Noch BEL, jetzt dann zum Moxen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yviitalia 19.09.08 - 12:59 Uhr

Hallihallo!
Also, ich hab ja schon mal geschrieben. unser Kleiner liegt seit Beginn in BEL. Haben jetzt Akupunktur gemacht, dreimal, hat sich aber noch nicht gedreht, ist nur sehr sehr aktiv in seinem Appartement :-) Wird er dann eigentlich mal auch so aktiv und temperamentvoll, wenn er auf der Welt ist?
Wir gehen jetzt noch dreimal zum Moxen und wenn das nichts bringt, muss wohl ein KS geplant werden. Wäre schön, wenn ihr mir von euren Erfahrungen mit Moxen oder BEL schreibt.
Ganz liebe Grüße
Yvi#herzlich

Beitrag von mama-tine 19.09.08 - 13:01 Uhr

Hi,

habe dir unten was in meinen Beitrag geschrieben.

Nun zum Thema Moxen, weis ich nur, das es unangenehm sein soll-leider kenne ich mich da nicht weiter aus.

LG Kristin

Beitrag von katrin1204 19.09.08 - 13:16 Uhr

Hallo,

habe zwar selber noch keine Erfahrungen mit dem Moxen gemacht aber wir hatten gerade in der letzten Stunde des GVK drüber gesprochen. Also unsere Hebi meinte es bringt wirklich was, hat große Erfolgschancen und auch zwei der Bereits-Mamis haben damit gute Erfahrung gemacht.

Hoffe es klappt bei dir auch! *Daumendrück*


LG Katrin + #baby girl inside (28. SSW)

Beitrag von julio 19.09.08 - 13:19 Uhr

Hallo!
Ich hab bei der ersten SS auch Akkupunktur wegen der BEL bekommen. Ausserdem musste ich diese Übung "indische Brücke" machen. Na ja, der Kleine war danach immer sehr aktiv, aber gedreht hat er sich nicht.
Moxa wurde bei mir selbst nicht gemacht, ich kenne es aber da ich Physiotherapeutin bin. Also, wenn es richtig angewendet wird, dürfte es nicht weh tun. Klar wird das etwas warm, aber schmerzen sollte es nicht.
Was bei mir währedn den letzten SSW sehr unangenehm war, war so ein drückender-brennender Schmerz rechts unterhalb des Brustbeins. Meine Hebi und auch mein FA meinten, dass der Kleine dort quasi mit seinem Köpfchen dagegendrückt.

Ich kann dir nur raten, dich mit dem Gedanken an einen KS anzufreunden. Ich war vor und nach der Geburt sehr negativ eingestellt und ich glaub das ich auch deswegen eine relativ anstrengende Zeit nach der Geburt hatte. Also ich will sagen, dass ich mir das Leben durch diese schlechte Einstellung selbst schwerer gemacht habe als es hätte sein müssen.

Ach ja, unser Kleiner war während der SS immer sehr aktiv und ist es bis heute geblieben.
Welche SSW bist du denn? Es kann ja immer noch sein, dass sich euer Baby dreht.
Ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles Gute.

Uschi, Lars (22Mon) und Baby 11.SSW