nicht mit sirenenmäßigem Geschrei übertönen will. Sie hatte vor allem was lauter war wie Radiomusik Angst. Wir haben die lauten Arbeiten dann auf die Zeiten verlegt, wo sie nicht da war.Mit dem Staubsaugen habe ich dann immer wieder probiert ihre Erlaubnis zu bekommen zu saugen, wenn sie dabei war.
Nun saugt sie ihr Zimmer selber und findet es toll und ich bin richtig stolz auf uns.
Was ich dir damit sagen wil: Das geht vorbei, halte durch und teile den Tag anders ein.

LG