Ganz blöd frag: Krippe wie läuft das eigentlich ab? Dumm bin ;-)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von silber0605 19.09.08 - 13:27 Uhr

Hallo,

eigentlich wollte ich auf jeden Fall zwei bis drei Jahre zu Hause bleiben. Nun merken wir das das Geld knapp ist und wir nicht so richtig klar kommen. Klar fallen wir nicht ins Minus aber vorher war es schon schöner nicht auf jeden Cent zu achten und man konnte schon eher mal ne Jeans kaufen etc. ;-)
Nun hab ich auch immer von Krippen gehört, hab aber keine Ahnung wie das abläuft. Wo bekomm ich die Adressen her? Was zahlt ihr dafür? Die Kids haben ja noch Windeln, werden die dort gewechselt wenn die mal voll sind? Woher weiß ich das die Krippe gut genug für mein Kind ist? Wie lange habt ihr auf einen Platz gewartet?

Man man man Fragen über fragen #augen, aber ihr könnt mich sicher schlauer machen ;-)

Danke
Silvia mit Christina (22.05.07)

Beitrag von amely_09 19.09.08 - 13:52 Uhr

hallo silva,

ich suche jetzt seit ca 2 monaten einen platz für meinen sohn, ab märz/april 2009 (er ist dann 1,5 jahre).

es sieht hier bei uns sehr schlecht aus, ich hätte mich besser mal im frühjahr drum gekümmert, oder besser noch direkt nach der geburt... :-(

jetzt hoffe ich auf gute organisation innerhalb der familie und einen richtigen kiga-platz ab 2, also im september nächsten jahres...

vielleicht sieht es bei euch in der region ja besser aus. eine alternative wäre auch noch eine tagesmutter, die wird teilweise sogar bezahlt. (zumindest hier bei uns)

viel erfolg bei der suche!

amely

Beitrag von johanna1972 19.09.08 - 14:16 Uhr

Hallo Silvia,

wir haben Maximilian dieses Jahr im Januar angemeldet - uns wurde gesagt dass wir aber erst einen Platz ab nächstes Jahr haben könnten - im Mai kam dann der Anruf vom Kindergarten, dass Maximilian ab August in den Kindergarten kann wenn wir noch interesse haben (aufgrund von KiBiz mussten 2 Kinder mehr in der Gruppe aufgenommen werden). Tja und nun geht unser kleiner Mann seit dem er 14 Monate ist in die Kita. Bei uns heisst es nicht Krippe sondern Familiengruppe. D. h. der Kindergarten bzw. die Kindertagesstätte hat eine Familiengruppe in der Kinder von 4 Monaten bis 6 Jahren betreut werden. Unsere Gruppe besteht aus 15 Kindern und 4 Erzieherinnen (davon 1 nur vormittags).

Du musst bei Euch halt die Kindergärten anrufen, fragen ob die eine Familiengruppe haben und Eure kleine so schnell wie möglich dort anmelden, denn die Plätze sind rar. Natrülich werden den Kindern dort die Windeln gewechselt - dafür ist es eine Familiengruppe - Du musst nur die Windeln selber mitbringen.

Solltest Du noch fragen haben dann schreib mir kurz über VK ansonsten wünsche ich Euch alles Gute und viel Glück bei der suche

LG Johanna

Beitrag von anyca 19.09.08 - 14:24 Uhr

Natürlich werden in der Krippe die Windeln gewechselt ... im Kindergarten ja auch, wenn die Kinder noch nicht trocken sind.

Beitrag von hotandspicy1975 19.09.08 - 14:32 Uhr

Hallo, wir wohnen in FRankfurt am Main, und ich habe ab November einen Platz für unseren dann 14 Monate alten Sohn. Ich habe den bekommen, weil ich bei bestimmt 20 Krippen auf der Warteliste stehe, seit ich im 5. Moant schwanger bin, und ich kenne viele, die gar keinen kriegen. Ca. 450 Euro zahlen wir im Monat dafür, dafür ist er dann von 7.30-17 Uhr betreut.

Beitrag von johanna1972 19.09.08 - 14:42 Uhr

Das ist aber ganz schön happig - 450 Euro - wir zahlen grad mal 60 Euro Essensgeld und für den Kindergartenplatz gar nichts (bei uns sind die untersten Einkommensgrenzen - ich glaube bis 30.000 Euro brutto p.a. - von den Kitagebühren befreit) Maximilians Betreuungszeiten sind von 7.30 - 16.30 h - wobei man bei uns die Kinder bis 9.00 h bringen und ab 14.30 h wieder abholen kann.

Beitrag von hotandspicy1975 19.09.08 - 15:03 Uhr

Naja, ist halt Frankfurt, da ist auch sowas teurer als woanders. das sind aber die Standardgebühren für staatliche Plätze, die privaten kosten bei uns 1100-1300 Euro im Monat ...

Beitrag von wonni07 19.09.08 - 21:09 Uhr

Hallo Silvia,

Tagesablauf in unserer Krippe:
von 6 bis 8 Uhr spielen alle Kinder ( 1 - 6 J ) zusammen
8 Uhr gemeinsames Singen, dann verteilen in die jeweiligen Gruppen nach Alter
kurz nach 8 Frühstück (von zuhause mitgebracht)
danach spielen
für Kinder die vormittags schlafen geht es jetzt bis ca. 9:30 Uhr ins Bett
Tee trinken
10 bis 11 Uhr draussen spielen oder spazieren gehen im Kinderwagen oder so nem kleinen Bus ( bis zu 6 Kinder)
nach 11 Mittagessen
11:30 fertig machen fürs Mittagsschläfchen
12 Uhr bis 14 Uhr Mittagsruhe
danach spielen und warten bis Mama kommt

Natürlich werden die Kinder gewickelt und kindgerecht betreut. Kosten für einen Volltagsplatz inkl. Essen beträgt ca. 190 Euro....und ich hatte meinen Krippenplatz schon während der SS reserviert, da ich ja wusste, dass ich wieder arbeiten muss.

Liebe Grüße
Ivonne mit Josie, die am 25.09. ein Jahr wird