eingewöhnungsprobleme

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von haidura 19.09.08 - 10:43 Uhr

Mein sohn 28 mon. geht seit dem 1.8 in den kinergarten dort hatte er die ersten 3 wochen seine probleme hatte dann aber seine bezugs erzieherin und er hat sich gefreut hin zu gehen und wenn ich sie fragte wie es ist sagte sie es wird besser er fragt nur noch ab und an nach mama sonst ist alles ok seit montag ist diese erzieherin nicht da und mo und di war noch alles ok soweit ab mittwoch hat er dort nichts mehr gegessen am donnerstag wieder nur rum gejammert und die anderere erzieherin meinte wir müssen mal reden was wir machen können damit es ihm in der kita besser geht ich glaube das er seine bezugs erzieherin vermisst und mit der jetzte nicht klar kommt wil seine bezugs erzieherin hatte doch gesagt es wird immer besser ich hoffe wenn sie nächste woche wider da ist das es wieder besser wird er geht dann immer in die grössere gruppe ab 3 und dort soll er sich jetzt woll wohler fühlen was soll ich machen helft mir bitte

Beitrag von hexe03 19.09.08 - 10:53 Uhr

Gebe deinem Sohn Zeit, es ist klar, dass es gard nicht so leicht für ihn ist... Mach dir darüber nicht all zu viele Gedanken, glaube mir, bald ist das alles erledigt und er geht mal gerne mal weniger gern in die Kita. Auch das ist ganz normal, war bei uns auch so...

Liebe Grüße Hexe

Beitrag von alinasmama2005 19.09.08 - 11:02 Uhr

Entschuldige dass ich das sage, aber nach den ersten 2 Sätzen musste ich aufhören zu lesen. Denn ohne Satzzeichen liest so ein Text sich echt bescheiden... #schock

Das ist nicht böse gemeint oder soll ne Anmache sein, aber denk mal drüber nach auch Kommas und Punkte zu benutzen.

LG Kristin

Beitrag von snoopy777777 19.09.08 - 11:10 Uhr

hör auf mit deiner sorge, willst du einen klammerafen als sohn. verlaß die gruppe und gut ist. das gejammere hört irgenwann auf. meine hat mal 3 tage gebraucht und ist 15 monate alt

Beitrag von sonne_1975 19.09.08 - 14:09 Uhr

Natürlich vermisst er sie, es ist doch ganz normal, er hat dich gegen sie "eingetauscht".

Habe gerade entdeckt (dein Text ist sehr sehr schwierig zu lesen, so ohne Punkt und Komma), dass sie nächste Woche wieder kommt, dann wird es wieder besser.

Juri ist auch 28 Monate und geht auch seit dem 1.8. in den KiGa. Alleine geht er aber erst seit Ende August. Wenn seine Bezugsperson an dem Tag nicht da ist, ist er auch traurig, aber mehrere Tage hintereinander hatten wir es zum Glück nicht.

Gruss. Alla