Wie lange Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lisa35 19.09.08 - 14:23 Uhr

Wisst ihr wie lange man mindestens Stillen sollte? Manche sagen ja ein halbes Jahr...aber das ist schon sehr lang...oder?
Danke, Gruß Lisa

Beitrag von emmy06 19.09.08 - 14:28 Uhr

Solange das Kind es möchte ;-)

Zumindest ist das meine Einstellung zum Stillen und die paarmal am Abend, in der Nacht oder am frühen Morgen, die unser Sohn stillt, darf er gerne noch lange beibehalten....

Ich hätte auch gerne länger als ein halbes Jahr vollgestillt, aber es war abzusehen, das ich früh wieder arbeiten werde. Haben mit knapp 6 Monaten mit der Beikost begonnen, da Tom ja essen muss, wenn ich nicht da bin. Abpumpen klappt bei mir nicht und Fertigmilch kam für mich nicht in Frage.

Mittlerweile ist Tom tagsüber Brei, Brot usw. und wird Abends- Nachts- früh Morgens gestillt, je nachdem wie er möchte.


LG Yvonne

Beitrag von sonne_1975 19.09.08 - 14:37 Uhr

6 Monate vollstillen ist das Minimum. Und dann wird ja auch nicht sofort abgestillt, sondern jeden Monat eine Mahlzeit ersetzt.

Ich habe 16,5 Monate gestillt (zum Schluss nur morgens), dann wollte mein Sohn nicht mehr.

Warum sind 6 Monate Stillen lang? Sie vergehen doch wie im Flug...

LG Alla und Juri, 28 Monate

Beitrag von brausepulver 19.09.08 - 14:49 Uhr

6 Monate sind SEHR (?) lang?

Im Hinblick auf eine druchschnittliche Lebenserwartung von 75 Jahren finde ich 6 Monate artgerechte nahrung doch ziemlich kurz, oder?
Außerdem sollte man solange stillen bis das Kind beikostfreif ist und das kann auch schonmal erst mit einem jahr oder noch später sein.

Liebe Grüße

Beitrag von qrupa 19.09.08 - 15:09 Uhr

Hallo

also empfohlen sind wirklich wenigstesn 6 Monate voll stillen. und ich finde das übehaupt nicht lang, wenn ich bedenke, dass meine Maus schon fast 1 1/2 Monate alt ist. voll stillen werd ich sie solange bios sie selber soweit ist, dass sie etwas anderes haben will und nicht solange wie es mir die Babybreiindustrie gerne erzählen will

LG
qrupa

Beitrag von hase8 19.09.08 - 15:52 Uhr

Hallo Lisa,

ich stille meinen Sohn noch fast voll, er wurde vorgestern 9 Monate! Brei gibt es nicht, er probiert alles vom Tisch mit.
Meine Tochter wurde 4 Monate voll gestillt und dann noch bis sie 21 Monate war zum Schluss nur noch abends.

Gruß Natascha

Beitrag von ks83 19.09.08 - 16:09 Uhr

Das hab ich am Anfang auch gedacht und hab gehofft,dass ich das durchhalte...
Am montag wird Marius 7 Monate und ich kann und will mir nicht vorstellen,dass ich irgendwann gar nicht mehr stillen werde...
Also warts erst mal ab,das spielt sich ein...

Beitrag von ratpanat75 19.09.08 - 17:24 Uhr

Hallo,

es wird empfohlen, 6 Monate voll zu stillen und darüber hinaus, solange Mutter und Kind das wünschen.

Ich finde 6 Monate nicht sehr lange #kratz.

LG

Beitrag von katimica 19.09.08 - 19:15 Uhr

Bevor ich meine Kleine hatte dachte ich auch....6 Monate sind ja eeewig lang. Aber die Zeit vergeht wie im Flug. Und das Stillen ist so schön....:-p Ausserdem ist es das Beste was es gibt. Ich stille jetzt schon über 6 Monate voll und werde das auch noch mindestens 1-2 Monate machen...#sonne

lg
Katja

Beitrag von arnanja 19.09.08 - 21:38 Uhr

Wenn ich mich jetzt nicht ganz irre empfielt die WHO vollstillen bis das Kind 6 Monate alt ist und dann noch bis zum 2. Geburtstag.
Dann noch weiter so lange Mutter und Kind es möchten.
Meine große hab ich übrigends etwas über 9 Monate gestillt, davon fast 6 voll. Die kleine 21 Monate, 8 davon voll. Mal sehen was jetzt bei unserem Nesthäckchen wird. 6 Monate voll und dann bis zum 1. Geburtstag hab ich so als mindest Ziel angepeilt, und dann schauen wir weiter.
LG Tanja mit Clemens (20.08.2008) - Jette (27.12.2005) - Hannah Marie (05.03.2002)

Beitrag von stern1974 20.09.08 - 21:43 Uhr

Hallo lisa,

finde 6 Monate auch nicht lange. Habe auch eben gesehen schon nächstes WE wird mein Sonnenschein 6 Monate alt. Muss dazu sagen habe letzte Woche versucht Brei zu geben, weil er sehr interessiert ist am Essen aber er so ein Gesicht gezogen, dass wir es sein lassen haben. Wir wollen einfach nicht.

Erst nach 6 Monate wollte ich versuchen ihm vom Tisch sagen zu geben und keine Gläser. Irgendwie finde ich es ganz schlimm, dass es Breie gibt, die angeblich ab 4. Monat gegeben werden können. Wenn ich an meinen Sohn zurückdenke 4 Monate, ich kann es mir echt nicht vorstellen.

Meinen ersten Sohn habe ich 18 Monate gestillt (nur noch morgens zum Schluss). Einen Vorteil, gibt es bei mir bzgl. Stillen, dass ist, solange ich stille, habe ich keine Heuschnupfen Allergie. Während der SW auch. Daher werde ich mir auch Zeit lassen beim abstillen, auch wenn es nur noch einmal am Tag ist, irgendwie geniesse ich die Zeit im Sommer, wenn Augen nicht jucken und die Nase nicht zu ist.

Lg
stern