Vorkindergarten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von reiman 19.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo,

Mein Sohn geht seit Mittwoch i.d. Vorkindergarten.
Gestern war er 1 Stunde ohne Mama und heute 2 Stunden ohne Mama.
ER hat heute so geheult, dass ich ihn am liebsten wieder mitgenommen hätte.
Ich hab schon Panik, wenn ich an Dienstag denke. Da geht er wieder hin. Er tut mir so leid. Er geht immer Dienstag und Donnerstag hin.
Anderseits denke ich mir, wenn ich ihn jetzt wieder mitnehme, wird er das immer so machen.

Wie seid oder wie geht ihr damit um wenn die Kinder beim Abschied so weinen?

Liebe Grüße
Manu

Beitrag von boesemaus7 19.09.08 - 10:54 Uhr

Hallo,
Mein Paul hat in der Spielbude (mi.und Fr. von 9-12 Uhr) auch zu anfang geweint und wollte nicht bleiben, ich habe mich verabschiedet, habe ihm erklärt das ich ihm um 12 Uhr (wenn die Glocken läuten) wieder abhole,und bin dann aber gegangen ohne wenn und aber.Mir hats zwar auch fast das Herz zerbrochen aber ich konnte anrufen undf ragen wie lange er geweint hat und siehe da es waren nur 2 minütchen#schwitz..das ganze ging über 3 oder 4 mal und danach war alles wunderbar er hatte spass gab mir ein Küsschen und sagte Tschüss mama...das wars !
Wenn er merkt das er durch weinen erreicht das du ihn wieder mit nach hause nimmst wird er das immer wieder tun !
Ich wünsche euch das es bald klappt im Vorkindergarten
LG Andrea

Beitrag von grashopper73 19.09.08 - 12:53 Uhr

Hallo Manu

Ich kann nachempfinden wie das ist. Mir sind an den ersten Tagen die Tränen gekullert auf dem Weg zur Arbeit, weil Nico so geweint hat. Ich hab danach immer gleich angerufen, und die Tagesmutter meinte er hat nicht einmal eine Minute geweint und war danach gut drauf. Und wenn ich ihn jetzt wegbringe ist er schon zum Teil so beschäftigt, dass er vergisst sich von mir zu verabschieden :-) Irgendwann wird er sich daran gewöhnen müssen, spätestens wenn er in den KiGa kommt. Also: Kopf hoch und durch! Das ändert sich in der Regel bald!!

Lieber Gruss

Sandra

Beitrag von miau2 19.09.08 - 13:33 Uhr

Hi,
Max hat noch nie geweint beim Abschied (er war am ersten Tag 1,5 Stunden alleine dort, ab dem zweiten die komplette Zeit - und gestern wollte er gar nicht mit nach Hause mittags ;-)). Ich verabschiede mich, sage ihm, dass ich jetzt gehe und ihn mittags wieder abhole - und er spielt fröhlich weiter. Beim Elterndienst kam von ihm sogar ein nachdrückliches "Mama rausgehen" (was natürlich dann nicht ging).

Beim ersten Elterndienst habe ich aber auch schon mitbekommen, dass oft die Kinder wirklich nur so lange weinen, wie sie Mama/Papa sehen - und sich dann schnell trösten oder ablenken lassen, wenn die Eltern weg sind. I.d.R. ist ja auch zumindest eine Person dort (Erzieherin o.ä., die damit Erfahrungen hat). Daher sollen wir als Eltern auch mit so wenig Aufheben wie möglich gehen, zur Not werden wir halt angerufen.

Kinder, die nach ihren Eltern fragen bekommen erklärt, dass und wann die Eltern kommen (also z.B. jetzt gibt es Frühstück, dann spielen wir draußen und du kannst BobbyCar fahren und DANN kommt deine Mama). Das klappt eigentlich meistens prima.

Es kommt - in unserer Gruppe - nur extrem selten (in den vielen Jahren wohl wirklich nur 1-2 mal) vor, dass es absolut nicht klappt. Diese Kinder bleiben dann noch mal ein paar Wochen, Monate zu hause - und danach ging es problemlos.

Lass dir nicht anmerken, dass du Panik hast und ihn am liebsten zu hause lassen würdest. Denn das wird er mit Sicherheit merken, und dann denkt er, wenn schon die Mama Angst davor hat muss es ja wirklich einen Grund geben.

Vielleicht braucht er einfach noch ein paar Tage, aber die meisten in dem Alter gewöhnen sich schnell ein, wenn das Umfeld stimmt und es im Prinzip nicht wirklich einen Grund für Angst gibt.

Viele Grüße
Miau2