Privatinsolvenz---Vergleich ablehnen!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von rose79 19.09.08 - 14:42 Uhr

hallo,

vielleicht kann mir jemand sagen,was passiert,wenn ich als gläubiger einem vergleich nicht zustimme??

kurze erläuterung: ich habe einen Titel gegen meinen Ex und habe heute post von seinem anwalt bekommen,das er die Pi beabsichtigt und uns einen vergleich anbietet.:-[
es geht um 5500€ und und habe keine lust "nur" 50 Euro zu bekommen.
aber was ist wenn ich diesem vergleich nicht zustimme? bekomme ich dann garnichts??

es wäre toll,wenn mir jemand helfen kann....!

lg und #danke

sandra

Beitrag von christinamarie 19.09.08 - 14:46 Uhr

es geht aber nicht um Rückstände im Kindesunterhalt?

LG
Christina

Beitrag von rose79 19.09.08 - 14:47 Uhr

nein....mit kindesunterhalt hat es nichts zu tun!

lg

sandra

Beitrag von dore1977 19.09.08 - 15:24 Uhr

Hallo,

hat er Dir wirklich nur 50E geboten ? Das ist frech, aber manchmal siegt Frechheit eben.
Ich wäre damit auch nicht zu frieden. Ich würde ein Schreiben aufsetzen und darin erklären das Dir 50E zu wenig sind und das Du Summe X haben möchtest. Dann sind die dran ein "Gegenangebot" zu machen. Dann könnt ihr Euch langsam rantastsen oder auch nicht.

lg dore

Beitrag von rose79 19.09.08 - 15:32 Uhr

Hallo Dore,

ne das mit den 50 euro war ein beispiel.
hab den brief heute erst bekommen,muss alle unterlagen erst zu seinem anwalt schicken.
kann ja sein das er sagt,er kann mir nur 50 euro bezahlen und der ursprungsbetrag beträgt 5500 euro,da wäre er ja fein raus!
bin mal gespannt,was sie als vergleichsangebot vorschlagen


danke und lg

sandra

Beitrag von morkel- 19.09.08 - 17:12 Uhr

Ist es möglich das dein ex nur dich als gläubiger los werden will ?oder sind da wirklich noch mehr.Frage doch den Anwalt ob du die Gläubigerliste einsehen darfst und welche Masse zur Verteilung anstehen würde.Bei hoher Verschuldung von deinem Ex und geringer Masse könnte dann die Quote gegen fast null laufen.Da sind 50,- Euro viel.Denn wenn dein Ex nur dich loswerden will und du unterschreibst den vergleich und der sagt hinterher ätschi bätschi war gar nicht so schlimm kannste nix mehr machen.

Beitrag von tragemama 19.09.08 - 17:14 Uhr

Hallo Sandra,

um einen Antrag auf PI stellen zu können, muss (!) der Schuldner vorher allen Gläubigern einen quotalen Ausgleich (=außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan) anbieten. Nur wenn hier Gläubiger "nein" sagen, darf die PI überhaupt beantragt werden.

Ich würde an Deiner Stelle seinen Anwalt anrufen und mit ihm reden, was während einer Privatinsolvenz an Quote zu erwarten wäre. Dann entscheide danach.

LG Andrea

Beitrag von parzifal 19.09.08 - 18:06 Uhr

Man kann als Vergleich ja auch niedrige Monatsraten und lange Laufzeit vorschlagen.