An alle mit 3 und mehr KLEINEN Kindern: jetzt schon ss werden...?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sommerblume1981 19.09.08 - 13:05 Uhr

Hallo zusammen!

Unsere Situation ist folgende:

Mein Mann und ich haben uns für ein drittes Kind entschieden. Unsere beiden Kinder sind fast drei und anderhalb und wir hatten eigentlich Ende des Jahres geplant, um an Nr. 3 zu basteln.

Nun haben wir gestern Abend geherzelt .... und was soll ich sagen, mein Mann wollte kein Kondom nehmen... hoppla! Nein, nein, kann nichts passiert sein, ich hab zwar am Montag meine Spirale rausbekommen, aber auch postwendend heute meine Mens. Nochmal gut gegangen.

Die Gründe, warum wir erst frühestens Ende des Jahres beginnen wollten, sind, dass unser Sohn nächsten August in den KiGa und unsere Tochter in die Spielgruppe kommt. Das wollte ich erst hinter mich bringen, um dann frühestens im September zu entbinden, so unsere Planung.

Doch nun, wo meine Spirale raus und der Wunsch so groß ist, kann ich es irgendwie nicht abwarten und würde es am liebsten im nächsten Monat schon drauf ankommen lassen, verrückt, oder?? #schein

Nun frage ich euch, was meint ihr, ist die Eingewöhnung auch mit Baby im schlepptau zu schaffen..!? Machen ein paar Monate mehr oder weniger einen Unterschied? Ich bin gespannt auf eure Antworten und wie ihr das mit drei kleinen handhabt oder gehandhabt habt.

LG Dani

Beitrag von dreas 19.09.08 - 13:12 Uhr

hallo sommerblume

schön das du dich für ein 3.kind endschieden hast.

ich selber habe 4 kinder im alter von 11,8,fast 6,und fast 3..
und ich muss sagen es klapt wunderbar...ich muste damals halt immer ne stunde früher aufstehen,um meinen tagesablauf im griff zu kriegen, weil da ja noch was kleines war,was immer als erstes startbereit gemacht wurde,und dan die großen...den dan gabs nie stress.
also wie gesagt,haste einmal den dreh raus....klapt es wunderbar..
wünsche und drücke dir die daumen das es schon bald klapt..
wir planen übrigens unser 5. #baby
großfamilien find ich einfach super..vorallem wen alles stimmt drum herrum...;-)

lg
steffi

Beitrag von die-maja85 19.09.08 - 13:15 Uhr

Also wir probieren uns gerade auch an unserem dritten obwohl der Kleine auch erst 14 Monate alt ist aber bei uns geht der ältere von beiden schon in den Kindergarten und daher geht das man muß eben die Zeit nur gut einteilen und jedem Kind seinem Freiraum geben können ich habe sogar vor fast direkt nach dem dritten wieder arbeiten zu wollen allerdings habe ich eine sehr loyale Arbeitgeberin die sagt das ich mein Baby mitnehmen darf. Ich habe die eingewöhnung in den Kindergarten trotz dem ganz Kleinen eigentlich ganz gut hinbekommen der war fast wie son nen Mitläufer und hat alles beobachtet so konnte ich mich ausgiebig darum kümmern das der große sein Eingewöhnung hinbekommt und siehe es hat geklappt. Auch würde ich früh die Kinder in die Schwangerschaft einbeziehen dann merken sie sehr zeitig das sich was verändern wird und können sich daran gewöhnen. Vielleicht ist es besser das Baby nen bissel früher zu bekommen den die Eingewöhnung in den Kindergarten dauert oft 2-3 Monate und wenn dann ausgerechnet das Baby kommt könnten vielleicht Eifersuchtsgefühle entstehen aber wenn das Baby schon da ist schläft es dann und man kann sich mit mehr Ruhe um solche Dinge kümmern als in einer Schwangerschaft.
Aber wenn du es unbedingt willst dann schaffst du es auch und bekommst es hin.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Ganz lieben Gruß Maja

Beitrag von misspoisen 19.09.08 - 13:16 Uhr

Hi...

Meiner Meinung nach kann man immer einen Tagesablauf gut planen. Auch mit drei Kindern. Als ich mit meiner kleinen Maus (07.08.2008) SS war, machte ich mir auch die Gedanken, schaff ich das, wie mach ich das, wie wird es sein....

Meine Kinder sind 2Jahre, 4 1/2 Jahre und knapp 6 Wochen. Die große geht in KIGA und die klene erst ab nächstes Jahr und mein Tagesablauf sehr gut geplannt. Und schwer habe ich es auch nicht, so wie ich immer befürchtet habe. Alles Easy!

Sogar jetzt....:
Mein Mann und ich haben nach zwei Wochen nach der Geburt das erste mal miteinander geschlafen. Ich ahbe mich schon gewundert warum ich dann bis heute nicht meine Regel bekommen habe. Vor ca. 4 Tagen machte ich einen Test der doch Positiv ausfiel. Es war ein Schock!!! Für uns beide. Aber wir haben uns dafür entschieden es zu bekommen. Ach so. Kondom hatte einen Riss.

Es ist alles immer zu Regeln man muss nur einen Struckturierten Tagesablauf haben. Und meine Mäuse haben nun wirklich einen kleinen Altersunterschied.

Ich hoffe das Dein Mann vieleicht doch sich jetzt dazu entscheidet, hört sich zumindest so an. Dir wünsche ich alles gute!!!

Lg,

Misspoisen

Beitrag von usajulie 19.09.08 - 14:15 Uhr

Hallo,
wir haben zwar NOCH keine Kinder, aber wir wollen auch 3 haben. Ich habe schon oft gesehen, dass es wenn man genau plant alles sehr harmonisch ablaufen kann.
Ich habe vor euch ALLEN einen riesen Respekt und finde es ganz toll wie ihr das macht.
Du schaffst das auch!

Also gaaanz#herzliche Grüße
Julie