Heute vor einer Woche....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von schellchen78 19.09.08 - 11:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute vor einer Woche hab ich meinen 30. Geb. gefeiert und gleichzeitig unser Kind verloren (7. SSW).
Montag war die AS und heute war ich zur Nachuntersuchung beim FA.
Und die Trauer hat mich wieder.....hatte gedacht es gut wegstecken zu können, aber Pustekuchen!!!

Ende Januar ist meine Mutter mit 48 Jahren nach 2 langen Jahren im Wachkoma gestorben #heul. Kurz nach ihrer Beerdigung hab ich Angstzustände mit Panikattacken bekommen und dachte ich hätte diese jetzt gut im Griff, aber....Guten Tag liebe Panik, alles wieder da!

Meine Familie hat mich gut unterstützt, aber mit Panik und so weiß keiner richtig umzugehen....und da ich immer die starke spiele denken auch jetzt alle: du hast schon so viel erleben müssen, das schaffst du jetzt auch!
Aber nein, ich hab das Gefühl jetzt garnicht mehr klarzukommen, die Trauer liegt wie ein riesen Schleier über mir!! Ja ich weiß, trauern ist wichtig aber es macht mich so ohnmächtig...Gott sei Dank hab ich eine liebe Therapeutin die mir hoffentlich noch einen Termin für nächste Woche geben kann.

Der Krümel war noch so winzig aber ich habe schliesslich schon sein Herz schlagen sehen.... Für meinen Mann ist es auch nicht einfach, aber er versucht mich immer nur abzulenken statt darüber zu sprechen, damit ich nicht zu sehr leide; welche Ironie!

An Sex will ich schon garnicht mehr denken.....

Ach ich hoffe einfach dieses Gefühlschaos lässt bald nach!

Sorry für dieses Wirrwarr aber ich bin froh mir hier alles von der Seele schreiben zu können!

Danke für´s zuhören!
Fühlt euch gedrückt!

#blume
Conny mit Luis fest an der Hand und #stern tief im Herzen

Beitrag von hei28 19.09.08 - 13:53 Uhr

ich kann Dich so gut verstehen. Ich muß am Di ins KKH.Am Mi hat mein Männel Geburtstag. In diesem Jahr habe ich auch schon sehr schwere Zeiten überstehen müssen,wo ich froh war,meine Angstatacken bewältigt zu haben. Gestern habe ich nur geweint,seit heute zitter ich am ganzen Leibe und mir ist sooooo kalt.ich versuche mich zu trösten indem ich mir sage,ich habe zwei gesunde Kinder.Aber es tröstet mich nicht.Denn dieses Sternlein wäre unser absoulutes Wunschkind gewesen.

Beitrag von mucki288 19.09.08 - 15:09 Uhr

Liebe Conny!

Erstmal #liebdrueck!

Ich kann dich soo gut verstehen!!!!!
Ich habe gestern erfahren, dass mein Kind nicht mehr lebt, die AS ist für MO geplant. Das ist nun meine 2. FG innerhalb von 3 Monaten... :-(

Ausserdem ist meine Mutter seit 3 Jahren schwerst krank, während meiner 1. SS lag sie 8 Monate im KH, davon 7 Monate auf Intensiv und immer wieder wochenlang im Koma. Ich konnte diese SS also gar nicht geniessen, da wir fast täglich damit rechnen mussten, dass meine Mutter stirbt.
Die Vorfreude auf ihren 1. Enkel hat sie aber am Leben erhalten, sie kam aus dem KH raus und fand sogar einigermassen gut ins Leben zurück, natürlich ist und war sie seit diesem Zeitpunkt immer auf Pflege angewiesen, aber immerhin sie lebte.
Während meiner beiden letzten SS dieses Jahr lag und liegt sie wieder im KH, ich fühlte mich mit meinen FG total hilflos und allein gelassen, ich wollte sie im Juni damit nicht belasten, da es ihr so schlecht ging und jetzt ist sie ja wieder im KH und ich kann mir Ausreden einfallen lassen, warum ich sie nicht besuche...
Bin ja nur am Heulen, seh schrecklich aus und muss am MO ja selbst ins KH...
Die Situation nagt an unserer aller Nerven, mein Mann hat seit 3 Jahren eine Frau, die nicht mehr sie selbst ist, da sie in ständiger Sorge um ihre todkranke Mutter ist, jetzt auch noch die 2. FG und mein armer Sohn wünscht sich so sehr ein Geschwisterchen und ich kann ihm diesen Wunsch nicht erfüllen..
Es ist echt zum Heulen!
Sorry, dass ich jetzt hier meinen Seelenmüll ablade, aber schau...du bist nicht allein!!!!
Ich wünsch dir allllles Gute für Dich und deine kleine Familie und hoffe, dass auch dein Luis bald ein Geschwisterchen hat!

#blume

LG
Sabine mit Raphael fest an der Hand und #stern 06/08 und #stern 09/08