Wieso müßt ihr alle zur Feindiagnostik??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellepelle 19.09.08 - 14:30 Uhr

Moin Mädels,

ich lese hier ständig das jemand dorthin "muß"..

Warum???

Gibt es bei euch Risiken?? Man braucht doch dazu eine Überweisung oder nicht???

Oder habt ihr so nette F-ärzte die euch da hinschicken?? ;-)

Oder bezahlt ihr das selber??

würd mich mal interessieren..

Lg melle

Beitrag von xanni 19.09.08 - 14:32 Uhr

also ich war da wegen meines diabetes. hatte eine ueberweisung...

xanni

Beitrag von rmwib 19.09.08 - 14:32 Uhr

HUHU

ich war nicht... mein FA überweist nur wenn es tatsächlich medizinisch indiziert ist und das war es bei mir gottseidank nicht.

Aber bei uns gibt es viele Ärzte die pauschal alle ihre Schwangeren hinschicken. Ich kenn außer mir nur eine die auch keine FD hatte...

LG rmwib & Mucki ET+1

Beitrag von mellepelle 19.09.08 - 14:37 Uhr

Also ich muß auch nicht-zum Glück..

ich kenne es auch nur so, das man hingeschickt wird wenn etwas "auffällig" ist...


Aber manchmal denke ich die Leute hier freuen sich darauf... deshalb dachte ich das es "normal" ist-denn wenn etwas auffällig ist freut man sich ja nicht auf den US.. #kratz


Dir ne schöne Geburt ;-)

#kleemelle

Beitrag von katrin1204 19.09.08 - 14:33 Uhr

Hallo,

die Feindiagnostik ist eigentlich nur ein erweiterter US, bei dem alles (auch die Organe) ganz genau vermessen und kontrolliert werden.
Soweit ich weiß, ist das für jeden einmal in der SS vorgesehen.


LG Katrin + #baby girl inside (28. SSW)

Beitrag von mellepelle 19.09.08 - 14:34 Uhr

Jup, ich hatte das beim normalem F arzt und der Spaß hat mich 50 euröös gekostet #schock

Ich lese es hier echt sooft und dachte man wird halt nur hingeschickt wenn etwa "auffällig" ist.

mele

Beitrag von madlen784 19.09.08 - 14:35 Uhr

Hallo

also ich habe im oktober ein termin bei der FD und ne überweisung bekommen,mein FA hat sogar den termin gemacht...

aber bei mir ist alles supi,meine freundinen sind alle beim gleichen FA und waren/gehen auch alle zur FD

lg madlen + #ei 18ssw

Beitrag von jujo79 19.09.08 - 14:37 Uhr

Hallo!
Eigentlich ist das wirklich nur für Risiko-Schwangere oder Schwangere, bei denen bei einem "normalen" Ultraschall etwas auffälliges entdeckt wurde, gedacht. Die Frauenärzte, die ein geeignetes Gerät bei sich in der Praxis haben, wollen es aber anscheinend auch ganz gerne nutzen.
Mein Frauenarzt wollte mir die FD auch ziemlich aufdrängen (er hat halt so ein Gerät), aber ich wollte es nicht. Es gibt nämlich auch nicht selten Fehldiagnosen und für mich hätte sich eh nichts geändert. Ich kriege das Kind auf jeden Fall.
Grüße JUJO

Beitrag von breeze86 19.09.08 - 14:39 Uhr

Hi!
Bei uns bekommt man scheinbar automatisch einen Termin dafür.
Ich bin (vom FA überwiesen - wie alles anderen auch) zur Anmeldung im KH (12.Woche) und hatte an dem Tag (was ich vorher nicht wusste) auch gleich die NFM und hab dann einen neuen Termin zur Feindiagnostik (Organscreening) bekommen (konnte mir da aber aussuchen ob ich will oder nicht und ich wollte, weil die soooo tolle U-Geräte haben und das so schön ist im KH) und den hab ich jetzt nächsten Do.
Ich freu mich schon total drauf - ich hoffe die sehen dann was es wird!!
Bei uns ist das kostenlos und eben vom KH aus.

Glg, Vici und #ei Krümmelchen (21.SSW)

Beitrag von katzendame 19.09.08 - 14:40 Uhr

Hallo
Ich war vor 7 Jahren,weil die Nackenfalte zu dick war und diesmal weil es eine Zwillings SS war und einer gestorben iss.


Während damals fast alle hingeschickt worden sind,iss es heutzutage nicht mehr selbstverständlich.
Da mus ein grund vorliegen ,für die Überweisung dorthin.

lg kathi

Beitrag von july1988 19.09.08 - 14:44 Uhr

also ich musste nicht, aber hab ne nette FÄ :-p
habe also auch nix dafür bezahlt...

Beitrag von whitewitch 19.09.08 - 14:50 Uhr

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass meine FÄ mich dort hin schickt. Es gab ja eigentlich keinen Grund. Eines Tages drückte sie mir ne Überweisung in die Hand und nen Zettel mit ner Telefonnummer, mit der Bitte mich dort zu melden. Oh welch Freude es war ein Spezialist für FD.#huepf#huepf

Selbst bezahlt hätte ich das nicht, dafür bekommt man soooo viel Babysachen zu kaufen und ich hätte weiter meiner FÄ vertraut!!

Gruß Andrea

Beitrag von cloudy3 19.09.08 - 14:52 Uhr

Hallo,

mir hat mein FA schon in meiner ersten SS empfohlen, die FD machen zu lassen, und zwar bei einem Pränataldiagnostiker (nicht etwa bei ihm, damit er mehr verdient..) - um vorbereitet zu sein, wenn irgendwelche Auffälligkeiten da sein sollten. Damals war ich 32 aber privat versichert, da wurde die Untersuchung ohne Probleme übernommen.

Diesmal bin ich über 35 und die ges. KK übernimmt die Kosten, ich werde die Untersuchung auch wieder machen lassen.

Bei Freunden von uns wurde bei der FD entdeckt, dass die Kleine eine Doppelniere hat. Inzwischen ist sie auf der Welt und es konnten eben sofort alle nötigen Untersuchungen veranlasst werden. Ohne die FD wüsste man gar nichts davon, da sie bei der Geburt optimale Werte hatte und alles in Ordnung war. Man hätte erst, wenn mal Beschwerden auftreten, anfangen müssen, nach den Ursachen zu suchen.

Deshalb finde ich die Untersuchung durchaus sinnvoll - abgesehen davon, dass die US-Bilder mit diesen Geräten auch einfach faszinierend sind (und man sich deshalb durchaus auf die Untersuchung freuen kann...)

Gruß,
cloudy3

Beitrag von sanni582 19.09.08 - 15:02 Uhr

Hallöchen,

also von meiner Frauenärztin werde ich auch eine Überweisung dorthin erhalten. Sie sagt, gerade weil es Zwillinge sind, möchte Sie, dass alles genau untersucht wird.

Liebe Grüße
Sanni #ei #ei 15+4

Beitrag von josili0208 19.09.08 - 15:09 Uhr

huhu, bei uns (Portugal) ist die FD einfach der reguläre 2.US der halt genauer gemacht wird, also gehen da alle Schwangeren hin.
lg jo

Beitrag von babsi1785 19.09.08 - 15:37 Uhr

Bei mir wurde das nur in der 1. SS gemacht da meint FA eine Zyste im Baby entdeckt hat. Und ein anderer Arzt das nun genauer untersuchen sollte.