U-Schall im KH was steht auf ÜW für Feindiagnostik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von masada 19.09.08 - 10:46 Uhr

Hallo,

ich mache meine Vorsorge bei der Hebi (hatte drei unkomplizierte SS). Da ich ne Sturzgeburt hatte wollte ich daheim Entbinden (fahren 30-45 Min. ins KH).

Nun mache ich ja die U-Schall beim FA und vor zwei Wochen wurde festgestellt das die FW Menge grenzwertig hoch ist und das Kind etwas groß, noch an der Grenze aber man sollte nochmal schauen.
Ansonsten hat er nichts festgestellt Organe u.s.w. alles in Ordnung und alles dran. Sehr fittes Kindlein.

Nun habe ich zur Abklärung nochmal einen Termin zur FD im KH am Montag früh. Gestern habe ich die ÜW geholt noch kurz mit dem Arzt gesprochen und bin dann heim. Heute morgen schaue ich auf die ÜW und da steht: erbitte Sonographie Missbildungsdiagnostik.

So ist natürlich Panik ausgebrochen, nen Heulkrampf und GG auf der Arbeit angerufen.
Habe dann gleich nochmal beim Arzt angerufen und das müssen die wohl drauf schreiben für die KK da es ja der Besondere große U-Schall ist.

Was steht denn da bei euch so drauf. Angst hat man trotzdem. Klar er hat ja sonst nichts festgestellt, aber was ist wenn da was raus kommt?

Danke euch für eure Antworten.

LG

Anita

Beitrag von sunflower.1976 19.09.08 - 10:52 Uhr

Hallo!

Diese Feindiragnostik heißt auch "Missbildungs-Sonografie", "Missbildungsdiagnostik" o.ä. Das ist der ganz normale Begriff dafür.

Wir hatten bei unserem Baby auch die FD machen lassen und dabei erfahren, dass es nur eine Niere hat. Unsere Ärztin hat das nicht erkannt, aber wenn man später ein paar Dinge beachtet, hat es keine negtiven Konsequezen.
Vor ein paar Tagen war ich zur Geburtsplanung im KH. Der Arzt meinte nur, dass die fehlende Niere doch sicher bei der "Missbildungsdiagnostik" in der 23.SSW aufgefallen wäre. Der Begriff wird unter Medizinern wohl regulär genutz, denn genau das ist ja das Ziel der FD.

Alles Gute!
LG Silvia

Beitrag von masada 19.09.08 - 11:05 Uhr

Ach so, danke Dir.

Klar ich bin froh das ich da hin kann und klarheit bekomme wegen der größe und dem Gewicht des Würmchens, aber ich habe immer noch nen dicken kloß im Hals wegen dem Begriff.
Die müssen ja was auf die ÜW schreiben.

Oh man ich hoffe das ich das WE mit einigermaßen Schlaf überstehe.

Tut mir leid wegen deinem Würmchen. Klar wenn man weiß damit umzugehen dann klappt das alles ja gut mit der Versorgung.

Aber eine schlimmere Missbildung damit könnte ich nicht umgehen.

Aber ich versuche nun ganz positiv ran zu gehen und nicht das schlimmste zu denken.

Beitrag von sunflower.1976 19.09.08 - 11:13 Uhr

Hallo!

Im Normalfall kommt bei der Untersuchung raus, dass alles in Ordung ist.

Ich bin ganz froh, dass ich von der fehlenden Niere so früh erfahren habe und nicht in einigen Jahren durch Zufall. Denn so kann man reagieren, bei unklarem Fieber des Babys schnell zum Art gehen usw. Der Arzt, der es festgestellt hat, der KiA meines großen Sohnes und auch der Arzt im KH haben keine Befürchtungen, dass die fehlende Niere bedrohlich ist. Bei einem Bekannten von mir wurde neulich genau die gleiche Diagnose mit 35 Jahren zufällig gestellt und er hatte nie Probleme damit. Und so selten ist es nicht (1:600 Geburten mit Dunkelziffer, weil´s mit normalem US nicht unbedingt erkannt wird).

"Missbildungsdiagnostik" ist wirklich der ganz normale Name für das, was hier im Forum und auch anderswo als Feindiagnostik oder Organscreening bezeichnet wird!

Auch mir einer schwereren Missbildung würdest Du lernen, umzugehen. Es ist und bleibt Dein Baby und da schafft man mehr, als man denkt.

LG Silvia

Beitrag von masada 19.09.08 - 14:25 Uhr

Danke Dir. Ich bin nun etwas beruhigter.

Aber ich weis das ich ein Kind mit einer schweren Missbildung nicht haben könnte. Das würde ich nicht schaffen, das weiß ich. Deshalb hoffe ich um so mehr das alles ok ist.